Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(5) Mats Hummels
#21
Ich äußere mich jetzt auch mal zu der Sache. 

Wenn die Zahlen oben stimmen sollten (30mio + 10mio Gehalt), wäre es definitiv ein extrem guter Transfer für uns. Hummels ist zusammen mit Boateng meiner Meinung nach der beste IV der BL und als einziger auf Weltklasse-Niveau. 

Traurig fände ich nur, dass es dann noch unwahrscheinlicher wird, dass wir mal wieder eine interessante Bundesliga erleben werden. Ich hab das schon vor einem Jahr gesagt und mache jetzt auch keinen Hehl daraus: Die Bundesliga verfolge ich nur noch mit moderaten Interesse, weil wir einfach zu gut für den Jammerhaufen sind. Dortmund ist der einzige Lichtblick, aber bei denen reicht es auch nicht.
Antworten

#22
(25.04 2016, 08:46)StepMuc schrieb:  Ich äußere mich jetzt auch mal zu der Sache. 

Wenn die Zahlen oben stimmen sollten (30mio + 10mio Gehalt), wäre es definitiv ein extrem guter Transfer für uns. Hummels ist zusammen mit Boateng meiner Meinung nach der beste IV der BL und als einziger auf Weltklasse-Niveau. 

Traurig fände ich nur, dass es dann noch unwahrscheinlicher wird, dass wir mal wieder eine interessante Bundesliga erleben werden. Ich hab das schon vor einem Jahr gesagt und mache jetzt auch keinen Hehl daraus: Die Bundesliga verfolge ich nur noch mit moderaten Interesse, weil wir einfach zu gut für den Jammerhaufen sind. Dortmund ist der einzige Lichtblick, aber bei denen reicht es auch nicht.

Also, das mit der Langeweile, tut mir Leid! Daran sind die anderen Mannschaften schon selbst schuld. Und keinem kann dem Hummels vorwerfen, alles in seiner Karriere erreichen zu wollen. Der wird sich auch die Frage stellen, kann ich mit Dortmund die CL gewinnen? Deutscher Meister ist er ja schon. Und diese ewigen Vorwürfe, wir schwächen die Konkurrenz und so Blödsinn. Hummels sieht doch jetzt deutlich was in Dortmund los ist. Gündogan wird gehen, Auba vielleicht auch. Miki...evtl auch. Kannst du mit so einem Team international was reißen? Wohl eher nicht. Und wir setzen keinem Spieler die Pistole auf die Brust, sondern bieten Verträge an wie es auch der BVB tut. Nur langsam sollte sich der sympathische, geile, tolle...BVB doch mal hinterfragen, warum es ihm nie gelingt seine Leistungsträger zu halten!
Antworten

#23
(25.04 2016, 09:10)lavl schrieb:  
(25.04 2016, 08:46)StepMuc schrieb:  Ich äußere mich jetzt auch mal zu der Sache. 

Wenn die Zahlen oben stimmen sollten (30mio + 10mio Gehalt), wäre es definitiv ein extrem guter Transfer für uns. Hummels ist zusammen mit Boateng meiner Meinung nach der beste IV der BL und als einziger auf Weltklasse-Niveau. 

Traurig fände ich nur, dass es dann noch unwahrscheinlicher wird, dass wir mal wieder eine interessante Bundesliga erleben werden. Ich hab das schon vor einem Jahr gesagt und mache jetzt auch keinen Hehl daraus: Die Bundesliga verfolge ich nur noch mit moderaten Interesse, weil wir einfach zu gut für den Jammerhaufen sind. Dortmund ist der einzige Lichtblick, aber bei denen reicht es auch nicht.

Also, das mit der Langeweile, tut mir Leid! Daran sind die anderen Mannschaften schon selbst schuld. Und keinem kann dem Hummels vorwerfen, alles in seiner Karriere erreichen zu wollen. Der wird sich auch die Frage stellen, kann ich mit Dortmund die CL gewinnen? Deutscher Meister ist er ja schon. Und diese ewigen Vorwürfe, wir schwächen die Konkurrenz und so Blödsinn. Hummels sieht doch jetzt deutlich was in Dortmund los ist. Gündogan wird gehen, Auba vielleicht auch. Miki...evtl auch. Kannst du mit so einem Team international was reißen? Wohl eher nicht. Und wir setzen keinem Spieler die Pistole auf die Brust, sondern bieten Verträge an wie es auch der BVB tut. Nur langsam sollte sich der sympathische, geile, tolle...BVB doch mal hinterfragen, warum es ihm nie gelingt seine Leistungsträger zu halten!

Ich teile deine Aussage, dass ihr nicht schuld seid. Aber ich bin mir nicht sicher inwiefern zB Leverkusen diesen Sprung machen kann, den ihr nach 2012 gemacht habt. Vom bräsigen Ligabetrieb und der Finalseuche zu einer der Top-Mannschaften Europas. Nerlinger rausgeworfen etc., mal fix Martinez geholt, Pep klargemacht.
Und was soll Dortmund denn machen? Die Spieler selbst verdaddeln die Spiele und gehen dann, weil sie nix gewinnen? Tolle Logik. Alles eine Frage der Zeit. Gibt ja auch genug Spieler, die bleiben, und es werden sicher immer mehr gute Spieler kommen, je länger der BVB gut oben mitspielt.
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Antworten

#24
Nach Pannenmanu und Pannenalaba jetzt noch Pannenmats? Das kann ja was werden Tongue
Empty your mind, be formless,shapeless like water. If you put water into a cup it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot it becomes the teapot. Now, water can flow or it can crash. Be water my friend.
Antworten

#25
@ Jarou...
ja, gebe dir schon recht, Zeit und Geduld gehen nicht Hand in Hand im Fußball. Gerade heutzutage. Und Bayern hat eben die Mittel und auch das Standing sich die entsprechende Qualität zu kaufen. Nur für die Mannschaften heißt das eben, in Mitteln zu arbeiten.
Dortmund hat es ja vorgemacht, das es funktionieren kann. Nur es geht halt nicht von heute auf morgen. Dann muss ich auch den Spielern klar machen und auch von den entsprechenden Konzepten überzeugen.
Bei vielen Vereinen hab ich nur leider das Gefühl, das eben diese Geduld nicht vorhanden ist.
Bestes Beispiel Schalke. Dort wird jedes Jahr ein neuer Trainer präsentiert um den x-ten Neubeginn zu starten. Das Grundgerüst ist doch vorhanden. Viele super Talente, tolle Spieler...super Fanbase. Finanziell auch einigermaßen auch gut aufgestellt.
Aber die nehmen sich nicht die Zeit um eine Mannschaft entwickeln zu lassen.
So geht es leider bei vielen Teams der Liga, die den eigenen Ansprüchen hinterher laufen.
Im Grunde haben wir nur Bayern und Dortmund, die International auf Top Niveau sind.
Eigentlich traurig bei dieser Liga!
Aber Zeit und Geduld sind halt nicht die besten Freunde im Fußball.
Antworten
 Es bedanken sich: Zanni

#26
@ Jarou
Ich denke, dass bei Bayern (der ja immer noch irgendwie als FC Hollywood in den Hinterköpfen rumgeistert) im Hintergrund einfach besser und geplanter gearbeitet wird...und zwar ohne die "Wahre Liebe/Traditionsverein/WasauchimmerBrille.

Beispiel Alonso. Die ganze Liga (und die komplette deutsche Presse) hat die Bayern ausgelacht, weil sie sich den "alten Mann" geholt haben. Klar..großer Name..aber sooo alt. Erinnerst du dich noch an die Spiele, wo das halbe Mittelfeld und die halbe Verteidigung im Lazarett lagen. Alonso kam, sah, nahm das Spiel in die Hand und sorgte dafür, das wir in den ersten 8 Spielen absolut stabil hinten waren.

Beispiel Robben. Der ewig verletzte Robben. Keiner wollte ihn..die Byern gingen das Risiko ein...und es hat sich unterm Strich ausbezahlt. Klar war er oft verletzt. Aber wenn er fit war (und als er seinen Egoismus ablegte) war er einfach nur eine Waffe....

Sie dir den Kader jetzt an. Wir haben jetzt schon die Nachfolger für Robben, Ribbery, Alonso, Götze, Lahm..sogar noch für die eigentlich noch jungen Müller und Alaba. Welcher Verein hat dass denn aktuell?

Die Bundesliga kann eigentlich nur froh sein, dass die Bayern noch nicht das Kinder-und Jugendprogramm von Barca oder Madrid eingeführt haben (was unter Hoeneß 2.0 mit Sicherheit kommen wird).

DANN...wird es richtig finster. Wie lavl schreibt...das alles sind Dinge, die man auch mit dem Etat von Dortmund, Wolfsburg, Leverkusen oder Schalke  hinbekommt... wenn man sich halt nicht in Eigenanimositäten verzettelt sondern einen Paln verfolgt..und den seh ich bei keinem anderen Deutschen Verein (ausser..so schwer es mir fällt... RB Leipzig)
Euer Hass ist unser Stolz!
fcbjubel  
Antworten

#27
Mit dem nie endenwollenden Geldstrom aus Österreich ist es auch nicht schwer so ein Konzept gradlinig zu verfolgen. Wink
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten
 Es bedanken sich: Jarou , rotkaeppchen

#28
@Zanni, das ist sicher richtig, aber was Transfers angeht, machen andere Vereine auch vieles richtig. Leverkusen zB holt den abgehalfterten Chicharito, der jetzt eine Form aufweist, in der United ihn sehr gern wieder zurück hätte. Der Unterschied ist, dass wenn Leverkusen den kränklichen Robben verpflichtet hätte, der heute auch längst nicht mehr dort spielen würde.

Schalke hat eine exzellente Jugendarbeit, und auch der BVB wird wahrscheinlich von U15 bis U19 zumindest Staffelmeister. Zumindest was die Knappenschmiede angeht wird sich der FC Bayerns strecken müssen.
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Antworten

#29
(25.04 2016, 10:26)Jarou schrieb:  Zumindest was die Knappenschmiede angeht wird sich der FC Bayerns strecken müssen.

Och, eure Knappenschmiede reicht uns erstmal völlig aus. Wink
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

#30
Ich habe ja gehört, dass der Weigl und der Pulisic ganz gut sein sollen . Freu mich schon, wenn die unser rotes Trikot anhaben ;D

Zu Hummels:
Mittlerweile denke ich auch, dass er zu uns kommen wird.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste