Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
16. Spieltag: FC Bayern München vs RB Leipzig
(26.12 2016, 12:16)Flogs schrieb:  
(26.12 2016, 11:51)Hanna Bach schrieb:  Erkenne den Unterschied und halte Mateschitz nicht für blöde.

Ich halte Mateschitz auch nicht für blöde, aber genau aus dem Grund wird/würde West Ham recht schnell Leipzig den Rang ablaufen. Das primäre Ziel von Mateschitz ist das Marketing, und das geht mit einem Premier League Club deutlich besser und globaler als mit einem Bundesliga Club der nicht FC Bayern oder Borussia Dortmund heißt. Und wenn man Spieler günstig aus Leipzig abziehen kann so wie es aktuell von Salzburg nach Leipzig geschieht, dann wird das auch so kommen.

Was juckt den Otto Normalverbraucher in Deutschland WestHam United? Interessiert kein Schwein.

Deutschland ist ein riesiger Markt für Red Bull. Leipzig der perfekte Werbeträger. WestHam soll selbiges offenbar für die Insel werden. Daraus schließe ich nicht dass Leipzig zurückgefahren wird.

Das Beispiel Salzburg ist schlecht, weil Salzburg neunmal in Österreich liegt. Kein wichtiger Markt.
Antworten

(26.12 2016, 13:03)StepMuc schrieb:  weil Salzburg neunmal in Österreich liegt.

Salzburg

einmal
zweimal
dreimal
viermal
fünfmal
sechsmal
siebenmal
achtmal
neunmal
ICH HABE KEINE AHNUNG!
-passe somit perfekt hier her-
BAYERNSYMPATHISANTIN
Antworten

(26.12 2016, 13:03)StepMuc schrieb:  Was juckt den Otto Normalverbraucher in Deutschland WestHam United? Interessiert kein Schwein.

Deutschland ist ein riesiger Markt für Red Bull. Leipzig der perfekte Werbeträger. WestHam soll selbiges offenbar für die Insel werden. Daraus schließe ich nicht dass Leipzig zurückgefahren wird.

Das Beispiel Salzburg ist schlecht, weil Salzburg neunmal in Österreich liegt. Kein wichtiger Markt.

Ja, Deutschland ist ein großer Markt. Ich bin gespannt wie viel Geld Mateschitz wirklich investieren wird, um diesen Markt noch weiter zu erschließen. Aktuell liegt Red Bull laut Statista bei ca. 50%, die restliche Konkurrenz teilt sich andere Hälfte auf.

Das Projekt RB Leipzig ist aktuell sehr erfolgreich und damit auch in den Massenmedien vertreten. Das muss es auch, denn sobald ein RB Leipzig auf die Plätze 4-18 abrutscht, wird es außerhalb der Sportmedien nicht mehr viel auftauchen.

Das muss es aber, denn unter Fußball-Anhängern alleine kann Red Bull aktuell nichts gewinnen, ich würde sogar behaupten nur verlieren. Das ist jeden Spieltag bei den Spielen von Leipzig zu sehen. Wer ein wenig die Foren anderer Clubs mitliest wird mitbekommen haben, wie dort zu Boykott von Red Bull aufgerufen wird und wir sogar am vergangenen Spieltag die Sympathien der meisten BVB und Schalke Fans hatten.

In der Bundesliga dauerhaft mit oben zu bleiben, d.h. gegen uns und den BVB (der irgendwann auch wieder besser in Form kommt) zu bestehen, wird teuer. Es wird interessant zu sehen sein, ob das Mateschitz wirklich finanzieren wird, oder ob er das Geld nicht doch eher noch zusätzlich in die Premier League pumpt um dort internationaler werben zu können.
Antworten

Das Grücht, man würde die Hammers kaufen, wurde schon von Red Bull dementiert.

https://rblive.de/2016/12/26/red-bull-west-ham-mintzlaff/

Man sollte nicht alles glauben, was die "Sun" so von sich gibt.

Vielleicht steigen sie ja als Anteilseigner ein. Das würde mich aber wundern, wenn dann gäbe es keinen wesentlichen Werbeeffekt, so dass es sich für den Konzern nicht lohnen würde.

Und sowas werbeträchtiges wie Trikotsponsor oder Namensgeber für ein Stadion könnten sie auch werden, ohne Anteile von einem Verein zu kaufen.
Antworten

(25.12 2016, 22:00)davidpollar schrieb:  Finacial fairplay juckt doch keine sau.. gibts das überhaupt noch?

Bei aller Kritik, daran (völlig berechtigt) und der Umsetzung antworte ich mal auf die rhetorische Frage: Ja, gibt's noch. In der vorletzten (?) 11Freunde gab es mit Blick auf RB einen guten Artikel dazu. Sicher online zu finden. Darin wurde Ohr die These vertreten, dass einer der Clubs aus dem EP ausgeschlossen werden könnte. Hopp aut mit Blick auf FP sein Engagement ja deutlich reduziert und was die Einhaltung angeht, hoffe ich auf die anderen Clubs (auch/gerade die, die schon bestraft wurden) und weniger auf die korrupte Bande bei der UEEFA.
Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Antworten

(26.12 2016, 11:51)Hanna Bach schrieb:  
(26.12 2016, 11:38)lavl schrieb:  Gibt ja das Gerücht,  dass Red Bull in die Premiere League einsteigen will,  beim West Ham.  Vielleicht liegen in Zukunft die Prioritäten bei einem Herr Mateschitz ja mehr in England,  als in Deutschland.
Und Leipzig darf die besten Spieler genau wie Salzburg an WestHam abtreten.

Gehörte da ein Smiley dahinter? What a Mist soll das denn sein? Salzburg ist nicht gelaufen, Leipzig läuft. Erkenne den Unterschied und halte Mateschitz nicht für blöde.

Salzburg lief auch. Bis man den Klub als Resterampe für Leipzig missbraucht hat.
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

Ja, das war ein wichtiger Sieg im Spitzenspiel. Das spornt uns für die bevorstehende Rückrunde in mentaler Hinsicht extrem an. Auf geht es, ihr Roten!
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  33. Spieltag: RB Leipzig - Bayern München lavl 173 45.909 17.05 2017, 05:03
Letzter Beitrag: Hanna Bach

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste