Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(25) Thomas Müller
(25.06 2018, 00:00)hemmi12 schrieb:  gkgyver mir ist es vollkommen egal das du meine Meinung für "pathetisches Geschwurbel"hälst.Mich hat deine Meinung da es ja nach deiner Ansicht anscheinend die einzig richtige ist auch noch nie interessiert.Den "einzig wahren Bayernfans" und dem Thiago Gläubigen sage ich,ihr werdet doch eh weiterziehen wenn nicht jedes Jahr mindestens die deutsche Meisterschaft errungen wird oder der Spieler den Verein verlassen hat.Wenn das jetzt zu krass war Jano dann bitte löschen.Ich schreibe eh nichts mehr.

Gegen Irrationalität kommt man mit Rationalität halt nicht an. Wer darauf besteht, irrational zu sein, dem ist es natürlich egal wie die Realität aussieht. Ich sehe meinen Verein lieber erfolgreich, als an Gespenstern vergangener Tage festzuhalten. Bei dir ist das offensichtlich anders.

Alle europäischen Topclubs haben sich irgendwann von Hoffnungsträgern getrennt, als klar war, das wird nichts mehr.
Es kann nicht sein, dass man die ganze Mannschaft umbauen muss, um Müller seinen Platz zu garantieren. Schon 2013 musste Robben für everybodys darling weichen auf RA, bis sich glücklicherweise Kroos verletzt hat, und Müller in die Mitte musste. "Neue Chance für Arjen Robben" hießen da die Schlagzeilen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie Wembley gelaufen wäre mit Müller auf RA und Phlegma-Toni.

Vielleicht hat Müller ja Glück, denn wie es derzeit aussieht, senkt Hoeneß das Gesamtniveau der Truppe wieder so weit ab, dass sogar der Einäugige wieder herausstechen kann.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten

(25.06 2018, 14:05)gkgyver schrieb:  
(25.06 2018, 00:00)hemmi12 schrieb:  gkgyver mir ist es vollkommen egal das du meine Meinung für "pathetisches Geschwurbel"hälst.Mich hat deine Meinung da es ja nach deiner Ansicht anscheinend die einzig richtige ist auch noch nie interessiert.Den "einzig wahren Bayernfans" und dem Thiago Gläubigen sage ich,ihr werdet doch eh weiterziehen wenn nicht jedes Jahr mindestens die deutsche Meisterschaft errungen wird oder der Spieler den Verein verlassen hat.Wenn das jetzt zu krass war Jano dann bitte löschen.Ich schreibe eh nichts mehr.

Gegen Irrationalität kommt man mit Rationalität halt nicht an. Wer darauf besteht, irrational zu sein, dem ist es natürlich egal wie die Realität aussieht. Ich sehe meinen Verein lieber erfolgreich, als an Gespenstern vergangener Tage festzuhalten. Bei dir ist das offensichtlich anders.

Alle europäischen Topclubs haben sich irgendwann von Hoffnungsträgern getrennt, als klar war, das wird nichts mehr.
Es kann nicht sein, dass man die ganze Mannschaft umbauen muss, um Müller seinen Platz zu garantieren. Schon 2013 musste Robben für everybodys darling weichen auf RA, bis sich glücklicherweise Kroos verletzt hat, und Müller in die Mitte musste. "Neue Chance für Arjen Robben" hießen da die Schlagzeilen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie Wembley gelaufen wäre mit Müller auf RA und Phlegma-Toni.

Vielleicht hat Müller ja Glück, denn wie es derzeit aussieht, senkt Hoeneß das Gesamtniveau der Truppe wieder so weit ab, dass sogar der Einäugige wieder herausstechen kann.

naja, so schlecht hat sich kroos ja seit dem Wechsel ja auch nicht entwickelt
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

Zusammenhang? 2013 hatte Kroos für die Truppe wenig bis keinen Mehrwert. Mit Robben saß Weltklasse auf der Bank weil Jupp seinen Liebling aufstellen wollte und Müller "immer spielt".

Nach Kickernoten ist Müller übrigens bisher der zweitschlechteste Spieler der gesamten WM, nach Panamas Stürmer Roflmao
Aber gut, haben alle keine Ahnung.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten

(25.06 2018, 20:05)gkgyver schrieb:  Zusammenhang? 2013 hatte Kroos für die Truppe wenig bis keinen Mehrwert. Mit Robben saß Weltklasse auf der Bank weil Jupp seinen Liebling aufstellen wollte und Müller "immer spielt".

Nach Kickernoten ist Müller übrigens bisher der zweitschlechteste Spieler der gesamten WM, nach Panamas Stürmer Roflmao
Aber gut, haben alle keine Ahnung.

obwohl man sagen muss, dass damals Kroos auch eine andere Position gespielt hat als jetzt, deutlich offensiver, als 10. hinter den Spitzen. mit dem Ausfall von Kroos wechselte Müller in die mitte und robben rückte in die mannschaft.

also war es eher Müller, der Robbens Position blockierte.
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

Was hab ich denn anderes gesagt? Natürlich hat Müller Robben blockiert. Genauso wie er heute die Aufstellung bei der WM blockiert.

Kroos als 6er wär damals ja noch fataler gewesen. Wenn der statt Schweinsteiger oder Martinez gespielt hätte.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten

Die Presse wertet Thomas Müller durchschnittlich bei dieser WM mit einer Note von 5. 

Aufgrund der in den letzten beiden Spielen gezeigten Leistungen von Thomas Müller würde ich persönlich dem Julian Brand eine Startelf-Chance geben und Thomas mal ein Spiel pausieren lassen. Brand war nach seinen Einwechselungen m.E. sehr präsent.

Allerdings gehe ich aber mal davon aus, dass Thomas auch das 3. Gruppenspiel über die volle Länge bestreiten wird. Ich denke, man „traut man sich nicht“, ihn auf die Bank zu setzen. 

Schon sind wir beim strittigen Thema „Leistung und Lobby“.

Erinnern wir uns: 
Am 30.08.2017 hatte sich Oliver Bierhoff zu Wort gemeldet, weil Thomas Müller beim Spiel gegen Werder am 2. Spieltag 73 Minuten auf der Bank saß:
„Ich hoffe, dass sich Bayern bewusst wird, dass er eine Identifikationsfigur ist. Ich würde mir wünschen, dass man als Verein sagt: Der muss spielen. Für ihn kommen die Leute ins Stadion, er hat unheimliche Qualitäten. Und gerade als Stürmer braucht man ein bisschen Rückendeckung.“

Wenn der DFB sich damals offiziell in die Aufstellungen des FC Bayern eingemischt hat, gehe ich mal – trotz der aktuell verbesserungsfähigen Leistung Müllers – davon aus, dass man sich noch gut an die eigenen Worte erinnert und ihn deshalb auch nicht auf die Bank setzt.

Ein anderer Aspekt finde ich, ist der, dass Müller die Werbe-Ikone schlecht hin ist. 
So wurde z.B. in der Zeit vom 1.4.2016 bis 10.06.2016 von seinen damals 11 Werbepartnern auf 22 TV-Sendern die Zahl von 4.187 Werbeauftritten in 28 verschiedenen Spots gezählt. Das Brutto-Media-Volumen wurde in diesem Zeitraum auf 21,5 Mio. Euro beziffert.

Inzwischen sind zwar Werbepartner von Thomas (z.B. VW) weggefallen, aber auf seiner Homepage werden die Firmen Adidas, Rewe, Weber Grill, Gillette, Barilla, Young Wings als Webepartner aufgeführt, die sich das auch etwas kosten lassen (Zahlungen an Thomas und als Großteil des Betrags die Sendeminuten selbst).

Hier geht’s um richtig Cash. 
Nach der jüngsten Vertragsverlängerung bis 2022 zahlt Adidas mindestens 50 Millionen Euro pro Jahr, um offizieller Ausrüster des DFB zu bleiben. Die Nr. 13 von TM ist nach wie vor eines der nachgefragtesten Trikots.

Auch beim FC Bayern sind die Trikots von Frank Ribery und Thomas Müller in der Saison 2016/17 am häufigsten umgesetzt worden.

Hält man sich mal diese Zahlen und das damit verbundene wirtschaftliche Gesamtinteresse (auch der Endverkäufer im Einzelhandel verdient hier noch 3 bis 5 Euro je Trikot) vor Augen, wundert es nicht, wenn „die Müller-Lobby“ unabhängig von seiner aktuellen Leistung darauf drängt, dass Thomas eine „Stammplatzgarantie“ hat.

Ich denke, da können wir hier im Forum die Tonleiter mit seiner sportlichen Leistung, der Interpretation von Scorern und Statistiken rauf und runter diskutieren, an den Einsatzzeiten von Thomas Müller wird sich m.E. allein wegen dem um - und durch seine Person kursierenden Finanzvolumens nichts ändern.


aus TM 
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

Wenn ein Thomas Müller seit Monaten nix zu Stande bringt?
Natürlich ist er beliebt,aber irgendwann ist es dann auch mal aufgebraucht.
Im Fussball zählt nunmal Leistung und Erfolg und nicht eine Wohlfühloase DFB!
Antworten

https://www.sueddeutsche.de/sport/thomas-mueller-wm-nationalmannschaft-1.4034185
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

T.M.
Ich würde einfach mehr trainieren und wieder mehr laufen
als meinen Focus auf spassige Interviews und Werbetermine zu legen.
Antworten

Thomas Müller ist beim Kicker übrigens Nummer 1 in der Bundesliga, und zwar in der Kategorie Aussenbahn offensiv
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste