Forums
Allgemeine News rund um den FCB! - Druckversion

+- Forums (https://www.bayernkurve.de)
+-- Forum: Bayernkurve.de - FC BAYERN - Fußball Saison aktuell (https://www.bayernkurve.de/forum-4.html)
+--- Forum: Rund um den Verein (https://www.bayernkurve.de/forum-29.html)
+--- Thema: Allgemeine News rund um den FCB! (/thread-2758.html)



RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Jano - 17.08 2020

(17.08 2020, 18:50)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:48)Cookie Monster schrieb:
(17.08 2020, 18:43)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:39)Cookie Monster schrieb:
(17.08 2020, 18:16)Bernd schrieb: Was soll das denn für ein Straftatbestand sein? Wird Rassismus in Österreich unterteilt in fahrlässig, grob, vorsätzlich?  Big Grin

Das hab ich dir weiter oben doch schonmal erklärt. Nicht jeder „Negerkuss“ oder jede (Achtung aktuelles Beispiel !) „Zigeunersauce“ ist gleich Rassismus...

Nicht jedes anstößige Bild das auf WhatsApp & Co geteilt oder geliked wird macht einen gleich zum Rassisten...

Das ist ja schön, wenn Du es so siehst. Aber Du bist mit diesen Ansichten eben heutzutage am Arsch und wenn Dir das egal ist, viel Spaß mit den Anwälten  Wink

Bitte verstehe das nicht falsch, ich mag Dich.


Weicher Schaumzucker auf einer Waffel, bedeckt von Schokolade oder einer Fettglasur – gemeinhin wird diese Süßigkeit als Schaum- oder Schokokuss verkauft. Älteren ist sie auch noch als Mohrenkopf oder Negerkuss geläufig. Die Begriffe sind rassistisch besetzt, deshalb verwendet man sie heute nicht mehr – schon gar nicht öffentlich, wie der Mitarbeiter eines Reisekonzerns erfahren musste. Den Mann aus dem mittleren Management hätte sein diskriminierender Sprachgebrauch fast den Job gekostet: Er hatte in der Kantine bei einer aus Kamerun stammenden Frau einen "Negerkuss" bestellt.

Thomas Cook schickte dem Mitarbeiter daraufhin eine fristlose Kündigung. Die wollte der Manager nicht hinnehmen und zog vors Arbeitsgericht Frankfurt. Mit Erfolg: Er habe mehr als zehn Jahre in dem Konzern gearbeitet und dabei habe es nie Beanstandungen gegeben, stellte das Gericht fest. Deshalb könne man ihn nicht einfach rauswerfen. Ohne eine vorherige Abmahnung sei weder eine außerordentliche noch eine ordentliche Kündigung möglich. (Az.: 15 Ca 1744/16)

https://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkuss-bestellt-gekuendigt-article18228946.html

Ja, selber schuld, sag ich da. Muss man eine große Fresse riskieren, obwohl man intelligent genug sein dürfte, das zu wissen? Hoffentlich war dem Depp sein blöder Spruch den ganzen Ärger wert. Idiot.

Ähm. Die Kündigung musste zurück genommen werden. Und da steht ja auch nichts davon dass er ne große Fresse hat.
Sorry aber wenn du diesen Begriff seit deiner Kindheit nutzt, kann dieser durchaus nochmal raus rutschen. Ohne jeden Hintergedanken.
Meine Eltern sagen das auch heute noch,wenn sie ihren Enkeln einen geben wollen. Das macht sie aber nicht zu Rassisten. Da hat Cookie schon Recht.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Cookie Monster - 17.08 2020

Welche Gesetzgebung ? Nenne mir doch bitte den entsprechenden Paragraphen im deutschen Strafgesetzbuch der das eindeutig verbietet...



Ich sehe es eben mit zwei Augen:

Erstens: Mir ist das persönlich zuwider, ich heiße das moralisch und sittlich nicht gut. Ich persönlich mag solche Sprüche und Bilder nicht und würde sowas auch nie teilen.


Es gibt aber auch die andere, die juristische Seite, insbesondere die der Meinungsfreiheit, die nunmal (zum Glück) relativ weit gefasst ist. Solange ein bestimmtes Verhalten nicht explizit verboten ist, muss es erlaubt bleiben.


Die Abwägung zwischen den Interessen des Einzelnen und die der Meinungsfreiheit der Gemeinschaft ist immer im Konflikt und muss abgewogen werden. Auch das werden die Juristen des FC Bayern in ihre Beurteilung gut einbezogen haben. Der FCB wird in seiner Rechtsberatung sicher keine Idioten sitzen haben...


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Bernd - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:05)Jano schrieb:
(17.08 2020, 18:50)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:48)Cookie Monster schrieb:
(17.08 2020, 18:43)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:39)Cookie Monster schrieb: Das hab ich dir weiter oben doch schonmal erklärt. Nicht jeder „Negerkuss“ oder jede (Achtung aktuelles Beispiel !) „Zigeunersauce“ ist gleich Rassismus...

Nicht jedes anstößige Bild das auf WhatsApp & Co geteilt oder geliked wird macht einen gleich zum Rassisten...

Das ist ja schön, wenn Du es so siehst. Aber Du bist mit diesen Ansichten eben heutzutage am Arsch und wenn Dir das egal ist, viel Spaß mit den Anwälten  Wink

Bitte verstehe das nicht falsch, ich mag Dich.


Weicher Schaumzucker auf einer Waffel, bedeckt von Schokolade oder einer Fettglasur – gemeinhin wird diese Süßigkeit als Schaum- oder Schokokuss verkauft. Älteren ist sie auch noch als Mohrenkopf oder Negerkuss geläufig. Die Begriffe sind rassistisch besetzt, deshalb verwendet man sie heute nicht mehr – schon gar nicht öffentlich, wie der Mitarbeiter eines Reisekonzerns erfahren musste. Den Mann aus dem mittleren Management hätte sein diskriminierender Sprachgebrauch fast den Job gekostet: Er hatte in der Kantine bei einer aus Kamerun stammenden Frau einen "Negerkuss" bestellt.

Thomas Cook schickte dem Mitarbeiter daraufhin eine fristlose Kündigung. Die wollte der Manager nicht hinnehmen und zog vors Arbeitsgericht Frankfurt. Mit Erfolg: Er habe mehr als zehn Jahre in dem Konzern gearbeitet und dabei habe es nie Beanstandungen gegeben, stellte das Gericht fest. Deshalb könne man ihn nicht einfach rauswerfen. Ohne eine vorherige Abmahnung sei weder eine außerordentliche noch eine ordentliche Kündigung möglich. (Az.: 15 Ca 1744/16)

https://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkuss-bestellt-gekuendigt-article18228946.html

Ja, selber schuld, sag ich da. Muss man eine große Fresse riskieren, obwohl man intelligent genug sein dürfte, das zu wissen?  Hoffentlich war dem Depp sein blöder Spruch den ganzen Ärger wert. Idiot.

Ähm. Die Kündigung musste zurück genommen werden. Und da steht ja auch nichts davon dass er ne große Fresse hat.
Sorry aber wenn du diesen Begriff seit deiner Kindheit nutzt, kann dieser durchaus nochmal raus rutschen. Ohne jeden Hintergedanken.
Meine Eltern sagen das auch heute noch,wenn sie ihren Enkeln einen geben wollen. Das macht sie aber nicht zu Rassisten. Da hat Cookie schon Recht.

Der Mann aus dem mittleren Management (= Studium) hat das gegenüber der schwarzen Frau aber sicherlich nicht aus alter Gewohnheit gesagt, Jano.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Villa - 17.08 2020

Meine Eltern haben mich auch zum Bäcker geschickt, um Negerküsse zu kaufen.
Auch wir verwenden nach wie vor Zigeunersauce beim Kochen.

Das ist/war allgemeiner Sprachgebrauch.

Der „Bimbo-Express“ dagegen ist eindeutig rassistisch. Das ist kein allgemeiner Sprachgebrauch.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Bernd - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:05)Cookie Monster schrieb: Welche Gesetzgebung ? Nenne mir doch bitte den entsprechenden Paragraphen im deutschen Strafgesetzbuch der das eindeutig verbietet...



Ich sehe es eben mit zwei Augen:

Erstens: Mir ist das persönlich zuwider, ich heiße das moralisch und sittlich nicht gut. Ich persönlich mag solche Sprüche und Bilder nicht und würde sowas auch nie teilen.


Es gibt aber auch die andere, die juristische Seite, insbesondere die der Meinungsfreiheit, die nunmal (zum Glück) relativ weit gefasst ist. Solange ein bestimmtes Verhalten nicht explizit verboten ist, muss es erlaubt bleiben.


Die Abwägung zwischen den Interessen des Einzelnen und die der Meinungsfreiheit der Gemeinschaft ist immer im Konflikt und muss abgewogen werden. Auch das werden die Juristen des FC Bayern in ihre Beurteilung gut einbezogen haben. Der FCB wird in seiner Rechtsberatung sicher keine Idioten sitzen haben...

Ich hatte unter anderem Arbeitsrecht im Studium. Du auch? Das wäre schön, denn dann könnte man sich in Augenhöhe unterhalten. Falls nicht, habe ich eigentlich keine Lust, mit einem Laien zu diskutieren. Ich als Eigentümer 2er linker Daumen erkläre auch nicht einem Zimmermann, wie er ein Dach zu decken hat.
Von Anfang an hatte ich den Eindruck, dass Du Dich über diese Diskussion lustig machst. Dann werde ich jetzt auch mal rassistisch: Typisch Österreicher! Bezeichnen Mozart als Österreicher und Hitler als Deutschen. So einfach kann man es sich natürlich auch machen, und dann so eine Diskussion nicht ernst nehmen.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Jano - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:06)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 19:05)Jano schrieb:
(17.08 2020, 18:50)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:48)Cookie Monster schrieb:
(17.08 2020, 18:43)Bernd schrieb: Das ist ja schön, wenn Du es so siehst. Aber Du bist mit diesen Ansichten eben heutzutage am Arsch und wenn Dir das egal ist, viel Spaß mit den Anwälten  Wink

Bitte verstehe das nicht falsch, ich mag Dich.


Weicher Schaumzucker auf einer Waffel, bedeckt von Schokolade oder einer Fettglasur – gemeinhin wird diese Süßigkeit als Schaum- oder Schokokuss verkauft. Älteren ist sie auch noch als Mohrenkopf oder Negerkuss geläufig. Die Begriffe sind rassistisch besetzt, deshalb verwendet man sie heute nicht mehr – schon gar nicht öffentlich, wie der Mitarbeiter eines Reisekonzerns erfahren musste. Den Mann aus dem mittleren Management hätte sein diskriminierender Sprachgebrauch fast den Job gekostet: Er hatte in der Kantine bei einer aus Kamerun stammenden Frau einen "Negerkuss" bestellt.

Thomas Cook schickte dem Mitarbeiter daraufhin eine fristlose Kündigung. Die wollte der Manager nicht hinnehmen und zog vors Arbeitsgericht Frankfurt. Mit Erfolg: Er habe mehr als zehn Jahre in dem Konzern gearbeitet und dabei habe es nie Beanstandungen gegeben, stellte das Gericht fest. Deshalb könne man ihn nicht einfach rauswerfen. Ohne eine vorherige Abmahnung sei weder eine außerordentliche noch eine ordentliche Kündigung möglich. (Az.: 15 Ca 1744/16)

https://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkuss-bestellt-gekuendigt-article18228946.html

Ja, selber schuld, sag ich da. Muss man eine große Fresse riskieren, obwohl man intelligent genug sein dürfte, das zu wissen?  Hoffentlich war dem Depp sein blöder Spruch den ganzen Ärger wert. Idiot.

Ähm. Die Kündigung musste zurück genommen werden. Und da steht ja auch nichts davon dass er ne große Fresse hat.
Sorry aber wenn du diesen Begriff seit deiner Kindheit nutzt, kann dieser durchaus nochmal raus rutschen. Ohne jeden Hintergedanken.
Meine Eltern sagen das auch heute noch,wenn sie ihren Enkeln einen geben wollen. Das macht sie aber nicht zu Rassisten. Da hat Cookie schon Recht.

Der Mann aus dem mittleren Management (= Studium) hat das gegenüber der schwarzen Frau aber sicherlich nicht aus alter Gewohnheit gesagt, Jano.

Das weiß ich natürlich nicht. Es ist natürlich auf jeden Fall der deutlich schlechteste Moment, einen Schaumkuss so zu bezeichnen. ^^
Ob nun rausgerutscht oder nicht.
Wollte nur darauf hinaus, dass es halt vorkommen kann.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Jano - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:09)Villa schrieb: Meine Eltern haben mich auch zum Bäcker geschickt, um Negerküsse zu kaufen.
Auch wir verwenden nach wie vor Zigeunersauce beim Kochen.

Das ist/war allgemeiner Sprachgebrauch.

Der „Bimbo-Express“ dagegen ist eindeutig rassistisch. Das ist kein allgemeiner Sprachgebrauch.
Richtig. Da gibt es dann kein "kann passieren"


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Cookie Monster - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:10)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 19:05)Cookie Monster schrieb: Welche Gesetzgebung ? Nenne mir doch bitte den entsprechenden Paragraphen im deutschen Strafgesetzbuch der das eindeutig verbietet...



Ich sehe es eben mit zwei Augen:

Erstens: Mir ist das persönlich zuwider, ich heiße das moralisch und sittlich nicht gut. Ich persönlich mag solche Sprüche und Bilder nicht und würde sowas auch nie teilen.


Es gibt aber auch die andere, die juristische Seite, insbesondere die der Meinungsfreiheit, die nunmal (zum Glück) relativ weit gefasst ist. Solange ein bestimmtes Verhalten nicht explizit verboten ist, muss es erlaubt bleiben.


Die Abwägung zwischen den Interessen des Einzelnen und die der Meinungsfreiheit der Gemeinschaft ist immer im Konflikt und muss abgewogen werden. Auch das werden die Juristen des FC Bayern in ihre Beurteilung gut einbezogen haben. Der FCB wird in seiner Rechtsberatung sicher keine Idioten sitzen haben...

Ich hatte unter anderem Arbeitsrecht im Studium. Du auch? Das wäre schön, denn dann könnte man sich in Augenhöhe unterhalten. Falls nicht, habe ich eigentlich keine Lust, mit einem Laien zu diskutieren. Ich als Eigentümer 2er linker Daumen erkläre auch nicht einem Zimmermann, wie er ein Dach zu decken hat.
Von Anfang an hatte ich den Eindruck, dass Du Dich über diese Diskussion lustig machst. Dann werde ich jetzt auch mal rassistisch: Typisch Österreicher! Bezeichnen Mozart als Österreicher und Hitler als Deutschen. So einfach kann man es sich natürlich auch machen, und dann so eine Diskussion nicht ernst nehmen.

Auf diese lachhaften Vorurteile gehe ich doch gar nicht ein. Was tut das hier zur Sache ?


Welcher Nationalität war Mozart sonst ? Ok, er war zum damaligen Zeitpunkt Salzburger, lol...



Wieso sollte ich die Diskussion lächerlich machen ?

Ein Strafverteidiger vertritt auch einen Mörder vor Gericht, obwohl er selbst vermutlich das Töten nicht gutheißen wird...


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Bernd - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:11)Jano schrieb:
(17.08 2020, 19:06)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 19:05)Jano schrieb:
(17.08 2020, 18:50)Bernd schrieb:
(17.08 2020, 18:48)Cookie Monster schrieb: Weicher Schaumzucker auf einer Waffel, bedeckt von Schokolade oder einer Fettglasur – gemeinhin wird diese Süßigkeit als Schaum- oder Schokokuss verkauft. Älteren ist sie auch noch als Mohrenkopf oder Negerkuss geläufig. Die Begriffe sind rassistisch besetzt, deshalb verwendet man sie heute nicht mehr – schon gar nicht öffentlich, wie der Mitarbeiter eines Reisekonzerns erfahren musste. Den Mann aus dem mittleren Management hätte sein diskriminierender Sprachgebrauch fast den Job gekostet: Er hatte in der Kantine bei einer aus Kamerun stammenden Frau einen "Negerkuss" bestellt.

Thomas Cook schickte dem Mitarbeiter daraufhin eine fristlose Kündigung. Die wollte der Manager nicht hinnehmen und zog vors Arbeitsgericht Frankfurt. Mit Erfolg: Er habe mehr als zehn Jahre in dem Konzern gearbeitet und dabei habe es nie Beanstandungen gegeben, stellte das Gericht fest. Deshalb könne man ihn nicht einfach rauswerfen. Ohne eine vorherige Abmahnung sei weder eine außerordentliche noch eine ordentliche Kündigung möglich. (Az.: 15 Ca 1744/16)

https://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkuss-bestellt-gekuendigt-article18228946.html

Ja, selber schuld, sag ich da. Muss man eine große Fresse riskieren, obwohl man intelligent genug sein dürfte, das zu wissen?  Hoffentlich war dem Depp sein blöder Spruch den ganzen Ärger wert. Idiot.

Ähm. Die Kündigung musste zurück genommen werden. Und da steht ja auch nichts davon dass er ne große Fresse hat.
Sorry aber wenn du diesen Begriff seit deiner Kindheit nutzt, kann dieser durchaus nochmal raus rutschen. Ohne jeden Hintergedanken.
Meine Eltern sagen das auch heute noch,wenn sie ihren Enkeln einen geben wollen. Das macht sie aber nicht zu Rassisten. Da hat Cookie schon Recht.

Der Mann aus dem mittleren Management (= Studium) hat das gegenüber der schwarzen Frau aber sicherlich nicht aus alter Gewohnheit gesagt, Jano.

Das weiß ich natürlich nicht. Es ist natürlich auf jeden Fall der deutlich schlechteste Moment, einen Schaumkuss so zu bezeichnen. ^^
Ob nun rausgerutscht oder nicht.
Wollte nur darauf hinaus, dass es halt vorkommen kann.

Ich kenne das aus meiner Jugend auch. Mohrenkopf, hieß das bei uns. Damals gab es bei uns weit und breit keinen Mohren, den das hätte stören können. Außerdem waren wir Kinder. Heutzutage würde ich von einer schwarzen Verkäuferin keinen Mohrenkopf bestellen, nichtmal als Kind. Das kann mir doch keiner erzählen, dass sowas nicht die reine Provokation ist oder absolute Blödheit. Und von Blödheit gehe ich bei keinem im mittleren Management aus, der ein Studium hat. Und frag mal deine Großeltern, ob sie das machen würden bei einer schwarzen Verkäuferin. Mit Sicherheit nicht.


RE: Allgemeine News rund um den FCB! - Cookie Monster - 17.08 2020

(17.08 2020, 19:12)Jano schrieb:
(17.08 2020, 19:09)Villa schrieb: Meine Eltern haben mich auch zum Bäcker geschickt, um Negerküsse zu kaufen.
Auch wir verwenden nach wie vor Zigeunersauce beim Kochen.

Das ist/war allgemeiner Sprachgebrauch.

Der „Bimbo-Express“ dagegen ist eindeutig rassistisch. Das ist kein allgemeiner Sprachgebrauch.
Richtig. Da gibt es dann kein "kann passieren"

Daran glaube ich auch gar nicht. Das wird er schon bewusst provoziert haben. Oder er hat es eben einfach „lustig“ gefunden.

Aber selbst das ist doch im Vergleich zu Aktionen und Verhaltensweisen im realen Leben was komplett anderes.

Das ist bei der Diskussion um die Rechtsextremen und was alles darunter fällt und was noch nicht doch genauso. Gleich wie beim Rassismus.