Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(8) Javi Martínez
#1




Na das wäre mal ne grosse Bombe und Kampfansage



die letzten tage lesse ich seinen Namen
andauernd, aber heute habe ich aud den Englichen Seiten nachgesehen und habe gelesen das City 31 mil euro und Man.Utd 28 mil fund schonn geboten haben, bei altetico hat man nocht nichts gesagt.
Ein Herz, Ein Verein, Eine grosse Familie........
Zitieren
#2

http://www.caughtoffside.com/2012/05/21/...d-maestro/
Ein Herz, Ein Verein, Eine grosse Familie........
Zitieren
#3
CN ist/war in Madrid Smile))))

ja Pizza hat da unterschreiben aber glaube er sich auch das Pokale-Finale angeshehn hat und eventuell ein gutes angebot im gepaeck Smile
Ein Herz, Ein Verein, Eine grosse Familie........
Zitieren
#4
Laut SSN HD hat sich jetzt auch Real Madrid im werben um Martinez mit eingeklinkt.
Zitieren
#5
Wird wohl nix mit javi martinez.sein berater und er selbst haben wechsel zum fcb dementiert.habe angeblich keine gespräche mit fcb gegeben.mal sehen was so dran ist.
Dodgy dreas, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit May 2012. Smile
Zitieren
#6
http://www.fussballtransfers.com/bundesl...halt_28500

40 Mio? Sehr viel geld, dann doch lieber nach günstigeren Alternativen weiter ausschau halten. Oder?
Zitieren
#7
40 Millionen Euro für einen 23-Jährigen, dem gerade einmal der erste Schritt auf internationalem Parkett gelungen ist, halte ich für absolut übertrieben. Mag sein, dass er spielerisch etwas stärker als Gustavo ist. Mit Schweinsteiger, Kroos, Gustavo, Can und Tymoschtschuk wäre Martinez der sechste 6er bzw. 8er. Ich habe ihn ein paar Mal spielen sehen, u.a. im spanischen Pokalfinale, da ging er mit seiner Mannschaft unter und machte doch so einige Fehler.

Will man Schweinsteiger einen technisch stärkeren Spieler als Gustavo zur Seite zu stellen? Will man die Lücke bei einem möglichen Ausfall von Schweinsteiger durch Martinez schliessen? Soll er die Rolle ähnlich eines de Rossi als Libero in der italineinischen Nationalmannschaft übernehmen? Fragen über Fragen. Eher keine Antworten.

Ein Yann M'Vila oder ein Kevin Strootman z.B. wären preislich für weit unter der Hälfte zu haben.

Wir brauchen u.a. gegen tiefstehende Mannschaften Tempo, Schnelligkeit, Geschwindigkeit und Dynamik. Kein einziger der oben genannten Spieler bringt sie mit. Und die Lücke im ZOM ist auch mit einem Martinez weiter offen.
Zitieren
#8
Das schreibt der Kicker zu Martinez und Bayern
Transfer von Javi Martinez rückt näher
Ob Bayern so
lange warten kann? Im Verein sind sie jedenfalls von Guardiola angetan.
Zwar hatten die Bayern nach Giovanni Trapattoni die Maxime, sprachlich
keine Experimente mehr zu machen, doch angesichts der Möglichkeit, einen
solchen Trainer zu verpflichten, hat ein Umdenken stattgefunden.
Sportdirektor Nerlinger verfolgt jedenfalls eine klare Strategie und hat
Guardiola als möglichen Kandidaten ausgemacht. Genauso wie Edin Dzeko
und Javi Martinez. Bei dem Mittelfeldspieler aus Bilbao zeichnet sich
derzeit eine Transferlösung ab - weit weg von jener irrwitzigen
festgeschriebenen Ablöse von 40 Millionen Euro.
Die 40 Millionen Euro scheinen wohl nur Spanien intern zu geltern, wie es schon der eine oder andere angedeutet hat.

Du sprachst ja M´Villa an. Physisch und defensiv starke Spieler für die defensive 6 habt ihr doch schon. M´Villa ist mir bisher nicht gerade als spielstarker 6er aufgefallen, der ein Spiel eröffnet. Da seit ihr aus meiner Sicht mit Schweinsteiger auch überragend besetzt, die Frage ist ob man nicht mit 2 spielstarken und defensiv ordentlich bis guten 6-8er bei euch spielen könnte. Euer Spiel ist ja eh auf sehr hohe Ballbesitzzeiten ausgelegt. Da braucht es aus meiner Sicht keinen reinen Zerstörer. Ein Kroos könnte in die Rolle reinwachsen, ist aber sicherlich defensiv noch zu schwach dafür. Für die 10 gehen ihn aber meiner Meinung nach Dynamik und Explosivität ab. Für die 8 bräuchte er entweder jemanden der ihn absichert, oder er müsste sich ähnlich wie Schweinsteiger damals im Defensiven Zweikampf steigern. Möglich ist das ja durchaus, die Frage ist nur ob er dafür bereit wäre!
Zu Martinez kann ich wenig sagen, dafür verfolge ich die Spanische Liga zu wenig. Das einzige was einen klar sein sollte, durch die Spanische Ausbildung in der Jugend ist er Ballbesitz gewohnt, technisch hochwertig ausgebildet.

Loenz, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Apr 2012.
Zitieren
#9
Auch ich finde 40 Mio für Martinez, einen Defensiven Mittelfeldspieler, viel zu viel. Warum haben Bayern dann Emre Can überhaupt in die 1. Elf geholt? Damit er nur auf die Bank sitzt? Bayern sollte Emre Can liebers aufbauen und Spielpraxis geben. Einen 2stelligen Millionenbetrag für einen Weltklasseabwehrspieler wären besser angebracht. Nun haben wir nur Dante.
Obwohl Martinez angeblich auch Innenverteitiger spielen kann. Ich hab aber Martinez noch nicht spielen gesehen und kann nicht beurteilen welche Qualitäten er hat.
Leland, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Apr 2012.
Zitieren
#10
Die Bayern werden niemals die (noch) geforderten 40 Mio. zahlen. Angeblich soll dieser Preis ja nur für einen Wechsel innerhalb Spaniens gelten. Denke nicht dass Bayern bereit ist mehr als 20 Mio. für diesen Spieler zu zahlen!
H. Gerland: "Auf Gefühle gebe ich nichts. Dreimal hatte ich das Gefühl, einen Sohn gezeugt zu haben - und was haben wir? Drei Töchter zu Hause!"
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste