Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
27.Spieltag: Borussia Dortmund - FC Bayern München
#31
(28.03 2015, 10:38)Nobbi schrieb:  
(28.03 2015, 09:19)Dennis schrieb:  Ich hoffe, dass Thiago und Lahm den Ausfall von Robben ( und vielleicht Ribéry ) schon gegen Dortmund so gut wie möglich vergessen machen können. Man darf gar nicht darüber nachdenken, was wäre, wenn die Duelle gegen Dortmund und anschließend Leverkusen nicht mit einem Sieg für uns enden.

Hast du so wenig Vertrauen in deiner  Mannschaft?  Der FCB wird doch wohl diesen vorübergehenden Abstiegskandidaten aus seinem eigenen Tempel schiessen. Alles andere wäre wirklich fatal. Mein Glauben und Hoffen auf den BVB bleibt aber weiterhin ungetrübt.  Tongue

Wir sind jetzt so langsam in der Phase einer Saison angelangt, wo ein einzelnes Spiel den Ausgang der gesamten Saison beeinflussen kann. Sieg bzw. Niederlage kann positiv sein, wenn man sich nicht blenden lässt bzw. die richtigen Schlüsse daraus zieht.
Prinzipiell glaube ich immer, dass der FC Bayern jedes Spiel gewinnen kann. Aber wir müssen uns auch nichts vormachen, der Ausfall von Robben wiegt schon schwer. Ich weiß, das hört man immer nicht gerne, da wir in der Lage sein müssen jeden Spieler adäquat zu ersetzen, heißt es. Hat halt nur nichts mit der Realität zu tun.
Daher kommt es stark darauf an, ob und in welcher Form Ribéry zur Verfügung stehen wird und ob Lahm und Thiago schon für mehrere Minuten einsatzbereit sind. Dass man die beiden gleich in solchen Spielen bringen muss, ist auch nicht unbedingt schön. Aber Lahm wird das meistern und bei Thiago mal sehen. Vermute, dass er ein paar Spiele brauchen wird, aber auch jemand ist, den man solange es um Fußball geht auch mal ins kalte Wasser schmeißen kann, und dann trotzdem gut bis sehr gut spielt.
Wird man halt sehen und sind nur die Sorgen, die mich bezüglich der kommenden Spiele so beschäftigen. Gladbach sollte Warnung genug gewesen sein, dass wir nicht davon ausgehen können, dass wir jedes Spiel schon irgendwie gewinnen. Man muss sich immer was überlegen und ich denke, dass Pep das hinkriegen wird.

Im übrigen brauchst du mit dem schwach reden des BVB gar nicht erst anfangen, wir wissen beide, dass selbst Luschen wie Hummels, Weidenfeller und Gündogan gerade gegen den FCB auf ein mal gute Spiele abliefern Tongue
30.06.2012
"next time, next time"...

13.07.2014
BOOM!! ⚽️
Antworten
 Es bedanken sich: Nobbi

#32
Nach der Niederlage gg MG wird der FC Bayern sich in Dortmund in einer ganz anderen mentalen Verfassung darstellen, ob mit oder ohne Rib und Rob. Dieses Spiel wird der Gradmesser für die nächsten Wochen werden.
Antworten

#33
(28.03 2015, 14:52)bayern Bochumer schrieb:  Nach der Niederlage gg MG wird der FC Bayern sich in Dortmund in einer ganz anderen mentalen Verfassung darstellen, ob mit oder ohne Rib und Rob. Dieses Spiel wird der Gradmesser für die nächsten Wochen werden.

bla bla und bla. 

Uninteressantes Spiel. Wenn wir nicht gewinnen, mei, ist halt so. 

Wenn doch, dann bitte hoch und bitter für den BVB. 

Ich find Spiele gegen wichtige Gegner wie Wolfsburg, Leverkusen oder Gladbach irgendwie interessanter. 
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

#34
(28.03 2015, 15:41)jaichdenke schrieb:  
(28.03 2015, 14:52)bayern Bochumer schrieb:  Nach der Niederlage gg MG wird der FC Bayern sich in Dortmund in einer ganz anderen mentalen Verfassung darstellen, ob mit oder ohne Rib und Rob. Dieses Spiel wird der Gradmesser für die nächsten Wochen werden.

bla bla und bla. 

Uninteressantes Spiel. Wenn wir nicht gewinnen, mei, ist halt so. 

Wenn doch, dann bitte hoch und bitter für den BVB. 

Ich find Spiele gegen wichtige Gegner wie Wolfsburg, Leverkusen oder Gladbach irgendwie interessanter. 

Mit der Meinung stehst du glaub ich allein da Wink
Antworten

#35
Spiel ist jetzt nicht so super wichtig. Meisterschaft, in meinen Augen schon lange entschieden. #
Das einzig interessante wird sein, ob Lahm(und ob vielleicht Thiago paar Minuten spielen darf) spielen wird und wie Bayern ohne Robben gg eine halbwegs gute Mannschaft auftritt.
Oh Du mein FCB Meine Liebe rot wie Blut und weiß wie Schnee
Antworten

#36
(28.03 2015, 15:52)Der Pep 94 schrieb:  
(28.03 2015, 15:41)jaichdenke schrieb:  
(28.03 2015, 14:52)bayern Bochumer schrieb:  Nach der Niederlage gg MG wird der FC Bayern sich in Dortmund in einer ganz anderen mentalen Verfassung darstellen, ob mit oder ohne Rib und Rob. Dieses Spiel wird der Gradmesser für die nächsten Wochen werden.

bla bla und bla. 

Uninteressantes Spiel. Wenn wir nicht gewinnen, mei, ist halt so. 

Wenn doch, dann bitte hoch und bitter für den BVB. 

Ich find Spiele gegen wichtige Gegner wie Wolfsburg, Leverkusen oder Gladbach irgendwie interessanter. 

Mit der Meinung stehst du glaub ich allein da  Wink

Das glaube ich kaum. Kann mir nicht vorstellen, dass man dieses Spiel immer noch als das attraktivste Spiel schlechthin ansieht. 
Und dass ein Sieg/eine Niederlage richtungsweisend sein soll, halte ich ebenfalls für übertrieben. Warum auch? 

Naja wir sprechen uns dann am Samstag wieder, wenn dieses waaaahhhhnsinns Spiel rum ist.

Porto finde ich im übrigen drölftrillionen mal wichtiger als ein BL-Spiel gegen einen Gegner, der diese Saison nichts reißt.
Das einzig schöne daran ist, dass wir Klopp und seinem Kindergarten die Europa-Tour vermiesen könnten, das hätte tatsächlich was.
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

#37
Wäre Hecking nicht so blöd gewesen mit seiner Rotation gegen mainz wärens jetzt noch 8 Punkte und mit der Aussicht das es 5 werden könnten vor dem Spiel gegen Leverkusen wäre hier etwas mehr Spannung drin. Big Grin
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten

#38
(28.03 2015, 15:58)jaichdenke schrieb:  Und dass ein Sieg/eine Niederlage richtungsweisend sein soll, halte ich ebenfalls für übertrieben. Warum auch?

Wer sagt denn sowas?
30.06.2012
"next time, next time"...

13.07.2014
BOOM!! ⚽️
Antworten

#39
(28.03 2015, 16:17)Dennis schrieb:  
(28.03 2015, 15:58)jaichdenke schrieb:  Und dass ein Sieg/eine Niederlage richtungsweisend sein soll, halte ich ebenfalls für übertrieben. Warum auch?

Wer sagt denn sowas?

Ich nicht. 


(28.03 2015, 14:52)bayern Bochumer schrieb:  Nach der Niederlage gg MG wird der FC Bayern sich in Dortmund in einer ganz anderen mentalen Verfassung darstellen, ob mit oder ohne Rib und Rob. Dieses Spiel wird der Gradmesser für die nächsten Wochen werden.


Sondern er. 
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

#40
Für mich würde eine Niederlage in diesem Spiel bestimmt wieder vieles aussagen, aber ein Gradmesser für kommende Aufgaben wäre das eher nicht. Dann schon eher das Spiel danach in Leverkusen.
30.06.2012
"next time, next time"...

13.07.2014
BOOM!! ⚽️
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pokal Halbfinale: FC Bayern - Borussia Dortmund gkgyver 697 263.914 03.05 2015, 05:22
Letzter Beitrag: pitvonbonn
  26. Spieltag: FC Bayern - Borussia Mönchengladbach gkgyver 233 117.666 25.03 2015, 15:59
Letzter Beitrag: pitvonbonn
  10. Spieltag: FC Bayern München - Borussia Dortmund DerKölner 339 219.401 03.11 2014, 20:34
Letzter Beitrag: Bayernbeppo
  DFL Supercup: Borussia Dortmund - FC Bayern München Dennis 360 231.273 15.08 2014, 19:50
Letzter Beitrag: Fritzitelli

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste