Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
21. Spieltag: Hertha BSC Berlin - FC Bayern München
Ich sehe das so: Die Mannschaft ist in ihrem Kern seit van Gaal, spätestens seit dem Triple, zusammen. Es ist erstaunlich und geradezu sensationell wenn man betrachtet was erreicht wurde (den WM Titel rechne ich hier auch dazu). Trotzdem hat die Mannschaft nie wie in den 70er und 80ern (mit Abstrichen 90er) abreißen lassen. Nun unter CA der nächste große Wechsel in Taktik und Teamführung - und wir sind aussichtsreich in allen Wettbewerben. Die angeblich großen, unlösbaren Aufgaben (RB, Arsenal) wurden mit Bravour gemeistert. Ja, mir gefiel Peps Idee vom Spiel auch besser aber das ist nun mal (leider vorbei) und hatte (Zenit der Mannschaft) vielleicht auch seine Zeit. (Mit "Thiago oder nichts" hat Pep auch nicht gerade den großen Umbruch eingeleitet). Ob man den notwendigen Umbruch (der BVB hat im gleichen Zeitraum, nicht ganz freiwillig, 2-3 Umbrüche absolviert) CA anvertraut, bezweifle ich. Auch wenn den der Verein (UH, KHR, Reschke, Sportdirektor) durchführen müssen und werden - wird Carlo vielleicht einmal das erfolgreiche Ende einer großen Ära darstellen. Wenn er dabei in dieser oder der nächsten Saison die CL gewinnt, Welt, wenn nicht, auch nicht schlimm. Wenn ich mir Barca, ManUtd, Real anschaue, sind wir in dem Prozess auch nicht alleine und stehen im Vergleich auch nicht schlecht da (womit ich nicht sagen will, wir stünden Welten besser da).
Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Antworten
 Es bedanken sich: sepp

Unter Guardiola kamen Coman, Costa, Kimmich, Bernat, Lewandowsk, Thiago. Vidal und Alonso nicht mitgezählt da die zu alt sind um als Zukunft zu gelten.
Manche schlagen mehr ein als andere, aber die Fähigkeiten haben sie alle.

Wie man jetzt drauf kommt dass außer Thiago in Sachen Verjüngung nichts passiert ist unter Pep erschließt sich mir nicht.

Als unlösbar hat keiner RB und Arsenal bezeichnet, aber als vielleicht zu schwere Aufgabe für den Zustand der Mannschaft. Individuell sind wir immer noch deutlich stärker als diese zwei Teams, die aber auch nicht DER Maßstab sind, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass wenn die anderen die unter den Top 5 Europas sind, antanzen, man gegen die besteht.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

Und auch schon wieder der Dortmund-Vergleich. Kann es nicht mehr lesen. Bayern ist nicht vergleichbar mit Dortmund!
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten
 Es bedanken sich: Mädel

(20.02 2017, 17:19)Fritzitelli schrieb:  Die ganzen Vergleiche Pep mit CA langweilen mittlerweile.
Auch Spekulationen um Neuzugänge oder wer uns weiterhelfen würde sind ermüdend. Leute, seht es endlich ein: wir müssen damit leben wie es ist. Keiner von uns kann was dagegen machen. Nehmt es hin und akzeptiert, das es dieses Jahr kein fussballerischen Augenschmauß
geben wird. Schaut von Spiel zu Spiel - anders funktioniert es eh nicht.

sehr weise Worte! Klatsch


(20.02 2017, 23:40)Hitman schrieb:  Ich sehe das so: Die Mannschaft ist in ihrem Kern seit van Gaal, spätestens seit dem Triple, zusammen. Es ist erstaunlich und geradezu sensationell wenn man betrachtet was erreicht wurde (den WM Titel rechne ich hier auch dazu). Trotzdem hat die Mannschaft nie wie in den 70er und 80ern (mit Abstrichen 90er) abreißen lassen. Nun unter CA der nächste große Wechsel in Taktik und Teamführung - und wir sind aussichtsreich in allen Wettbewerben. Die angeblich großen, unlösbaren Aufgaben (RB, Arsenal) wurden mit Bravour gemeistert. Ja, mir gefiel Peps Idee vom Spiel auch besser aber das ist nun mal (leider vorbei) und hatte (Zenit der Mannschaft) vielleicht auch seine Zeit. (Mit "Thiago oder nichts" hat Pep auch nicht gerade den großen Umbruch eingeleitet). Ob man den notwendigen Umbruch (der BVB hat im gleichen Zeitraum, nicht ganz freiwillig, 2-3 Umbrüche absolviert) CA anvertraut, bezweifle ich. Auch wenn den der Verein (UH, KHR, Reschke, Sportdirektor) durchführen müssen und werden - wird Carlo vielleicht einmal das erfolgreiche Ende einer großen Ära darstellen. Wenn er dabei in dieser oder der nächsten Saison die CL gewinnt, Welt, wenn nicht, auch nicht schlimm. Wenn ich mir Barca, ManUtd, Real anschaue, sind wir in dem Prozess auch nicht alleine und stehen im Vergleich auch nicht schlecht da (womit ich nicht sagen will, wir stünden Welten besser da).

wer weiß, vielleicht tut sich ja noch was und es geht auf hohem Niveau weiter.

Muß man abwarten und schaun wie die Saison ausgeht, dann kann man resümieren was die Zukunft bringen kann/muß
. . . Müller spielt immer . . .
Antworten

(19.02 2017, 21:39)Elber2001 schrieb:  Hier kann nicht die Frage sein wer Schuld ist ,
dass wir anno ... nicht die CL gewonnen haben.
Da steht immer noch eine Mannschaft auf dem Platz.

@sepp du nervst mich in letzter Zeit bitte immer versuchen sachlich
zu bleiben

nimm Dir dochmal ne Auszeit Big Grin
. . . Müller spielt immer . . .
Antworten

(19.02 2017, 21:45)Jano schrieb:  
(19.02 2017, 21:23)sepp schrieb:  
(19.02 2017, 20:58)Der Sachse schrieb:  
(19.02 2017, 20:15)sepp schrieb:  und was soll dann die permanente und depperte Aufrechnerei von Dir und anderen mittttten unter der Saison, wohlgemerkt seiner ersten Saison hier bei uns?

Abgerechnet wird wie immer zum Schluß - und dazwischen nutzt Eure Hetzerei nämlich überhaupt nichts. Kein Mensch hier und sonstwo wird behaupten können wir spielen diese Saison schönen Fußball. Das ist Fakt. Es wird nur einen Scheißdreck interessieren wenn wir wirklich die CL holen sollten. Ob wir in der BL noch vom Thron gestoßen werden glaub ich nicht. Im Pokal kann uns diesesmal das Ausscheiden drohen. Ist vielleicht auch das wahrscheinlichere Szenario, das wir die Meisterschaft holen und mit gut Glück und Willen die CL aber dann im Pokal verkacken. Denke mal Barca ist weg, alle anderen sind zu überwältigen, wenn wir einen guten Tag und die richtige Einstellung haben.

Wie wärs als Vorschlag erstmal abzuwarten wie die Saison ausgeht?



Sollten wir erfolgreich sein wirds hinterher heißen, der CA war ein ganz abgewixter Hund, der hat uns den großen Erfolg gebracht. Es kräht doch kein Hahn nach Schönspielerei so lange die Erfolge da sind

Dir ist das vielleicht egal. Mir und einigen Anderen hier im Forum nicht. Ich möchte nicht, dass Bayern die CL gewinnt und zum Großteil in der Saison besch*ssenen Fußball spielt.
Was ist eigentlich, wenn CA in den 3 Jahren (falls er so lange bleibt) nicht die Champions League gewinnt?

Deine Meinung ist genauso unwichtig wie die Meinung vom alten Kecks - im übrigen auch meine!

Jungs - macht einfach mal die Äuglein auf und träumt nicht länger weiter. Es interessiert einfach keine alte Sau wenn Du die CL gewonnen hast, wie Du das geschafft hast. Im Ernst - es interessiert doch nur uns "Looser" das wir das Finale dahoam vergeigt haben, obwohl wir "gefühlt" besser waren und auch schöner gespielt haben.

Einfach mal die Realität auch ein Stück weit wahrnehmen und nicht immer im heimeligen Bettilein am Schmuser nuckeln und von was träumen - ja von was eigentlich?
Und du erklärst uns jetzt die Realität.
Aha...

ich glaub auch Du weißt wo die Ignorefunktion ist FCB
. . . Müller spielt immer . . .
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  4. Spieltag: FC Bayern München - Hertha BSC Berlin (3:0) Fritzitelli 89 24.803 23.09 2016, 19:05
Letzter Beitrag: Hanna Bach

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste