Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Franck Ribéry
Pippi in den Augen
Antworten

Es gibt Tausende von Söldnern, aber nur ganz wenige, die so für einen Verein stehen.

Danke für deine Hingabe, die tolle Zeit, unvergessliche Dribblings und Tore und deine Treue, dem Verein und den Fans gegenüber.

Ich werde dich nie vergessen.

Ich würde mich freuen, wenn du bald in die Familie zurück kehrst.
el-capitano, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jan 2013.
Antworten

ich hatte auch feuchte Augen und hoffe das er auch in Zukunft bei Bayern eine Rolle spielen wird.

Solche Helden brauchen wir!
. . . Müller spielt immer . . .
Antworten

Ist echt zum heulen......
Wie bei Kahn oder Scholl.
Ein FC Bayern ohne die Jungs ist eigentlich unvorstellbar.
Bayern durch und durch. Jetzt noch 2:0 gegen Leipzig durch Tore von ..........
„Wenn sie wüßten, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison.......“
- Uli Hoeneß 
Antworten
 Es bedanken sich: sepp

Wenn Ribéry noch gegen Leipzig trifft nenn ich mein erstes Kind Franck.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(21.05 2019, 13:44)Boeschner schrieb:  Wenn Ribéry noch gegen Leipzig trifft nenn ich mein erstes Kind Franck.

Wird ja lustig bei einem Mädchen.
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

Zwischen ihm und Ribéry habe es aber auch gekracht. "Kurz vor Weihnachten 2011 traten wir im Pokal in Bochum an, als es kurz vor Schluss einen Freistoß gab. Franck wollte schießen, ich rief, Toni Kroos solle es tun. Wir gewannen kurz vor Schluss 2:1 und jubelten in der Kabine. Franck war stinkesauer und motzte herum. Ich war genauso geladen und außer mir, schrie zurück", erinnerte sich Heynckes.
Funkstille zwischen Heynckes und Ribéry
"Franck und ich gingen wortlos in die Winterpause. Da rief mich im Weihnachtsurlaub Daniel van Buyten, Francks bester Freund, an und sagte, er wolle mir mitteilen, dass sich Franck entschuldigen möchte", erinnerte sich Heynckes und verriet, wie sich die Wogen letztlich wieder glätteten: "Vor dem zweiten Rückrundenspiel, zu Hause gegen Wolfsburg, sagte Schweinsteiger zu mir: "Trainer, tun Sie mir bitte einen Gefallen und reden Sie mit Franck!"
Ich rief ihn auf mein Zimmer, nach unserem Gespräch umarmte mich Franck und sagte: 'Danke, Trainer! Ich werde morgen super spielen.' Er löste sein Versprechen ein."

Quelle Sport1
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste