Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FC Barcelona
Wen holt barca dann? Dembele?
Empty your mind, be formless,shapeless like water. If you put water into a cup it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot it becomes the teapot. Now, water can flow or it can crash. Be water my friend.
Antworten

Na sicher. Dortmund wird sich jetzt denken:
"Och, die tun mir aber leid, die kleinen. Hier: könnt Dembele haben. Prima oder? Nu weint aber nicht mehr so..."
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

Deal von Neymar wohl nun durch. Ist vom Training freigestellt, hat sich heute wohl von den Kollegen verabschiedet, und ist zusammen mit Berater in Paris.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Antworten

(21.07 2017, 13:13)jaichdenke schrieb:  Na sicher. Dortmund wird sich jetzt denken:
"Och, die tun mir aber leid, die kleinen. Hier: könnt Dembele haben. Prima oder? Nu weint aber nicht mehr so..."

Bei über 200 Millionen Ablöse würde ich das sofort unterstreichen. Dembele ist in 2-3 Jahren spätestens sowieso weg, warum nicht das Maximum gleich jetzt holen ? Mehr wird man später garantiert nicht bekommen. Zudem ist ein neuer Trainer da, von einer langjährigen Konstanz kann bei Dortmund also sowieso keine Rede sein. Zugegeben ist der Zeitpunkt relativ spät, das ist aber auch schon das Einzige was dagegen spricht.
Antworten

(02.08 2017, 10:52)Cookie Monster schrieb:  
(21.07 2017, 13:13)jaichdenke schrieb:  Na sicher. Dortmund wird sich jetzt denken:
"Och, die tun mir aber leid, die kleinen. Hier: könnt Dembele haben. Prima oder? Nu weint aber nicht mehr so..."

Bei über 200 Millionen Ablöse würde ich das sofort unterstreichen. Dembele ist in 2-3 Jahren spätestens sowieso weg, warum nicht das Maximum gleich jetzt holen ? Mehr wird man später garantiert nicht bekommen. Zudem ist ein neuer Trainer da, von einer langjährigen Konstanz kann bei Dortmund also sowieso keine Rede sein. Zugegeben ist der Zeitpunkt relativ spät, das ist aber auch schon das Einzige was dagegen spricht.

Und weil man schon den Trainer gewechselt hat, gibt man dann noch einen guten Spieler ab, für den man in dieser Transferperiode wahrscheinlich keinen Ersatz findet? Dortmund hat auch noch sportliche Ansprüche zu erfüllen, nicht nur finanzielle. Am Ende der Saison ist es dann was anderes, vor allem wenn sich ein gewisser Ismaila Sarr bei Rennes bis dahin gut macht.
(All das unter dem Vorbehalt, dass Barca eh niemals so viel Geld für Dembele locker machen will. Und für 70 Millionen muss man nicht zwingend(!) verkaufen, so seltsam das auch klingt)

Bin aber gespannt, was Barca jetzt macht!
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Antworten

Mir fällt dazu nur eins ein: Der Fußball entwickelt sich zu einer inflationären Krankheit, die dringend einen Reset benötigt, sonst werden die heute bekannten fußballerischen Verhältnisse bald der Vergangenheit angehören.
ICH HABE KEINE AHNUNG!
-passe somit perfekt hier her-
BAYERNSYMPATHISANTIN
Antworten

(02.08 2017, 13:06)Hanna Bach schrieb:  Mir fällt dazu nur eins ein:  Der Fußball entwickelt sich zu einer inflationären Krankheit, die dringend einen Reset benötigt, sonst werden die heute bekannten fußballerischen Verhältnisse bald der Vergangenheit angehören.

Der Fussball ist eh schon lange Nebensache im Geschäft Fussball. 
„Du verfehlst 100 % der Torschüsse, die du nicht machst.“
- Wayne Gretzky
Antworten

Wollte Barca nicht Griezmann haben wenn Neymar weg gehen sollte!  Huh
Auch wenn der seinen Vertrag bei Atlético verlängert hat, was aber in der Regel heute nicht mehr viel aussagt, bin mal gespannt wen Barca da nun haben möchte!
Antworten

Ich hab zB von Coutinho gelesen.
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Antworten

(02.08 2017, 12:35)Jarou schrieb:  
(02.08 2017, 10:52)Cookie Monster schrieb:  
(21.07 2017, 13:13)jaichdenke schrieb:  Na sicher. Dortmund wird sich jetzt denken:
"Och, die tun mir aber leid, die kleinen. Hier: könnt Dembele haben. Prima oder? Nu weint aber nicht mehr so..."

Bei über 200 Millionen Ablöse würde ich das sofort unterstreichen. Dembele ist in 2-3 Jahren spätestens sowieso weg, warum nicht das Maximum gleich jetzt holen ? Mehr wird man später garantiert nicht bekommen. Zudem ist ein neuer Trainer da, von einer langjährigen Konstanz kann bei Dortmund also sowieso keine Rede sein. Zugegeben ist der Zeitpunkt relativ spät, das ist aber auch schon das Einzige was dagegen spricht.

Und weil man schon den Trainer gewechselt hat, gibt man dann noch einen guten Spieler ab, für den man in dieser Transferperiode wahrscheinlich keinen Ersatz findet? Dortmund hat auch noch sportliche Ansprüche zu erfüllen, nicht nur finanzielle. Am Ende der Saison ist es dann was anderes, vor allem wenn sich ein gewisser Ismaila Sarr bei Rennes bis dahin gut macht.
(All das unter dem Vorbehalt, dass Barca eh niemals so viel Geld für Dembele locker machen will. Und für 70 Millionen muss man nicht zwingend(!) verkaufen, so seltsam das auch klingt)

Bin aber gespannt, was Barca jetzt macht!

Schlimmer wärs bei einem Tuchel gewesen glaube ich. Ich hab ja gesagt der Zeitpunkt ist nicht ideal, aber bei der Summe wäre ein Ersatz durchaus zu bekommen. Weil wie gesagt, sowohl der Spieler als auch der Trainer werden sehr wahrscheinlich in 2-3 Jahren sowieso wieder weg sein und dann wahrscheinlich für viel weniger Geld.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste