Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Rückrunde
#1
Anlässlich des bevorstehenden Starts der Rückrunde möchte ich auf das durchaus interessante und in vielerlei Hinsicht treffende "Rückrunden-Manifest" bei "miasanrot" verweisen.
Viele gute Entwicklungen und einige Baustelle sind sehr gut benannt - anderes könnte man diskutieren.

Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt auf nächste Woche...
Antworten

#2
Nachdem nun - gleichgültig wie weit es in den Pokalwettbewerben nun geht - mehr als die Hälfte der RR absolviert ist, ein kleines Zwischenfazit.
Das wesentlich verletzungsbedingte Leistungsloch vom Dezember haben wir rein Ergebnismäßig nicht verlassen. Gründe dafür sind sicherlich neue Verletzungen (Boateng, Martinez, Robben) mitsamt notwendiger Umstellungen und Eingewöhnung (Kimmich), aber auch die Reintegration zurückkehrender Spieler. Dass das nicht alles sein kann liegt aber auch auf der Hand. Costa läuft seiner Hinrundenform definitiv hinterher, Lewandowski und Müller haben derzeit irgendwie ihr Pulver verschossen (was angesichts der extremen Einsatzzeiten auch nicht wundert) und Thiago schwankt zwischen punktuell viel Licht und einigem Schatten.

Schaut man auf die Ergebnisse (Tore/Spiel, GT/Spiel, "Punkte"/Spiel (also auch für die Pokalwettbewerbe 3 Punkte für einen Sieg usw.)):
Hinrunde: 2,77 Tore/Spiel - 0,5 GT/Spiel - 2,69 "Punkte"/Spiel
davon
zuhause: 3,62 - 0,31 - 3,00
auswärts: 1,92 - 0,69 - 2,38
Gut sichtbar die damals schon thematisierte Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen

Rückrunde: 2,00 - 0,60 - 2,40
davon
zuhause: 2,50 - 0,63 - 2,63
auswärts: 1,43 - 0,57 - 2,14

zunächst: klar ist das meckern auf sehr hohem Niveau - Punktemäßig brauchen wir uns nach wie vor nicht beschweren und die Leistungen in der Hinrunde waren z.T. einfach nur so überragend, dass man sie eigentlich nicht als Dauermaßstab nehmen kann. Aber interessant ist, dass der "Cut" so spürbar ist. Ich würde ihn auf Anfang Dezember setzen und habe mal obige Übersicht in "bis-Ende-November" und "ab-Dezember" umgestellt.

bis Ende November: 3,10 - 0,48 - 2,76
davon
zuhause: 4,00 - 0,36 - 3,00
auswärts: 2,10 - 0,60 - 2,50

ab Dezember: 1,85 - 0,60 - 2,40
davon
zuhause: 2,22 - 0,56 - 2,67
auswärts: 1,55 - 0,64 - 2,18

ab Dezember sind wir also ergebnismäßig nach meinem Gefühl/meiner Wahrnehmung aber auch von der Spielweise/Effektivität auf den z.T. merkwürdigen "Auswärtspfad" der Hinrunde gekommen: Die Heimspiele sind im Schnitt nur wenig besser als die Auswärtsspiele bis Dezember und die Auswärtsspiele noch einmal schlechter als in der Zeit bis Dezember.
Woran es liegt - keine Ahnung.
- Formtief kann eigentlich nicht sein - zumindest dauerte es dann schon rund vier Monate...
- Verletzungen und Co - das war sicher ein Faktor, den wir aber - auch zahlenmäßig - ganz gut gemanaged haben (ab Dezember 0,12 Tore mehr pro Spiel, wobei die Steigerung zuhause doch merklich war).
- Das Problem ist m.E. seit Dezember die Offensive: seit Dezember schießen wir pro Spiel 1,25 Tore weniger als davor. Gerade zuhause sind es sogar knap 1,8 Tore/Spiel, auswärts immerhin 0,55. Da müssen wir über Chancenverwertung reden. Kopf nicht frei? Pech? Das erinnert mich dann an die offensiv blutleeren Auftritte gegen Barca oder davor gegen Real (und jeweils zeitgleich in der Liga dito).

Edit: Die Befunde will ich nicht als Meckerei/Mäkelei verstanden wissen, sondern als Feststellung. Auch angesichts großartiger Leistungen (JUVE!) hat man irgendwie das Gefühl: da läuft ein wahnsinnig starker Motor aber das Getriebe klemmt oder ein bis zwei Kolben gehen nicht richtig... ich finde das immer wahnsinnig schade. Nichts gegen Schonung bei 2:0 oder höher, aber dahin sind wir in letzter Zeit sehr selten gekommen. Ich hatte oft das Gefühl man will irgendwie und könnte auch, aber...
Antworten
 Es bedanken sich: StepMuc

#3
Ja....diese komische Rückrundenphobie!
Hab mich auch schon oft gefragt, was wohl die Gründe sein könnten. Verletzungen, Fitness? Weil ja auch Pep zugegeben hat, er gebe einen Scheiß Fitness. Wobei das man natürlich nicht so ernst nehmen sollte! Aber das zieht sich jetzt auch schon die letzten Jahre durch. Dass wir die Vorrunde Traum Fußball anbieten und später einbrechen. Manchmal habe ich speziell dieses Jahr auch das Gefühl, Pep hat selbst noch seine 1A Formation längst nicht gefunden. Er ist immer am Tüfteln, so tauscht er Vidal für Alonso. Bringt mal Thiago, dann wieder nicht. Tauscht Costa von links nach rechts.
Vielleicht hat so unsere Mannschaft keine Chance sich mal richtig einzuspielen. Aber andererseits will Pep gerade dieses flexible ja von den Spielern!
Nur bei Barca hatte er ja auch ein festes Konstrukt, an dem er festhielt.
Antworten

#4
Ich empfinde uns in dieser Rückrunde gegenüber den letzten beiden als deutlich und sichtlich motivierter und engagierter.
Wir haben doch mehr Punkte als letzte Saison um diese Zeit ...? Kann ich nicht erkennen. Spielerisch berauschend ist das nicht, aber die Ergebnisse stimmen in jedem Wettbewerb. Die personellen Veränderungen im Sommer zeigen sich als sehr positiv. Ich finde es ist eine deutliche Steigerung im Mittelfeld sichtbar in der Rückrunde, mit Vidal statt Schweinsteiger, und Alonso profitiert enorm davon.

Der Knackpunkt ist immer noch das Fehlen Boatengs, davor passt alles.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten

#5
Naja, ist aber auch knapper in der Liga, wir brauchen halt einen starken Zweiten um uns im Tritt zu halten wie es scheint.
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Antworten

#6
Würd ich nicht unbedingt so sehen. Wie es im anderen Thread schon gesagt wurde, wir machen das was wir müssen in der Liga. Und wenn halbe Kraft nicht reicht, drehen wir bissel auf und machen den Sack zu.
Ich würde die vorsichtigere Art zu spielen zuletzt darauf zurückführen dass wir vorne möglichst wenig Ballverluste haben wollen, weil die Abwehr halt zerstückelt ist.
Die Auftritte in der CL zuletzt waren ja auch nicht besser oder schlechter als die letzten Jahre.
Ich denke einfach dass Pep die Spieler vom Kopf her so fordert dass das gegen Ende einer Runde etwas müde macht.

Außerdem, glaub mir das, Pep hat und macht Feuer unterm Arsch. Schau mal seine Reaktion nach dem 1:0 gegen Schalke an. Als wärs das 1:0 im CL Finale gewesen.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten

#7
Noch 4 Spiele in der Liga, hoffentlich 3 in der CL und 2 im Pokal.
Ist das spannend Big Grin
fcbjubel Bayern München Fangesang
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste