Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(9) Robert Lewandowski
(13.03 2019, 17:32)davidpollar schrieb:  
(13.03 2019, 16:43)Boeschner schrieb:  
(13.03 2019, 16:41)Wembley Nacht schrieb:  Weiß nicht, ob man das zerschießen der Bundesliga dieses Jahr unbedingt als ein Qualitätsmerkmal für das Prädikat Weltklasse durchgehen lassen sollte.

Er scort in einer schwierigen Saison für uns mehr als je zuvor. Ohne Lewandowski wären wir im Moment am Ende.

Stimmt nicht .  Schau dir allein die Rückrunde an und wer wann die Tore gemacht hat.  Dann müsste dir auffallen ,dass die Dosenöffner immer andere waren und lewandowskis Tore meist Ergebniskosmetik waren .  Lediglich gegen Schalke machte er das wichtige 2:1 und wie ernst man Schalke nehmen kann haben wir gestern gesehen 

Ein 2:0 kann auch wichtig sein.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

Das Lewandowski auch in den CL crunch time Spielen treffen kann hat er eindrücklich bewiesen, allerdings noch im falschen Trikot des des BVB im CL Halbfinale 2013 mit seinen Toren zum 4:1 Hinspiel Heimsieg gegen Real.

Leider hat er diese Leistung in den bisherigen 4 Jahren plus 1 AF Hinspiel dieses Jahr bei uns noch nicht mal ansatzweise gegen die Top Gegner gezeigt. Und die Entschuldigungen für Ihn wichtige Zuspieler fehlten in diesen Spielen verletzungsbedingt zieht auch nicht immer. Er selbst war nur in einem Jahr gehandikappt durch eine Verletzung.

Heute wäre mal wieder so eine Chance für Ihn, insbesondere um die Realität mit seinem Eigenbild (weltbester 9er/Stürmer) in Einklang zu bringen. Abgesehen von dieser verfahrenen Saison hätte Bayern sehr wahrscheinlich die letzten 4 Jahre auch ohne Lewandowski die gleichen nationalen Erfolge gehabt mit einem anderen billigeren 9er. Lewy sollte bei seinem Anspruch den Unterschied in den CL crunch time Spielen machen.

Stand jetzt hat er dies noch nie bei Bayern gebracht. Dazu seine Schmollen und Wechseltheater und offensichtliches lustloses Verhalten auf dem Platz von Frühjahr bis Ende 2018 - fand ich total daneben. Ok das hat Uli (Niko und Brazzo werden da an der Säbener nicht wirklich ernst genommen) dann gegen Ende letzten Jahres hinbekommen - aber die wahre internationale Weltklasse könnte er heute zum ersten Mal in einem CL Spiel für Bayern zeigen. Wünschen tue ich es wie schon öfters vergeblich aber der Glaube schwindet immer mehr. Schaun mehr mal.
Antworten

(13.03 2019, 17:06)Wembley Nacht schrieb:  
(13.03 2019, 17:03)Boeschner schrieb:  
(13.03 2019, 17:00)Wembley Nacht schrieb:  Für die Liga brauche ich keinen Stürmer, der 15 Millionen verdient.

Doch! Lewandowski ist sein Geld wert!

Nicht, wenn er in den wichtigen CL-Spielen nicht trifft. In der Liga hat ein Mandu auch absolut ausgereicht.

Erstens, Lewandowski trifft in wichtigen CL Spielen. Dass er es nicht tut, ist einfach glattweg gelogen. Dass es am Ende nicht reicht, hat ja wohl nicht er zu verschulden.

Zweitens, wenn Lewandowski unser Starspieler ist, was er neben James auch ist, dann ist er sein Gehalt locker wert, weil er zum einen einen weltweiten Namen hat und für Prestige und Trikotverkäufe und einen höheren Marktwert sorgt (wie James auch), und zum anderen wird man nicht einfach mal so Rekordtorschütze in der Liga und lässt einen Namen nach dem anderen hinter sich. Das Argument "bei Bayern trifft jeder" ist komplett falsch, denn Namen wie Toni, Klose, Gomez usw, die alle irgendwann mal als Wunderstürmer bezeichnet wurden, haben sich alle hier nicht annähernd so etablieren können.
Lewandowski ist im Vergleich zu jenen eine eigene Kategorie. Dass er für die falsche Nationalmannschaft spielt, kann er nichts.

Und drittens, das Argument, für die Liga braucht man keinen 15 Millionen Stürmer, ist genauso Käse wie die Aussage, für die Meisterschaft kann auch die Oma trainieren. Man kann ja gern mal ne Saison mit Kategorie Wagner durchspielen, der schießt Real sicher in Grund und Boden.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten
 Es bedanken sich: Boeschner , cosray8d

Wir haben es auch nicht anders verdient. Wer sich blenden läßt und der Meinung ist den weltbesten 9er zu haben, der darf sich nicht wundern wenn man gegen Top-Teams keinen Stich sieht. Für mich ist Lewa nicht besser als ein Gomez, Toni oder Klose. Jeder hat seine Qualitäten. Makaay nehme ich mal außen vor, der für mich der beste Stürmer der letzten Jahre war.

Was hat der Lewa gegen Liverpool für Bälle weit abprallen lassen. Ein absoluter Witz waren seine 2-3 versuchten Dribblings, mit welcher Qualität will er denn da Punkten? Mit Schnelligkeit und Technik sicher nicht. Da kocht ihn wirklich jede gute Abwehr ab. Habt ihr gesehen wie lange Mane und Salah den Ball im Dribbling an und in unserem Strafraum den Ball behaupten und mit sich führen können?

Lewa ist gut oder auch sehr gut wenn er im Strafraum frei angespielt wird und etwas Platz hat oder einem ihm unterlegenden Abwehrspieler gegenübersteht. Dann trifft er, keine Frage. Aber er schafft selber kaum Chancen und wird bei guten Abwehrreihen leicht aus dem Spiel genommen.

Zusätzlich schafft er es in 7 Topspielen in den KO-Runden sich kaum frei zulaufen. Das ist doch alles kein Zufall, dass er in allen Spielen gerade mal 3-4 Chancen hat.

Ne, ne man spielt dieses weltbester 9er Theater mit, weil man weiß in dieser Fritten-Liga will eh kein Star mehr kommen und deshalb ist Lewa für uns die absolut beste Option.
Antworten
 Es bedanken sich: DerBomber

Er wird aber auch auf Grund der schwachen Flügel gedoppelt
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

Das Spieler-Bashing ist sowas von der falsche Ansatz vor allem dann, wenn die schlechte Leistung des Einzelspielers eigentlich auf eine schlechte Kollektivleistung zurückzuführen ist.
Kovacs schlechte Bilanz gegen höherklassige Gegner wurde schon thematisiert und sollte schonmal ein Indiz für die Kompetenz des Trainers sein.
Die im Vergleich zum letzten Jahr viel schlechtere und stagnierende Einzelleistung der Spieler die andere.
Neuer kann kaum noch seine Stärke ausspielen, die ihn groß und einzigartig gemacht hat, nämlich die des 11ten Feldspielers.
Wenn Torschüsse gegen ihn kommen, dann sind sie viel wahrscheinlicher unhaltbar.
Das Neuer langsam abbaut will ich damit nicht bestreiten, jedoch könnte ein besserer Trainer dies auch besser kaschieren.
Dasselbe Problem mit Hummels und Boateng.
Beide haben immer noch das Potential in dem richtigen System Weltklasse zu spielen.
Jedoch bleibt ihre Fähigkeit zum guten Aufbauspiel in Kovacs "Parking the Bus" - System ungenutzt.
Klar sind beide altersbedingt langsamer geworden, doch bspw. auch ein Ramos konnte dies unter Zidane durch den Fokus auf seine Stärken umgehen.
Das bestmögliche Mittelfeld Martinez-Thiago-James verkommt zur reinen Schadensbegrenzungseinheit.
Ist auch nur einer der 3 nicht auf dem Feld schon kann man sich auf ein sehr zähes Spiel einstellen (also noch zäher).
Und das es offensiv auch keinen Plan gibt außer nach einem Konter mit der halbe Mannschaft nach vorne zu rennen tut sein übriges.
Lewa, Gnabry und Coman (wenn er denn gesund ist) müssen sich halt irgendwie kümmern.
Dass Lewa nicht (mehr) das Niveau von Messi und Ronaldo hat ist wohl jedem klar nur auch diese beiden Spieler brauchen ein Gerüst, ein System in dem sie gut spielen können.
Ich darf an dieser Stelle an Messis Argentinien und Ronaldos zahlreiche Flauten erinnern, die zwischen einigen Topspielen von ihm auch vorkommen.
Lewa hat in den letzten Spielen auch ein Formtief das gebe ich zu, aber er ist trotzdem der beste Stürmer der Bundesliga und Alternativen auf gleichem oder gar höherem Niveau werden wir nicht bekommen.
LFC hatte übrigens auch ein Formtief, doch wir waren einfach so dermaßen schlecht im Vergleich, das Klopp mit Leichtigkeit gewinnen konnte.
Mit Pep, Jupp, Nagelsmann, Hasenhüttl, Tuchel oder Rose als Trainer wären wir mit Sicherheit gegen dieses blasse LFC weiter gekommen.
Und Lewas Formtief wäre mit Sicherheit nicht so deutlich geworden.
Und wir wären mit Sicherheit nicht wie Tedescos Schalke aufgetreten in einem Cl-Spiel wo man normalerweise erwarten würde, dass der FCB mit einer Siegermentalität und Dominanz angetreten wäre.
Ums kurz zu machen Kovac ist kein Motivator, hat keinen Plan von Ballbesitz und kann nicht mit Stars umgehen und deren Stärken fördern, hat keinen Plan von Ingame-Coaching, hat keinen Plan von Talentförderung, von Rotation sowieso nicht und ist definitiv der falsche Trainer für den FCB und jeden anderen Verein, der sich nicht in der Underdog-Rolle sieht.
Was Kovac allerdings gut kann ist Bullshit labern und mit den Medien gut umgehen was ihn zu einen strahlenden Beispiel eines Blenders macht.
Jeder andere Trainer, der Robbery und Müller von vornherein auf die Bank gesetzt hätte und mit einem ausländischen Akzent gestraft worden ist, wäre mit Sicherheit bei gleicher Spielweise und Punkten schon vor Monaten entlassen worden und wäre in der Presse als einer der schlechtesten Bayerntrainer aller Zeiten deklariert.
Aber als der Blender, der er nunmal ist, ist er gut Freund mit den Medien und da kann er seine eigene Inkompetenz auf Spieler abwälzen, die noch vor einem Jahr in einem guten System mindestens internationale Klasse gezeigt haben.
Die Medien (insbesondere Bild und Sport1) nehmen ihm sogar die Arbeit ab und schießen gegen Ausländische Spieler wie Lewa und James.
Obwohl diese Spieler (trotz Formtief) die geringste Schuld an der wohl schlechtesten Leistung in der CL seit mehr als einem Jahrzehnt haben.
Und mal ganz ehrlich, wenn ihr lieber die Schuld den Spielern anlasten wollt anstatt diesen miesen Auftritt im ganzen zu betrachten, dann herzlichen Glückwunsch auch ihr seid auf einen Blender hereingefallen.
"James ist ein Geschenk des Himmels für den FC Bayern" -Jupp Heynckes
Antworten

Ach was, Ancelotti hat man auch mehr als eine Saison gegeben. Den Vorwurf, Uli und Kalle würden Trainer benachteiligen, weil sie ausländisch sind, kann ich nicht nachvollziehen.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

Ancelotti war in seiner ersten Saison aber auch nicht Mal im Ansatz so peinlich. In der 2 Saison hat man dann aber nach paar Niederlagen die Reißleine gezogen. Das muss bei Kovac diese Saison geschehen. Und es ist schon seltsam wie viel Rückendeckung Kovac bekommt, wenn man sieht wie mit Pep oder auch Carlo umgegangen wurde
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten
 Es bedanken sich: cosray8d

(15.03 2019, 11:54)Boeschner schrieb:  Ach was, Ancelotti hat man auch mehr als eine Saison gegeben. Den Vorwurf, Uli und Kalle würden Trainer benachteiligen, weil sie ausländisch sind, kann ich nicht nachvollziehen.

Die erste Saison unter Ancelotti war aber auch viel besser als die von Kovac sogar die Spielweise in der 2. War nicht mal ansatzweise so schlecht wie die bei den Spielen gegen Lfc oder Düsseldorf.
Daher hab ich auch geschrieben mit der selben Spielweise im Vergleich.
Auch ging es mir in meinem Beitrag vor Allem um den Umgang der Medien mit unseren Trainern und Spielern.
Diese hat übtigens auch einen Einfluss auf unsere Entscheidungsträger, da sie entweder Trotzreaktionen hervorruft (vor Allem wenn es um Ulis Lieblinge geht) oder sie beeinflussen Aufstellungen (siehe Löw und Müller spielt immer)
Kalle möchte ich da aber auch außen vor wissen, da das Theater erst wieder mit Uli so richtig Fahrt aufgenommen hat.
Und nochmal ich glaube nicht, dass ein ausländischer Trainer mit starkem Akzent so viele Vorschusslorbeeren bekommen hätte wie Kovac und bei Gleicher Spielweise so viel Rückhalt genießen würde.
Aber schön, dass du an meinen restlichen Ausführungen nichts auszusetzen hast.
"James ist ein Geschenk des Himmels für den FC Bayern" -Jupp Heynckes
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste