Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Trainer) Niko Kovač
(13.10 2018, 16:40)lavl schrieb:  
(13.10 2018, 16:28)Wembley Nacht schrieb:  So ganz verstehe ich deinen Fokus auf Brazzo nicht. Natürlich scheint er seinen Job, jetzt rein von seinen Interviews und dem bisherigen Saisonverlauf nicht sonderlich gut zu machen, aber wenn man jetzt Schuldige für die aktuelle Situation suchen müsste, dann wäre Brazzo bei mir tatsächlich ganz unten.
Rangliste wäre:
1. Uli Hoeneß
2. KHR
3. Kovac+Mannschaft
4. Brazzo
Ganz ehrlich was soll er machen? Der hat einen Hoeneß und KHR vor sich, die sich nichts sagen lassen. Vor allem ein Hoeneß ist hier doch das Alphamännchen, da hat auch KHR keine Chance. Er ist das Baueropfer. Ich behaupte mal, ob jetzt Brazzo oder sonst wer bei uns auf dem Posten des Sportdirektors säße, die Situation wäre dieselbe. Wir hätten weiterhin den falschen Trainer auf der Bank und weiterhin eine prekäre Kadersituation.

Ein Sportdirektor wird für uns erst richtig interessant, wenn Uli weg ist. Stand jetzt hat der Sportdirektor wahrscheinlich kaum einen riesen Einfluss auf den Club.

ja....tut mir Leid. Brazzo ist für mich fast schon sinnbildlich was bei uns derzeit falsch läuft.

Entscheidungen werden nicht mehr sachlich und vernünftig getroffen sondern emotional! Führungspersonal wird nicht mehr nach qualitativen Kriterien eingestellt, sondern nach Stallgeruch. Transfers werden nicht mehr nach qualitativen, oder perspektivischen Gesichtspunkten getätigt sondern nach rein finanziellen....wenn überhaupt.


an sich gebe ich Brazzo nicht die schuld, auch Kovac nicht.... sondern eher einen Hoeneß, die solche Leute einstellen.

meine Rangliste...
1. Hoeneß
2. Hoeneß
3. Hoeneß
4. Hoeneß
Wie gesagt ist aber Brazzo die ärmste Sau im Verein. Kovac hätte ja zu mindestens die Chance zu überzeugen. Der Kader ist zwar nicht mehr 1A, aber reicht im Normalfall für die Liga, aber naja er ist halt nicht zu mehr fähig. Brazzo hingegen hat kaum großen Spielraum um sich einzubringen. Seine Interviews sind natürlich fremdscham pur, aber sowas ändert ja nichts an unserer Situation, ob die Interviews nun gut sind oder nicht.
Oh Du mein FCB Meine Liebe rot wie Blut und weiß wie Schnee
Antworten

(13.10 2018, 16:45)Wembley Nacht schrieb:  
(13.10 2018, 16:40)lavl schrieb:  
(13.10 2018, 16:28)Wembley Nacht schrieb:  So ganz verstehe ich deinen Fokus auf Brazzo nicht. Natürlich scheint er seinen Job, jetzt rein von seinen Interviews und dem bisherigen Saisonverlauf nicht sonderlich gut zu machen, aber wenn man jetzt Schuldige für die aktuelle Situation suchen müsste, dann wäre Brazzo bei mir tatsächlich ganz unten.
Rangliste wäre:
1. Uli Hoeneß
2. KHR
3. Kovac+Mannschaft
4. Brazzo
Ganz ehrlich was soll er machen? Der hat einen Hoeneß und KHR vor sich, die sich nichts sagen lassen. Vor allem ein Hoeneß ist hier doch das Alphamännchen, da hat auch KHR keine Chance. Er ist das Baueropfer. Ich behaupte mal, ob jetzt Brazzo oder sonst wer bei uns auf dem Posten des Sportdirektors säße, die Situation wäre dieselbe. Wir hätten weiterhin den falschen Trainer auf der Bank und weiterhin eine prekäre Kadersituation.

Ein Sportdirektor wird für uns erst richtig interessant, wenn Uli weg ist. Stand jetzt hat der Sportdirektor wahrscheinlich kaum einen riesen Einfluss auf den Club.

ja....tut mir Leid. Brazzo ist für mich fast schon sinnbildlich was bei uns derzeit falsch läuft.

Entscheidungen werden nicht mehr sachlich und vernünftig getroffen sondern emotional! Führungspersonal wird nicht mehr nach qualitativen Kriterien eingestellt, sondern nach Stallgeruch. Transfers werden nicht mehr nach qualitativen, oder perspektivischen Gesichtspunkten getätigt sondern nach rein finanziellen....wenn überhaupt.


an sich gebe ich Brazzo nicht die schuld, auch Kovac nicht.... sondern eher einen Hoeneß, die solche Leute einstellen.

meine Rangliste...
1. Hoeneß
2. Hoeneß
3. Hoeneß
4. Hoeneß
Wie gesagt ist aber Brazzo die ärmste Sau im Verein. Kovac hätte ja zu mindestens die Chance zu überzeugen. Der Kader ist zwar nicht mehr 1A, aber reicht im Normalfall für die Liga, aber naja er ist halt nicht zu mehr fähig. Brazzo hingegen hat kaum großen Spielraum um sich einzubringen. Seine Interviews sind natürlich fremdscham pur, aber sowas ändert ja nichts an unserer Situation, ob die Interviews nun gut sind oder nicht.

ich erinnere mich an dieses Interview, von Klopp damals, als er bezüglich der Rolle Sammers beim Fc bayern gesagt hat, er solle froh sein diesen Posten zu haben und keine Ahnung was er eigentlich macht!

bei Brazzo stell ich mir halt diese Frage öfters! warum hat man ihn geholt? warum ist er hier? welche Aufgabe hat er überhaupt? mir geht es hier nicht um die Interviews alleine, aber wenn ich schon lesen muss, die Spieler sehen den typen auch nur als "Kumpel" da frag ich mich schon, wie lange willst du dieses Spiel noch spielen mit so einem Sportdirektor, wenn es doch zig bessere Alternativen gibt!


und zu Kovac....
tja, dass er wahrscheinlich nicht der Taktik 3000 Trainer ist, das dürfte uns schon vorher klar gewesen sein. ich meine...
man hat ja gesehen, welchen Fußball er in Frankfurt zelebrieren hat lassen! Anscheinend haben es alle gesehen nur Uli nicht!
aber wie ich schon sagte, wenn ich mir so einen Trainer hole, mit dem Wissen was da für ein Fußball auf uns zukommt, da kann ich einen Kovac nicht die gleiche Mannschaft wie letztes jahr zur Verfügung stellen. (eben nur ein wenig kleiner, der arme Niko soll es ja nicht zu schwer haben mit der Aufstellung)
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

(13.10 2018, 16:42)Boeschner schrieb:  
(13.10 2018, 15:57)lavl schrieb:  
(13.10 2018, 15:27)Boeschner schrieb:  
(13.10 2018, 15:18)lavl schrieb:  
(13.10 2018, 13:55)Boeschner schrieb:  Dass es in einer sportlichen Krise immer auch Spannung zwischen dem Trainer und den Spielern gibt, ist ja klar. Bei einem Topverein umso mehr. Aber Kovac ist jetzt auch kein Mourinho, der sich gerne mal mit Spielern anlegt. Ja, das Verhältnis zu den Spielern ist im Moment sicherlich etwas gestört, aber das ist ja nicht unser Hauptproblem. Das Problem ist, dass wir taktisch, wohl zum Teil auch bedingt durch die abenteuerliche Kaderplanung, derzeit kaum was auf die Reihe bekommen. Hier muss Kovac ansetzen und nicht, wie die Medien immer wieder suggerieren, mit der Mannschaft zur Paartherapie! Es müssen jetzt eben auch mal unbeliebte Entscheidungen getroffen werden und wenn es einen Müller oder Robben so kränkt, nicht zu spielen, dann sollen sie halt in die zweite Mannschaft! Wenn Kovac den Karren nicht gegen Wolfsburg aus dem Dreck zieht, macht es eben ein anderer!

mit eben diesen unbeliebten Entscheidungen hattest du doch auch deine Probleme! Vor der Saison!
Kovac hätte doch in der Mannschaft einige Reibungspunkte weniger wenn er diese "Legenden" Robbery nicht mehr am Sack hätte und dafür zwei Spieler die wenigstens mal an ihren Gegnern vorbeikommen würden.

Tja, ist jetzt eben so. Ich ging vor der Saison auch noch davon aus, dass man dieses mal klug genug ist, sich auf den Flügeln nochmal zu verstärken. Hat man leider nicht. Kovac ist am Ende, wenn er jetz nicht durchgreift. Es muss sich offensiv was tun!

tja, du sagst es. Klug wäre es gewesen. aber das bezieht sich leider nicht nur auf dieses jahr....
und das ist ja im Grunde die Farce. Wir machen jedes Jahr die selben dämlichen Fehler. und anschließend auf der JHV darf sich ein Hoeneß ein ums andere Mal feiern lassen, für im Grunde grobes Missmanagement!

aber ich muss dir auch widersprechen in dem Punkt, "Kovac ist am Ende, wenn...." es gibt hier kein "wenn" mehr!
Kovac war schon am Ende bevor die Saison überhaupt angefangen hat! mit diesem Kader, in dieser Zusammenstellung, das kann nicht funktionieren. Und wie gesagt, da gebe ich einen Kovac nicht die alleinige Schuld. Wenn ich einen Kovac hole, dann muss ich als Präsident und auch als Sportdirektor wissen, was für einen Fußball der spielt und welche Spieler er dafür benötigt und stelle ihm keine Rumpftruppe zur Verfügung, die völlig entgegengesetzt zu dem funktioniert was der Trainer eigentlich will, nach dem Motto: "friss oder stirb!" und vertröste ihn aufs nächste jahr, denn....
da wird ja groß eingekauft!

Mal sehen. Wenn die Mannschaft gegen Wolfsburg einigermaßen überzeugt, wird Kovac wohl erstmal noch bleiben. Wenn das aber wieder ne Demütigung wird, dann wars das.

ja...soweit sind wir schon! gegen Wolfsburg Roll

einigermaßen überzeugen!
Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder ständig recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.
Antworten

(13.10 2018, 12:40)Wembley Nacht schrieb:  
(13.10 2018, 12:27)gkgyver schrieb:  
(13.10 2018, 10:51)Wembley Nacht schrieb:  
(13.10 2018, 10:47)Porsche schrieb:  Sollte es sein, dass einigen Herrschaften es nicht passt zu radeln, geht der Schuss nach hinten los. Deren Job ist es gut Gussball zu spielen und zu regenerieren.
Bei all den Annehmlichkeiten ist es wohl zumutbar Fahrrad zu fahren.
Klassisches Eigentor.
Man kann Kovac für Vieles kritisieren, zB mehr Taktikschulung. Aber so ein Vorwurf ist lächerlich. Da müsste der Dportdirejtor mal Tacheles reden. Aber das schafft der wahrscheinlich nicht.

Naja Training sollte schon abwechslungsreich sein und jedes mal nach dem Training und nach dem Spiel 30 Minuten zu radeln halte ich auch für fragwürdig. Der Effekt der Regeneration geht da auch schnell nach hinten los und gerade bei unserem Spielplan denke ich mir, dass es auch durchaus mal was anderes geben sollte als andauernd Fahrrad zu fahren.

Vor allem bei anderen Mannschaften klappt das mit der Regenartion usw. auch bestens ohne meines Wissens jedes mal Rad zu fahren.

Bestes Beispiel fürs übertreiben ist ja der Felix Magath. Sein Programm war sportlich gesehen 1A, aber auf Dauer klappt sowas nicht. Irgendwann machst du deine Spieler mit sowas kaputt, wenn die täglich eine Treppe rauf und runter rennen müssen oder mit Medizinbällen hantieren müssen.

Das leichte Radeln baut Säuren ab und dient eben der Regeneration und Verletzungsprävention.
Das ist nicht das Thema.
Das Thema ist, dass die Mannschaft keinen Respekt vorm Trainer hat, weil sie merkt der hat nichts drauf was ihnen helfen könnte.


Man weiß doch jetzt aber nicht wie Kovac radeln lässt, oder habe ich das überlesen? Ich kenne mich jetzt in dem ganzen Bereich überhaupt nicht aus, aber 30 Minuten auf der härtesten Stufe zu radeln, stelle ich mir persönlich nicht auf Dauer gut vor.

Das ist ähnlich wie das Auslaufen zur Regeneration.
Von härtester Stufe les ich nirgendwo was.
Das Radeln passiert laut Artikel u.a. rund ums Trainingsgelände, wo sich der Schwierigkeitsgrad in urbanen Grenzen hält.
Nach Spielen 30 Minuten, sonst 20. 

Solche Regenerationsmethoden sind nichts neues, aber die Reaktion der Spieler ist Indikator dafür, dass Kovac die Mannschaft fast schon verloren, oder sie nie erreicht hat, wenn er nicht mal sowas erklären kann.
Die "Rad Revolte" ist nur Symptom, genau wie das Herziehen über das Deuserband Training von Klinsmann damals.
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten
 Es bedanken sich: Wembley Nacht

Mit Tuchel hätte man das nie und nimmer machen können:
ohne namhafte Verstärkungen in die neue Saison.

Schnelles Angriffsspiel nach vorne,Pustekuchen,moderner Fussball.Satz mit x:wird wohl nix.
Man sieht nur Ballbesitz,Ballbesitz,Geschiebe li re re li.....kein Trainer der Welt kann diese veraltete Mannschaft auf Trab bringen.
Diese Spieler sind überwiegend zu langsam.

Und mit Kovac hat man einen "pflegeleichten" Trainer geholt.

Eine Schande für einen Weltclub wie den FCB:die Medienschelte von UH und KHR:irgendwie will man ja von den eigenen Fehlplanungen ablenken.
Antworten

Bayern & Germany
‏ @iMiaSanMia
5 Min.Vor 5 Minuten

Unlike the tradition, Niko Kovac is not included in Bayern's Advent calendar for this year.
Bayern made a faux pas last year by including Carlo Ancelotti, then had to be replaced by Jupp Heynckes after being sacked.
This year they are more cautious..
----

Verteidigen bis aufs Blut Roflmao
Trying to beat a believer with logic is like playing chess against a chicken. It'll shit on the board, then strut away like it won.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste