Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WM 2022
#41
Genau, und ich sage lediglich das wir grössere Probleme in der Welt haben als uns um eine WM in Katar, die schwachsinnig hoch drei ist, oder Bayerns Trainingslager aufzuregen, denn das ist scheinheilig.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Antworten
 Es bedanken sich: gkgyver

#42
Ich hab jetzt schon kein Bock auf die WM 2022. Jetzt mal auch abgesehen von den politischen Umständen: Die WM wird wahrscheinlich im Winter ausgetragen, vielleicht auch im Herbst. Ich hab aber echt kein Bock auf Public Viewing mit dicker Jacke, das ist doch scheiße. Es muss warm sein beim Public Viewing, sonst ist die Stimmung kacke.
Außerdem ist Katar kein Fußball Land. Ich kann mir da einfach keine geile WM vorstellen in den ganzen Super-Luxus-Stadien mit lauter Scheichs und gekauften Fans auf den Rängen. Geht gar nicht.
Ich hoffe so sehr, dass die WM woanders stattfindet. Aber das wird nicht passieren.
#Rekordmeister



Antworten

#43
@ Gedger

Allerdings.
Allah bewahre dass wir der Region mal zeigen dass wir auch an anderen Dingen dort interessiert sind als Öl und Kohle abzustauben.

@ Munich

Kein Fußball-Land, was ist das denn für Argument? Ist Österreich ein Fußball-Land? Oder die Schweiz? Oder Polen? Trotzdem fanden dort Turniere statt.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#44
USA genau so. Ein Vorzeige-Fußballland.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

#45
Mir geht das Brimborium um die WM 2022 auch auf den Zeiger, am liebsten wäre mir natürlich mitten in Europa, aber ein Argument "Katar ist kein Fußball-Land" kann nicht gelten.
Warum sollen wir diese Länder nicht mal einbinden? Das wäre allerdings auch ohne Bakschisch gegangen.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#46
Die Diskussion, ob Katar ein Fußball Land ist oder nicht, ändert ja nichts an der Ausgangslage, dass die WM scheiße wird. Darum geht es mir.

Übrigens, gkgyver, soweit ich weiß, mussten sich Polen, Österreich oder die Schweiz keine Fans aus Spanien importieren, damit die da mal Stimmung machen. So macht es Katar nämlich gerade bei der Handball-WM, und ich denke dass es bei der Fußball-WM genau so sein wird.
#Rekordmeister



Antworten

#47
Ich seh das ähnlich wie Munich. Sollte die WM so stattfinden, wäre sie um einiges unattraktiver.
Und das mit dem "Fußball-Land" kann man schon gelten lassen. Eine wm ist ja nicht nur "Mannschaft kommt auf den Platz, spielt, fährt Heim". Wenn man mal überlegt was in Brasilien, Südafrika oder Deutschland bei der WM im eigenen Land auf den Straßen los war... Schwer vorstellbar, dass so eine Leidenschaft in Katar existiert (FIFA Rang 92!). Auch die geografische Lage ist nicht besonders toll. Außer Abu Dhabi und Dubai ist absolut nix in näherer Umgebung, wo ein Duchschnittstourist unbedingt hin möchte.
Auch der Spaß bei den deutschen Fans wäre sehr begrenzt. Public Viewing bei 5 Grad und nem Glühwein? Nee danke.
Aber all die Argumente sind sowieso hinfällig. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass das abgeblasen wird. Zum einen weil Blatter nicht abrücken wird und zum anderen wurde schon viel zu viel Aufwand in Qatar betrieben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten

#48
Dazu ein paar Anmerkungen.
Erstens interessiert Handball von Natur aus weniger Menschen als Fußball (wollte schreiben "keine Sau", aber das ist dann wohl nicht fair ...).
Zweitens hat selbst Österreich noch viermal mehr Einwohner als Katar, Polen gar 19 mal mehr, also gibt es dort mehr Publikum.
Drittens, im Gegensatz zum Handball ist eine Fußball WM ein weltweites Phänomen, der WM Tourismus würde auch ein Stadion in Nowosibirsk ausverkaufen. Spielen in Österreich Mattersburg oder Lustenau gegen Kapfenberg, sind die Stadien auch nicht voll, trotzdem ist das kein Indiz dafür dass man dort keine EM stattfinden lassen kann wegen mangelndem Interesse an Fußball.

Es glaubt doch kein Mensch, dass bei einer WELTMEISTERSCHAFT Fans gekauft werden müssen um das Stadion ansprechend voll zu bekommen.

In den letzten WM Turnieren wurden in den entsprechenden Ländern überall Stadien neu gebaut oder renoviert. Warum soll das jetzt ausgerechnet bei Katar so mega scheiße sein, abgesehen von den Arbeitsbedingungen? Dass es in Brasilien deswegen Randale gab interessiert doch heute keinen Schwanz mehr!
Zur Stimmung kann ich nur sagen, es täte den Spielen vielleicht gar nicht schlecht, wenn mal weniger nervtötende Eventies mit Klatschpappen in die Stadien kämen, sondern tatsächlich die echten Fans, die eine Reise gern auf sich nehmen.

Ach, und du glaubst echt dass es 2022 bei uns im Winter so kalt sein wird? Tongue
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#49
Positiv sehen. Höhere Chancen, an Karten zu kommen.
Habt ihr ja sicher vor, wenn euch das drumherum so wichtig ist.
Wenn ich mir die WM im TV anschaue, sind mir die Touristenmagnete ziemlich egal.
Zur Stimmung. Ja die war
in Brasilien gut. Aber was war dort mit den vielen Protesten gegen die WM? Und das in einem "Fußballland". Das ist dann alles gut?
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

#50
Ich schau mir ohnehin nur die Spiele an. Ob da jetzt 1000 rock'n rollende Araber durch die Straßen grooven, oder der Wüstenwind Heuballen über die Straßen weht, ist mir wirklich latte.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste