Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M. Scholl
#1
Weis hier jmd. genaueres über den Abgang des einstigen Puplikumsliebling Mehmet Scholl?
Antworten

#2
Vielleicht war ihm seine TV-Karriere wichtiger, als irgendein unterklassiges Team zu trainieren. Nachvollziehbar.
30.06.2012
"next time, next time"...

13.07.2014
BOOM!! ⚽️
Antworten

#3
Ja, das kam wegen seiner Aussage damals wegen Gomez und dem wundliegen, da hat er im Verein kräftig Gegenwind bekommen. Daraufhin sagte er er macht dann lieber nur eines wegen Gewissenskonflikt und entschied sich fürs Fernsehen
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Antworten

#4
Recht hat er. Dann kann ich ihn wenigstens ab und an nochmal sehen - unsre Bayernlegende.
„Du verfehlst 100 % der Torschüsse, die du nicht machst.“
- Wayne Gretzky
Antworten

#5
Auch auf die Gefahr hin, mich jetzt unbeliebt zu machen: Ich finde Mehmet Scholl als TV-Experte irgendwie fehl am Platz. Meistens sagt er nur das Offensichtliche oder redet einigermaßen inhaltsleer. Ich glaube, man hat ihn da nur hingestellt, weil er 1. dazu Lust hatte und 2. so beliebt ist. Mir wäre ein so kluger und spielintelligenter Ex-Spieler wie Scholl als Nachwuchs-Coach lieber gewesen.
"Ein Leben ohne den FC Bayern wäre vorstellbar aber sinnlos!"
Antworten

#6
Über die fußballerische Fachkompetenz von Scholl braucht man wohl hier nicht zu diskutieren!
Für mich hat er die, ohne jede Einschränkung.
Die mediale Darstellung ist wieder ein anderes Thema.
Nach meinem subjektiven Empfinden, macht er hier und da mal einen nicht so souveränen Eindruck vor der Kamera.
Dass er aber inhaltsleer daher redet, empfinde ich nicht so.

Gruss
Antworten

#7
Mit inhaltsleer meinte ich im Grunde nur, dass er gegenüber Vorgängern wie Klopp oder Netzer irgendwie weniger trennscharf ist. Es kann aber auch sein, dass er die Zunge hüten musste, weil er ja in der Doppelfunktion FCB/TV stand. Ich bin aber auch nicht begeistert über Oli Kahn als TV-Experte. Mir liegt da irgendwie zu wenig Abstand zwischen aktiver Profilaufbahn und Nachfolgejob im Fernsehen. Da mag mancher zwar sagen, dass sie noch frisch sind und es besser beurteilen können, aber irgendwie habe ich da immer das Gefühl, sie gehen auf Eierschalen, weil sie niemanden verprellen wollen, Stichwort: Man weiß ja nie was noch kommt. Das dürfte nach Mehmet Scholls Disput mit dem FCB über die Gomez-Aussage nicht besser geworden sein. Letzten Endes bleibt für mich ein klares: Man wird sehen (oder: Schau'n mer mal)
"Ein Leben ohne den FC Bayern wäre vorstellbar aber sinnlos!"
Antworten

#8
Scholl sein Problem ist das er kaum Führungsqualitäten mitbringt. Mehmet ist, wie Sammer sagen würde, ein Individualist und diese Typen sind keine geborenen Trainer. Ich denke auch das er im TV besser aufgehoben ist. Das ganze ist auch so ziemlich unter gegangen bei DER Saison 12/13.

Danke für die Auskünfte,
Grüße Mücke
Antworten

#9
Mehmet Scholl scheint nichts von der aktuellen Trainergeneration zu halten. Smile 

Hier klicken
#Rekordmeister



Antworten

#10
(05.09 2015, 11:01)Munich schrieb:  Mehmet Scholl scheint nichts von der aktuellen Trainergeneration zu halten. Smile 

Hier klicken

Mario Gomez scheint nichts von Memed Scholl zu halten :-) (wund gelegen)
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste