Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paul Pogba zum FC Bayern?
(28.02 2016, 01:17)Klaus schrieb: Keine Frage...
Ich sehe es natürlich auch so, dass wir nach und nach auch starke Spieler holen müssen.
Der Prozess läuft bereits!
Bayern wird natürlich auch mehr ausgeben.
Es geht halt nicht alles auf einmal!
Ein Beispiel:
Viele sagen seit 2 Jahren rib und Rob, das geht nicht mehr gut. Wir brauchen Weltklassespieler als Ersatz. Der Weg von Bayern war, letztes Jahr einen fertigen Spieler mit Costa und ein Talent mit coman zu holen. Und eben nicht sofort einen Star wie griezman oder Hazard.
Ich sage schon seit 2 Jahren, dass solch ein Spieler erst kommt, wenn rib oder Rob aufhört bei Bayern. Und das ist auch richtig so. Es ist ein zeitlicher Abfederungsprozess!
Mein Gedanke:
Man verstärkt zur nächsten Saison die Abwehr; holt einen rv und tauscht benatia aus. Mein Gefühl sagt mir, dass der Weg will und Bayern nichts dagegen hat. Um noch mehr abzufedern bei den so wichtigen wingern für unser Spiel kann man noch einen fertigen oder talentierten winger der preiskategorie 30 bis 60 Mio holen. Dazu noch ein Talent wie diawara für die 6.
Im Jahr darauf hören bekanntlich wohl viele Spieler auf. Aber man kann dann schon sehen wie sich die bereits anwesenden Spieler (coman, kimmich, etc) und die neu geholten (rv, Tah?, diawara?, Insigne?) gemacht haben, um dann mal zu schauen, wie man auf die möglichen Abgänge zu reagieren hat. Im zweiten Jahr kann man dann den Fokus zB auf winger oder die 6 legen, je nachdem wie sich die vorhandenen Spieler entwickelt haben.
Versteht ihr, wie ich das meine?
Wie gesagt, man kann nicht ohne hohe finanzielle Verluste mal eben die halbe Mannschaft austauschen. Das muss immer ein Prozess sein. Und auch mal trial and error Prinzip bei Talenten, weil man eben nicht für jeden Neuzugang 70 Mio auf den Tisch legen kann...
Aber: ich sage eben auch, dass man durchaus auch mal versuchen kann, einen sehr teuren Kracher zu holen. Aber das Timing hinsichtlich vorhandener Spieler muss stimmen. Aktuell würde ich diesen Kracher wenn dann nur für die 6 oder iv holen...

Also wir sind ja hier im Pogba Thread...
Und was ich letztlich sagen will:
Wenn Bayern einen Kracher Zur nächsten Saison holen soll, dann bitte nur Pogba...!
Ich hab schon bei früheren Posts geschrieben warum.
Jedenfalls noch kein winger, kein Stürmer und auch nicht unbedingt ein iv der Kategorie Weltklasse.
Lassen wir uns überraschen...
Ich kann mir auch vorstellen, Bayern spart in dieser überbrückungsphase auch Geld für die Zeit, wenn die Verträge der verdienten Leistungsträger auslaufen und es kann dann auch booooohhhm machen, falls man mit den in der Zwischenzeit geholten Spielern nicht 100% zufrieden ist... Und plötzlich werden zwei Weltklassespieler in einem transfersommer geholt. Ich erinnere mich zB an das Jahr mit Ribéry und Toni. Das war für damalige Zeiten solch ein boooohhhm. Nur würde das heutzutage nicht mehr 40 oder 50 Mio kosten, sondern 150 bis 200 Mio... Aber Bayern verdient ja auch deutlich mehr als damals...
Zitieren
(28.02 2016, 01:33)Jano schrieb: Geht´s noch um um Pogba?

Pogba werden wir nicht holen, bzw bekommen selbst wenn wir ihn wollen würden... so jetzt gehts wieder um Pogba Tongue
Euer Neid ist unser Stolz ! fcbjubel
Zitieren
sollte der Bayernvorstand wirklich so verrückt sein, sich um den superteuren Pogba zu bemühen, wird der "kostenlose, bessere und vielseitigere" Pogba seinen Vertrag nicht verlängern und wir werden den "in der Bayernjugend ausgebildeten, deutsch sprechenden, Publikumsliebling" Alaba verlieren.
So ein törischtes "Geschäft" werden die Bayern nicht machen.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
(28.02 2016, 02:52)pitvonbonn schrieb: sollte der Bayernvorstand wirklich so verrückt sein, sich um den superteuren Pogba zu bemühen, wird der "kostenlose, bessere und vielseitigere" Pogba seinen Vertrag nicht verlängern und wir werden den "in der Bayernjugend ausgebildeten, deutsch sprechenden, Publikumsliebling" Alaba verlieren.
So ein törischtes "Geschäft" werden die Bayern nicht machen.

Und was genau hat Alaba mit Pogba zu tun?

Warte, ich weiß es... 

Nichts 
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Zitieren
geht's hier eigentlich noch um Pogba an sich, oder ist er inzwischen die Personifikation dessen, was einige an unserem Transfersystem stört?!
Ich sehe das so...
bei einer Verpflichtung eines Pogba, in Anbetracht seiner Vor- und Nachteile,
wäre man wirklich in der Lage ihn  zu Verpflichten, würde ich trotzdem Abstand davon nehmen.

Natürlich wäre eine Verpflichtung auch gleichzeitig ein Statement, gegenüber der Konkurrenz. Nicht nur immer davon zu reden, dass man einen Spieler dieser Größenordnung auch wirklich stemmen "könnte" sondern auch wirklich in der Lage wäre es zu tun!
Sprich...die Decke des Scheinriesen endlich abzulegen...
Auch international käme dieser Transfer auf jeden Fall dem Ansehen und Prestige des Clubs zu Gute!
In Punkt Auslandsvermarktung steigen mit einem Pogba in der Mannschaft deine Möglichkeiten natürlich rapide an. Miteingerechnet der daraus resultierende Trikotverkauf.
Mannschaften wie Real Madrid erwirtschaften nicht umsonst einen großen Teil ihrer Einnahmen aus der Basis ihrer Mannschaft und ihrer großen Stars!

Dagegen...
was müsste wohl ein Fc Bayern tun, um einen Spieler wie Pogba zu verpflichten?
Nicht nur bis 100 Mio an Ablöse zahlen, sondern auch sein Gehalt von ca. 20 Mio pro Jahr, welches dann allen anderen Spielern in der Mannschaft übersteigt.
In der Liste mit den Mannschaften, welche die höchsten Gehälter zahlen liegen wir auf Platz 6. Überraschender weise noch vor Chelsea, was man nur daran erklären kann, weil die Londoner ca. 100 Profis gemeldet haben und natürlich nicht so hoch bezahlen müssen.
Wir zahlen im Durchschnitt 6,2 Mio € Gehalt. Und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen Ausgewogenen Kader inklusive Gehaltsgefüge zu erhalten. Ein Pogba würde dieses Gehaltsgefüge nicht nur empfindlich stören sondern auch den Beginn einer neuen Zeitrechnung einleiten,
in dem es uns egal sein wird wie hoch ein Transfer sein darf....
in dem es uns egal sein wird wie hoch das Gehalt der jeweiligen Spieler sein darf...
in dem alles und jedem dem Erfolg untergeordnet wird...
und darum halte ich einen Transfer eines Pogba für falsch. Nicht zu diesem Preis!
Weil ich glaube, dass wenn wir jetzt einen Pogba holen, es nicht bei diesem Spieler bleibt. Und es ist schwer aufzuhören, wenn mal eine gewisse Grenze überschritten ist. Und als eine Mannschaft, ohne Investor in der Hinterhand ist es unsere Pflicht doppelt und dreifach zu hinterfragen, welche Spieler wir verpflichten.
Zitieren
(28.02 2016, 09:45)lavl schrieb: geht's hier eigentlich noch um Pogba an sich, oder ist er inzwischen die Personifikation dessen, was einige an unserem Transfersystem stört?!
Ich sehe das so...
bei einer Verpflichtung eines Pogba, in Anbetracht seiner Vor- und Nachteile,
wäre man wirklich in der Lage ihn  zu Verpflichten, würde ich trotzdem Abstand davon nehmen.

Natürlich wäre eine Verpflichtung auch gleichzeitig ein Statement, gegenüber der Konkurrenz. Nicht nur immer davon zu reden, dass man einen Spieler dieser Größenordnung auch wirklich stemmen "könnte" sondern auch wirklich in der Lage wäre es zu tun!
Sprich...die Decke des Scheinriesen endlich abzulegen...
Auch international käme dieser Transfer auf jeden Fall dem Ansehen und Prestige des Clubs zu Gute!
In Punkt Auslandsvermarktung steigen mit einem Pogba in der Mannschaft deine Möglichkeiten natürlich rapide an. Miteingerechnet der daraus resultierende Trikotverkauf.
Mannschaften wie Real Madrid erwirtschaften nicht umsonst einen großen Teil ihrer Einnahmen aus der Basis ihrer Mannschaft und ihrer großen Stars!

Dagegen...
was müsste wohl ein Fc Bayern tun, um einen Spieler wie Pogba zu verpflichten?
Nicht nur bis 100 Mio an Ablöse zahlen, sondern auch sein Gehalt von ca. 20 Mio pro Jahr, welches dann allen anderen Spielern in der Mannschaft übersteigt.
In der Liste mit den Mannschaften, welche die höchsten Gehälter zahlen liegen wir auf Platz 6. Überraschender weise noch vor Chelsea, was man nur daran erklären kann, weil die Londoner ca. 100 Profis gemeldet haben und natürlich nicht so hoch bezahlen müssen.
Wir zahlen im Durchschnitt 6,2 Mio € Gehalt. Und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen Ausgewogenen Kader inklusive Gehaltsgefüge zu erhalten. Ein Pogba würde dieses Gehaltsgefüge nicht nur empfindlich stören sondern auch den Beginn einer neuen Zeitrechnung einleiten,
in dem es uns egal sein wird wie hoch ein Transfer sein darf....
in dem es uns egal sein wird wie hoch das Gehalt der jeweiligen Spieler sein darf...
in dem alles und jedem dem Erfolg untergeordnet wird...
und darum halte ich einen Transfer eines Pogba für falsch. Nicht zu diesem Preis!
Weil ich glaube, dass wenn wir jetzt einen Pogba holen, es nicht bei diesem Spieler bleibt. Und es ist schwer aufzuhören, wenn mal eine gewisse Grenze überschritten ist. Und als eine Mannschaft, ohne Investor in der Hinterhand ist es unsere Pflicht doppelt und dreifach zu hinterfragen, welche Spieler wir verpflichten.
Jaja das gute alte Gehalt wird auch für uns noch zum Problem. Die meisten Spieler kriegen halt den Hals nicht voll. Wir werden nicht darum kommen die Gehälter zu erhöhen sonst ist Lewy im Sommer auch weg. Ich sehe das aber als kein Problem: a) wird man sonst nie einen Weltstar bekommen und b) steigen mit besseren Spieler ja auch wieder unsere Umsätze.

Ich würde schon versuchen Pogba zu holen, aber nur zu bestimmten Konditionen (max 110 mio und 18 mio gehalt) - der Typ ist einfach das Beste was es im Moment so gibt; jung, robust, zweikampfstark, groß, vorne gefährlich,... bleibt wohl mein Wunschdenken ^^
Euer Neid ist unser Stolz ! fcbjubel
Zitieren
Aha. Lewy im Sommer weg.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(28.02 2016, 10:05)Der Pep 94 schrieb:
(28.02 2016, 09:45)lavl schrieb: geht's hier eigentlich noch um Pogba an sich, oder ist er inzwischen die Personifikation dessen, was einige an unserem Transfersystem stört?!
Ich sehe das so...
bei einer Verpflichtung eines Pogba, in Anbetracht seiner Vor- und Nachteile,
wäre man wirklich in der Lage ihn  zu Verpflichten, würde ich trotzdem Abstand davon nehmen.

Natürlich wäre eine Verpflichtung auch gleichzeitig ein Statement, gegenüber der Konkurrenz. Nicht nur immer davon zu reden, dass man einen Spieler dieser Größenordnung auch wirklich stemmen "könnte" sondern auch wirklich in der Lage wäre es zu tun!
Sprich...die Decke des Scheinriesen endlich abzulegen...
Auch international käme dieser Transfer auf jeden Fall dem Ansehen und Prestige des Clubs zu Gute!
In Punkt Auslandsvermarktung steigen mit einem Pogba in der Mannschaft deine Möglichkeiten natürlich rapide an. Miteingerechnet der daraus resultierende Trikotverkauf.
Mannschaften wie Real Madrid erwirtschaften nicht umsonst einen großen Teil ihrer Einnahmen aus der Basis ihrer Mannschaft und ihrer großen Stars!

Dagegen...
was müsste wohl ein Fc Bayern tun, um einen Spieler wie Pogba zu verpflichten?
Nicht nur bis 100 Mio an Ablöse zahlen, sondern auch sein Gehalt von ca. 20 Mio pro Jahr, welches dann allen anderen Spielern in der Mannschaft übersteigt.
In der Liste mit den Mannschaften, welche die höchsten Gehälter zahlen liegen wir auf Platz 6. Überraschender weise noch vor Chelsea, was man nur daran erklären kann, weil die Londoner ca. 100 Profis gemeldet haben und natürlich nicht so hoch bezahlen müssen.
Wir zahlen im Durchschnitt 6,2 Mio € Gehalt. Und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen Ausgewogenen Kader inklusive Gehaltsgefüge zu erhalten. Ein Pogba würde dieses Gehaltsgefüge nicht nur empfindlich stören sondern auch den Beginn einer neuen Zeitrechnung einleiten,
in dem es uns egal sein wird wie hoch ein Transfer sein darf....
in dem es uns egal sein wird wie hoch das Gehalt der jeweiligen Spieler sein darf...
in dem alles und jedem dem Erfolg untergeordnet wird...
und darum halte ich einen Transfer eines Pogba für falsch. Nicht zu diesem Preis!
Weil ich glaube, dass wenn wir jetzt einen Pogba holen, es nicht bei diesem Spieler bleibt. Und es ist schwer aufzuhören, wenn mal eine gewisse Grenze überschritten ist. Und als eine Mannschaft, ohne Investor in der Hinterhand ist es unsere Pflicht doppelt und dreifach zu hinterfragen, welche Spieler wir verpflichten.
Jaja das gute alte Gehalt wird auch für uns noch zum Problem. Die meisten Spieler kriegen halt den Hals nicht voll. Wir werden nicht darum kommen die Gehälter zu erhöhen sonst ist Lewy im Sommer auch weg. Ich sehe das aber als kein Problem: a) wird man sonst nie einen Weltstar bekommen und b) steigen mit besseren Spieler ja auch wieder unsere Umsätze

Die gesamte Schraube dreht sich eben mit nach oben solange man als Verein seine Hausaufgaben macht und Erfolge feiern kann...
Bayern macht das vorbildlich gut und so steigen auch weiter die Umsätze. Vieles hängt von einem neuen tv Deal für die Bundesliga ab.
Wenn Bayern vergleichsweise xmal mehr Umsatz macht, können sie auch xmal mehr Gehälter zahlen. Siehe boa, Müller und sicherlich auch noch lewa und alaba.
Man kann Pogba auch ein gutes Gehalt zahlen, aber sie werden ihn sicher nicht gleich zum bestverdiener machen. Einen ähnlichen Fehler haben Sie mal bei Götze gemacht wie ich finde... Kurzum, es kommt auf pogbas Charakter drauf an. Evtl tickt er ja ein bisschen wie unser javi. Dann gibt es evtl doch eine minimale Chance...
Zitieren
(28.02 2016, 10:27)Jano schrieb: Aha.  Lewy im Sommer weg.

Das schreibt er doch garnicht... (?)
Zitieren
(28.02 2016, 10:31)Klaus schrieb:
(28.02 2016, 10:27)Jano schrieb: Aha.  Lewy im Sommer weg.

Das schreibt er doch garnicht... (?)
Zitat Pep 94:
"Wir werden nicht darum kommen die Gehälter zu erhöhen sonst ist Lewy im Sommer auch weg. "
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste