Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Galatasaray] Lukas Podolski
#11
Wenn man ehrlich ist, hat Podolski in großen Mannschaften nie Stammspieler-Leistungen gebracht. In München nicht, bei Arsenal fast nie, und bei der WM hat er auch keine Rolle gespielt. Kommt ja nicht von ungefähr, auch wenn Wenger nach Namen aufstellt. Mehr als Reservespieler ist er auch nicht.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#12
Meiner Meinung nach hat er sich seit der WM 2006 auch nicht mehr weiterentwickelt.Auch eine Entwicklung zum Führungsspieler ,durch die sich Spieler seiner Klasse,in den Endzwanzigern hervortuen,hat bei ihm nicht stattgefunden.Vielleicht sollte er mal wieder etwas weniger posten und sich mehr auf seinen Sport konzentrieren.
hemmi12, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Feb 2013.
Antworten

#13
Im übrigen ist es ganz schwach von Podolski, Matthäus' sportliche Kritik ins Persönliche zu ziehen. Er sollte da lieber ruhig sein, zumal jemand mit Podolskis Leistung früher höchstens Lothars Wasserträger gewesen wäre.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#14
Wo war Matthäus' Kritik denn gerechtfertigt? Loddar sollte mal schön die Klappe halten. Nur weil er mal früher ne Nummer war, muss er jetzt nicht den Moralapostel für jeden mimen. Was im Übrigen - wie Poldi anmerkte - schon irgendwie sehr ironisch ist...
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

#15
Podolski ist im besten Fußball-Alter, kriegt bei Arsenal (nicht gerade Tier 1 Mannschaft) keinen Fuß auf den Boden, ist in der Nationalmannschaft abgemeldet, sogar bei Löw, der sonst jeden Blinden aufstellt, und mosert trotzdem öffentlich was von Unzufriedenheit, und forciert Wechselgerüchte.
Matthäus sagt er sollte sich mal wieder den Arsch unter die Arme klemmen und Leistung bringen statt öffentlich zu werden, woraufhin Podolski sich über Matthäus' Privatleben lustig macht, was mittlerweile sogar jedem Stammtisch zu billig ist.
Diese ganzen gehypeten 08/15 Kicker wie Lassogga, Kramer oder Podolski sollten sich eher Notizen machen wenn ehemalige Spieler, die wirklich Weltklasss waren, ihnen ein paar Ratschläge geben, anstatt zu twittern, wie unrecht man ihnen tut. Poldi, Großkreutz, Hummels, Weidenfehler, Kramer, denen hat die WM offenbar den Kopf vernebelt.
Bei Poldi reichts offenbar grad noch so für nen Linksschuss und Bonbons schmeißen.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#16
Er durfte doch nicht mal zum Rosenmontagszug 2013, Arsenal hat nein gesagt. Wink
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten

#17
Wer sich beim FC Bayern unter 3 Trainern (Klinsmann,van Gaal,Heynckes) nicht durchsetzen konnte,der wird sich nirgends in einem Topclub durchsetzen.
Die italienische Liga ist ja international eher 3.Klasse.Da passt der Poldi,hoffentlich.
Ich glaube aber nicht daran und denke er wird im Sommer wieder bei Arsenal antreten müssen.
Ich habe noch das letzte Spiel Köln - Bayern vor Augen,da ging der Herr P bei einer Ecke für Köln Richtung Mittellinie,teilnahmslos,wie eine Diva.
Kein Einsatz,kein Laufwille;hat ihm doch Ballack schon mal gesagt:Lauf doch mal.
Antworten

#18
Die Spiele die er unter Heynckes hatte hat er gut gespielt und sich sich durchgesetzt.
Nur war der Vertrag mit dem FC doch schon lange unter Dach und Fach, ers agt doch wäre Heynckes früher gekommen hätte er sich den Wechsel 2 mal überlegt.

Was seine Einstellung angeht, ja, er ist wahrlich kein Führungsspieler, nur hat er in dieser Abstiegssaison trotz einer Rückrunde in die er mit Verletzung ging (er wurde dauernd fit gespritzt) 27 Scorerpunkte geholt, und außerdem hat er durch das Nichtauskurieren (weil Finke unfähig war einen ädaquaten Stürmerersatz im Winter zu holen) seine EM-Teilnahme gefährdet, denn diese schwache EM nachdem er sich monatelang durchschleppen musste hat ihn dann so richtig seinen Stammplatz bei Löw gekostet.

Hat er aber alles auf sich genommen für den FC, denn selbst mit nem lahmen Bein war er besser als Ishiaku, den Finke lieber geholt hat im Winter als einen zu der Zeit wieder genesenen Helmes, den Magath loswerden wollte. Wer braucht schon Helmes bei nem verletzten Podolski und nem seit Monaten außer Form spielenden Novakovic.

Beim FC lief damals so viel falsch, ich kann verstehen wieso er den Kopf hängen ließ...
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten

#19
Poldi hat erst dann gut gespielt, als er sicher weg war, und der Kopf dadurch frei war - und auch da war er teilweise erschreckend uncool vor dem Tor. Schönwetter-Mentalität reicht halt nicht für Bayern.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#20
Er war gut nachdem Heynckes da war, der Vertrag das er wegkonnte war doch vorher schon unter Dach und Fach, und trotzdem brauchte es Heynckes der ihn da hinstellte wo er seine Stärken hat um aufzublühen, und nach jahren der Nichtbeachtung dann einfach mal wieder der eiskalte Knipser zu werden geht auch nicht so schnell.

Hat ja auch ne ganze Saison gebraucht um beim FC wieder in Fahrt zu kommen.

Wie du schon sagst, er muss sich halt wühl fühlen.
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste