Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Philipp Lahm [Karriereende]
"Es war immer klar, dass ich Sportvorstand werden möchte"

http://www.sportbuzzer.de/artikel/philipp-lahm-ich-wollte-sportvorstand-des-fc-bayern-werden/
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

(22.08 2017, 08:34)Jano schrieb:  "Es war immer klar, dass ich Sportvorstand werden möchte"

http://www.sportbuzzer.de/artikel/philipp-lahm-ich-wollte-sportvorstand-des-fc-bayern-werden/


ja...
ich schätze es ist manchmal ein gewisses Problem von Hoeneß, im Bezug auf seine Person, wie er auf bestimmten Sachlagen reagiert, sei es bei Personen die er nicht gerade sympatisch findet, oder auch auf vorherrschende Meinungen.
Ich würde ihn jetzt schon als sehr engstirnig bezeichnen und diese Charaktereigenschaft kommt ihm und dem Fc bayern manchmal negativ zugute.
wie auch hier!

ich finde Lahm wäre bei weitem der bessere Kandidat gewesen, aber nur weil er mit dem Berater und mit ein paar anderen Dingen so sine Probleme hatte, haben wir jetzt einen Brazzo an der Backe!
Sorry, eine absolute Fehlbesetzung, in meinen Augen. Aber hier ist eben wieder genau das Problem.
Hoeneß würde dies jetzt nie zugeben. Der schleift den jetzt durch auf Teufel komm raus! Weil er auch nie einen Fehler zugeben würde und so hat er sich mit seiner Engstirnigkeit diesen Posten und eine wesentlich qualifiziertere Lösung um Lahm für die nächsten Jahre verbockt!
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

Und wieso genau sollte er zugeben, was überhaupt noch zu diesem Zeitpunkt nicht belegt werden kann? Weil du das so sagst? Weil deine Meinung die Qualifizierte ist?
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

(22.08 2017, 09:22)jaichdenke schrieb:  Und wieso genau sollte er zugeben, was überhaupt noch zu diesem Zeitpunkt nicht belegt werden kann? Weil du das so sagst? Weil deine Meinung die Qualifizierte ist?

ich hab nie geschrieben, dass meine Meinung die qualifizierte ist, es ist halt meine Meinung.
alleine wenn ich einen Salihamidzic in Interviews höre, dann verstehe ich wirklich nicht, was der auf diesen Posten verloren hat!
auch im Bezug auf seine Vorkenntnisse in diesem Bereich. was qualifiziert ihn für einen Posten für den Sportdirektor?
aber gut...

jetzt ist er da, mit dem Segen von Hoeneß. aber spinnen wir die Geschichte mal weiter. sollte er keine großen Dinge bewegen, wovon ich mal ausgehe und in zwei Jahren wird er abgesägt und es kommt dann ein Lahm, dann würde mich schon mal interessieren wie alle argumentieren, wie diese Entscheidung zu treffen war.
Warum man sich nicht gleich für ihn entschieden hat und man lieber einen Brazzo geholt hat?

ein's kann ich dir garantieren, sehr lange bleibt Brazzo nicht bei uns!
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

Tja Philipp, solange der Uli da ist, wird es wohl nichts werden mit dem Posten, leider!popcorn
Antworten
 Es bedanken sich: Mädel

Die Saison wird ohne Philipp Lahm und co für euch schwer,und das Brazzo den Posten bekommen hat ist doch klasse als ex HSVer  Klatsch
Antworten

Sehe ich auch so, Almöhi.
Ein freundliches Wort kostet nichts. Und doch ist es das schönste aller Geschenke.
(Daphne du Maurier)
Antworten

(22.08 2017, 14:45)Almöhi schrieb:  Tja Philipp, solange der Uli da ist, wird es wohl nichts werden mit dem Posten, leider!popcorn

Ich glaub das liegt nicht nur am Uli. Sammer hat man auch in den Vorstand geholt. Hat wohl eher Gründe in der Unerfahrenheit von Lahm, die man ihn für ein Vorstandsamt nicht zutraut. Und wenn man die Reißleine ziehen muss bekommt man ein Vorstandsmitglied nur sehr schwer bis unmöglich wieder raus. Hinzu kommt, dass Lahm als Vorstand einer AG weisungsfrei agiert.
Antworten

https://www.bild.de/sport/fussball/philipp-lahm/darum-wollte-er-den-bayern-job-nicht-55712856.bild.html

ach ja,
hätten sie ihn doch einfach den Job gegeben und Hoeneß wäre ein paar Schritte zurückgetreten, dann sähe es heute vielleicht anders aus, aber naja....
im Nachhinein ist man immer schlauer! Oder doch nicht   Confused
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste