Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arjen Robben [FC Groningen]
(27.06 2020, 21:36)Roberto52 schrieb:
(27.06 2020, 21:27)Wembley Nacht schrieb: Ich mochte Robben ja immer. Für mich der Vorzeigeprofi. Klar seine Zeit als Egoist, wird im Negativ ausgelegt, aber genau das macht doch die großen Spieler aus. Wenn es halt dann mal nicht klappt, bist du halt der Depp.

Es sagt einfach alles über den Spieler Robben, dass er jetzt seinem Jugendclub so hilft. Robben wird dort ordentlich einbußen machen, da er genug möglichkeit haben dürfte mehr Geld zu verdienen. Das würde nicht jeder Profi machen bzw. kaum einer.

Geld hat er doch wirklich genug. Er hat ja auch immer eher das normale Leben geführt.
Der macht das nicht wegen dem Geld, der ist fußballverrückt. Da ist wie bei Ze Roberto.
Und ein Ribery ist genauso, der hat es auch noch nicht verlernt.

https://mobile.twitter.com/O_H_99/status...8830093312

Ein Robben ist da denke ich aber noch mal härter als die meisten. Der wird nicht mal einen Bruchteil von dem verdienen, was er bei uns gemacht hat. Der wird da denke ich nicht mal eine Millionen verdienen und das ist tatsächlich doch sehr außergewöhnlich.

Ohne hier jetzt Ribery "runtermachen" zu wollen, aber Robben war für mich immer der Star von den Beiden. Robben ist für mich der vollkommene Profi.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
(27.06 2020, 21:39)Wembley Nacht schrieb:
(27.06 2020, 21:36)Roberto52 schrieb:
(27.06 2020, 21:27)Wembley Nacht schrieb: Ich mochte Robben ja immer. Für mich der Vorzeigeprofi. Klar seine Zeit als Egoist, wird im Negativ ausgelegt, aber genau das macht doch die großen Spieler aus. Wenn es halt dann mal nicht klappt, bist du halt der Depp.

Es sagt einfach alles über den Spieler Robben, dass er jetzt seinem Jugendclub so hilft. Robben wird dort ordentlich einbußen machen, da er genug möglichkeit haben dürfte mehr Geld zu verdienen. Das würde nicht jeder Profi machen bzw. kaum einer.

Geld hat er doch wirklich genug. Er hat ja auch immer eher das normale Leben geführt.
Der macht das nicht wegen dem Geld, der ist fußballverrückt. Da ist wie bei Ze Roberto.
Und ein Ribery ist genauso, der hat es auch noch nicht verlernt.

https://mobile.twitter.com/O_H_99/status...8830093312

Ein Robben ist da denke ich aber noch mal härter als die meisten. Der wird nicht mal einen Bruchteil von dem verdienen, was er bei uns gemacht hat. Der wird da denke ich nicht mal eine Millionen verdienen und das ist tatsächlich doch sehr außergewöhnlich.

Ohne hier jetzt Ribery "runtermachen" zu wollen, aber Robben war für mich immer der Star von den Beiden. Robben ist für mich der vollkommene Profi.

Das schließt ja das andere nicht aus - fußballverrückt!
Ein Ze Roberto hat seine Karriere mit 43 beendet, da ging es auch längst nicht mehr ums Geld. Ein Pizzarro hat auch genug verdient und hört jetzt mit 41 in der Bundesliga auf. Ein Manni Burgsmüller hörte mit 41 ltztlich bei Werder Bremen auf und spielte dann später noch als Kicker bei Rhine Fire American Football bis er 52 war.

Ein Arjen Robben könnte nicht jetzt "in Rente gehen" und mit Fußball nichts am Hut haben. Der traiuniert seit wochen an der Säbener Straße. Warum wohl - der braucht das!
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
Zitieren
Natürlich ist Robben nicht der Einzige, wie du schon sagtest ist ein Ze Roberto auch beeindruckend, aber bei dem Status den Robben noch im europäischen Fußball inne hat, ist der "Neubeginn" seiner Karriere schon sehr außergewöhnlich.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
(27.06 2020, 21:57)Wembley Nacht schrieb: Natürlich ist Robben nicht der Einzige, wie du schon sagtest ist ein Ze Roberto auch beeindruckend, aber bei dem Status den Robben noch im europäischen Fußball inne hat, ist der "Neubeginn" seiner Karriere schon sehr außergewöhnlich.

Arjen war und ist eben etwas Besonderes. Und deshalb ist er auch immer noch im Focus. Und das gönne ich ihm - ein herausragender Profi!
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste