Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3. Spieltag CL: AEK Athen - FC Bayern München
(24.10 2018, 19:56)Wembley Nacht schrieb:  Soll man sich etwa der Wahrheit verschließen?

Es ist doch sehr offensichtlich, dass Kovac a)taktisch nicht mal mit den Haaren von Pep mithalten könnte und b)er auch menschlich nicht Jupp das Wasser reichen kann.
Es bleibt also nicht viel.
Spieler spielen fast allesamt unter ihren Möglichkeiten; ein Offensivkonzept, welches Kovac immer so angepriesen hat, ist nicht wirklich vorhanden; Defensiv ist man so schlecht wie seit langem nicht mehr und die Rotation ist auf grauenhaft schlecht. Was soll einem also Mut machen? Kovac hat eine Mannschaft, wo viele auf ihrem Zenit sind oder diesen schon überschritten haben und gerade er soll da irgendwas richten? Das ist doch hochgradig lächerlich. Leider hat Kovac zu dem nicht mal die Autorität oder taktische Raffinesse um sich aus dieser Situation zu befreien.


Die Kombination aus einer Mannschaft, die nicht balanciert ist und einem Trainer, der bisher in seiner Laufbahn nur durch grauenhaften Ergebnisfußball auffiel, ist nicht sonderlich beruhigend meines Erachtens. Bisher haben auch beide Teile nicht dazu beigetragen, dass diese Sorgen grundlos sind.

Kovac ist eben noch unerfahren, gerade was das Trainieren einer Topmannschaft betrifft. Der muss eben noch lernen. Ja, er steht für Ergebnisfußball. Aber das ist ja nicht unbedingt schlecht. Atletico z.B. ist die letzten Jahre oft gut damit gefahren. Von Davies erwartest du ja auch nicht, dass er sofort spielt wie Messi und Ronaldo. Man hat nunmal ein Trainertalent geholt, jetzt muss man ihm eben Zeit geben, sich an den Verein anzupassen. Klar, kann man kritisieren. Aber dann sollte man bitte nicht vergessen, um was für einen Trainer es sich hier handelt: unerfahren, mit Fokus auf ergebnisorientierten Fußball. Den kannst du nicht an Trainern wie Jupp oder Pep messen.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(24.10 2018, 20:02)Porsche schrieb:  
(24.10 2018, 19:49)Boeschner schrieb:  
(24.10 2018, 19:22)gkgyver schrieb:  Wir sind der FC Bayern mit 700 Millionen Umsatz. Wir haben keinen Platz für Praktikanten auf entscheidenden Posten. Kovac hat keine Erfahrung, und hat innerhalb weniger Wochen bewiesen durch seine realitätsfremden Spiel"analysen", dass er auch weder das Auge, noch den Willen hat, einzusehen, dass er sich verbessern muss.
Wer keine Erfahrung hat, soll sie woanders sammeln als auf der Trainerbank des FC Bayern. Punkt.
Van Gaal hatte eine Strategie und einen Plan. Jeder Spieler wusste das. Heute weiß jeder Spieler spätestens nach dieser Woche, in der Kovac sehr gute Spiele gesehen haben will, dass da nichts mehr kommt.

Kovac ist in der Tat erst vier Monate hier, und er hat es in der kurzen Zeit geschafft, nahezu jeden Spieler schlechter zu machen, die auf ewig so sicher geglaubte Meisterschaft zu gefährden, einen uninspirierten, hässlichen, auf Einzelaktionen ausgelegten Magath Light Fußball spielen zu lassen, die Defensive zu destabilisieren, die Offensive planlos zu machen, und die Mannschaft aufgrund seiner Planlosigkeit gegen sich aufzubringen.
Nach 3-4 kurzen Monaten hat er so viel zerstört, und durch seine fehlende Führungsqualität im Umgang mit Stars die Schwächen so offengelegt, dass die drei Tenöre aus der Vorstandsetage sich gezwungen sahen, eine beispiellose PK abzuhalten, für die man uns noch jahrelang auslachen wird.

Wer derartigen Schutz braucht, hat längst verloren. Weil die Bosse genau wissen, wenn Kovac früh entlassen wird, fällt das auf sie zurück. Lieber gefährdet man die sportliche Zukunft, als den eigenen Posten.
Der FC Bayern 2018 ist eine einzige Muppet Show.

Kann mir auch gut vorstellen, welche Spieler sich für die PK bedankt haben intern, nachdem die Bild schon angerufen wurde, ihre Artikel über zu alte Spieler seien "Schwachsinn".
Die dankbaren Spieler reimen sich wahrscheinlichert meinst auf Schmibery und Schmobben.

Wäre schön, wenn du wenigstens versuchen würdest, das ganze mal objektiv und differenziert zu betrachten, statt jedes mal mit „alles ist schlecht“ zu kommen. Komm schon, gib dir einen Ruck.

Mit differenziert meinst du wahrscheinlich dein Mantra alles ist toll, oder?
Sag doch mal ganz objektiv, was derzeit im Verein positiv läuft, was die Lichtblicke sind.
Denn außer Dir findet man wenige Menschen, die ganz unbesorgt sind bzgl Vereinszukunft.
Schönrederei a la Kovac hilft jedenfalls nicht.

Das stimmt nicht. Auch ich habe in den letzten Wochen kritisiert. Nur ging das in dem ganzen Geschrei hier wohl unter.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(24.10 2018, 20:07)gkgyver schrieb:  Für mich immer noch frappierend, dass die Mannschaften nach der Kovac Experience plötzlich anfangen Fußball zu spielen. Kroatien hats nach der Pleite unter Kovac 2014, bis ins WM Finale gebracht und ne super EM gespielt, und Frankfurt fängt jetzt an mit Kantersiegen.
Wirklich jede objektive, messbare Größe und Statistik belegt, was Niko Kovac für bestenfalls mittelmäßiger Trainer ist.

Zu Saisonbeginn haben sie noch kein Bein auf den Boden bekommen. Auch hier ist es für ein Urteil noch viel zu früh.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(24.10 2018, 20:07)gkgyver schrieb:  Für mich immer noch frappierend, dass die Mannschaften nach der Kovac Experience plötzlich anfangen Fußball zu spielen. Kroatien hats nach der Pleite unter Kovac 2014, bis ins WM Finale gebracht und ne super EM gespielt, und Frankfurt fängt jetzt an mit Kantersiegen.
Wirklich jede objektive, messbare Größe und Statistik belegt, was Niko Kovac für bestenfalls mittelmäßiger Trainer ist.

Kovac hat halt wie LvG damals die Früchte gelegt. Ohne ihn wären sie nie Weltmeister geworden. Gib ihm 3 Jahre, dann reden wir weiter.
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  4. Spieltag CL: FC Bayern München - AEK Athen Beobachter 170 4.611 09.11 2018, 16:31
Letzter Beitrag: Beobachter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste