Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Viertelfinale CL: FC Bayern München - Benfica Lissabon
Man sollte festhalten, dass Benfica 2-1 gegen Atletico gewonnen hat. Blingänger sind das nicht...
alfonso, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2013.
Antworten

(14.04 2016, 10:38)alfonso schrieb:  Man sollte festhalten, dass Benfica 2-1 gegen Atletico gewonnen hat. Blingänger sind das nicht...

Selbige haben gegen Astana Remis und gegen Galatasaray verloren.

Null Aussagekraft
Empty your mind, be formless,shapeless like water. If you put water into a cup it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot it becomes the teapot. Now, water can flow or it can crash. Be water my friend.
Antworten

Ab nem gewissen Niveau sind Kreuzvergleiche einfach für'n Arsch, sorry. Wie ein Spiel ausgeht hängt halt auch maßgeblich von den Spielsystemen und Mannschaftsausprägungen ab. Plattbach hat zuletzt auch mehrfach gegen uns gewonnen, was trotzdem nicht heisst, dass sie der Favorit auf die CL wären (würden sie daran teilnehmen).
Antworten

Der Einzug ins Halbfinale ist natürlich mehr als geil, ABER unsere Auswärtsbilanz in K.O.-Spielen geht mir schon aufn Sack. In Turin nicht gewonnen, in Lissabon nicht, in Barcelona, Porto, Doneszk, Madrid und Manchester auch nicht.
#Rekordmeister



Antworten

(14.04 2016, 07:13)jaichdenke schrieb:  
(14.04 2016, 01:45)gkgyver schrieb:  Sorry, aber rot für Javi ist doch komplett albern. Der Portugiese kommt von diagonal aufs Tor, Alaba wäre noch in den Schuss gekommen, und für eine klare Torchance muss der Portugiese schon zentraler aufs Tor zukommen.
In der Bundesliga wär ich mir nicht sicher, aber in der CL sind die Schiris zumindest keine Waldorf-Lehrer.

Und was genau würde die Waldorf-Lehrer von den guten Schiedsrichtern unterscheiden?


Klar, Alaba wäre noch drangekommen. Er ist gerade so drangekommen, weil der Gegner von Javi umgemäht wurde. Das war eine glasklare rote Karte, nichts anderes. Alaba wäre nie im Leben drangekommen, da belügt man sich einfach selbst. Der torabschluss wäre, selbst wenn Alaba 1 Meter daneben gestanden hätte, eine klare Torchance gewesen. Diese wurde verhindert, folglich kann Javi glücklich sein, nicht rot gesehen zu haben 


Der Portugiese kommt von jenseits der rechten Strafraumgrenze aufs Tor zu, der Winkel war also eh schon spitz, und auch wenn Lahm nicht mehr direkt an den Mann kommen sollte, kann er sich problemlos in die Schussbahn stellen, und das hat der Schiri von seiner Position aus auch gesehen.

Glasklare Torchance war also zweifelhaft, und letzter Mann war er auch nicht. Klärt Lahm mit der Hand, oder rauscht an und haut ihn um, das ist rot. Aber nicht das. War auch die richtige Entscheidung von Javi.
Wenn man natürlich betonen will dass unsere Leistung nicht gut war, darf man das aber natürlich ignorieren.

In der behinderten Bundesliga gibts ja schon mal für taktische Fouls rot.
"Wo ordnen Sie das ein in Ihrer Karriere?" "Ja, irgendwo in der Mitte."
Philipp Lahm, nach dem WM Finale 2014
Antworten

Mal dahingestellt, ob es rot war. Was mir gestern schon wieder auf den Zeiger gegangen ist, das ist eine regelrechte Seuche, dieses völlig überzogene Fordern der roten Karten.
Wie der Trainer von Benfica gestern auch. Du hast geglaubt der springt den Schiedsrichter um den Hals.
Antworten

(14.04 2016, 13:09)gkgyver schrieb:  
(14.04 2016, 07:13)jaichdenke schrieb:  
(14.04 2016, 01:45)gkgyver schrieb:  Sorry, aber rot für Javi ist doch komplett albern. Der Portugiese kommt von diagonal aufs Tor, Alaba wäre noch in den Schuss gekommen, und für eine klare Torchance muss der Portugiese schon zentraler aufs Tor zukommen.
In der Bundesliga wär ich mir nicht sicher, aber in der CL sind die Schiris zumindest keine Waldorf-Lehrer.

Und was genau würde die Waldorf-Lehrer von den guten Schiedsrichtern unterscheiden?


Klar, Alaba wäre noch drangekommen. Er ist gerade so drangekommen, weil der Gegner von Javi umgemäht wurde. Das war eine glasklare rote Karte, nichts anderes. Alaba wäre nie im Leben drangekommen, da belügt man sich einfach selbst. Der torabschluss wäre, selbst wenn Alaba 1 Meter daneben gestanden hätte, eine klare Torchance gewesen. Diese wurde verhindert, folglich kann Javi glücklich sein, nicht rot gesehen zu haben 


Der Portugiese kommt von jenseits der rechten Strafraumgrenze aufs Tor zu, der Winkel war also eh schon spitz, und auch wenn Lahm nicht mehr direkt an den Mann kommen sollte, kann er sich problemlos in die Schussbahn stellen, und das hat der Schiri von seiner Position aus auch gesehen.

Glasklare Torchance war also zweifelhaft, und letzter Mann war er auch nicht. Klärt Lahm mit der Hand, oder rauscht an und haut ihn um, das ist rot. Aber nicht das. War auch die richtige Entscheidung von Javi.
Wenn man natürlich betonen will dass unsere Leistung nicht gut war, darf man das aber natürlich ignorieren.

In der behinderten Bundesliga gibts ja schon mal für taktische Fouls rot.

Sorry, aber das ist einfach schmarn. Man sieht in der Wiederholung eindeutig, dass lahm nur deshalb rechtzeitig in der Nähe ist, weil der Spieler fällt und dementsprechend der Ball kullert. Wäre er nicht gestört worden, dann wäre lahm deutlich zu spät gewesen. Wir können das auch gerne mathematisch ausrechnen, also den Weg dahin. Bin mir aber ziemlich sicher, dass das menschliche Auge in der Lage ist, diesen deutlichen Unterschied zu sehen. Und wenn lahm nicht an den Ball kommt, dann kommt er erst recht nicht in die Schussbahn, da diese gleich- wenn nicht sogar weiter weg ist, als der Ball/Spieler selbst. Das ist einfach rot. 

Nein, ich will nicht betonen wie schlecht wir waren. Ich gehöre zu denjenigen, die nach dem 1:0 nicht das Taschentuch rausgeholt haben. Ich versuche in der Bewertung einer Szene aber objektiv zu sein und, da bin ich anderer Meinung als die Mainstream-Journalisten, fand ich Javi bis auf diese Szene gestern stark. 
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten
 Es bedanken sich: DerKölner

(14.04 2016, 13:22)lavl schrieb:  Mal dahingestellt, ob es rot war. Was mir gestern schon wieder auf den Zeiger gegangen ist, das ist eine regelrechte Seuche, dieses völlig überzogene Fordern der roten Karten.
Wie der Trainer von Benfica gestern auch. Du hast geglaubt der springt den Schiedsrichter um den Hals.

Muss irgendwie am südlichen Temperament liegen.
"Wo ordnen Sie das ein in Ihrer Karriere?" "Ja, irgendwo in der Mitte."
Philipp Lahm, nach dem WM Finale 2014
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DFB Pokal Viertelfinale: VfL Bochum - FC Bayern München Beobachter 181 36.896 17.02 2016, 17:42
Letzter Beitrag: Schuppi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste