Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Gedankenspiel) Pep - Wer kommt danach?
#31
(07.10 2015, 16:45)DerBomber schrieb:
(07.10 2015, 16:32)Hanna von und zu Bach reloaded schrieb:
(07.10 2015, 16:26)DerBomber schrieb: Zudem kommt dann der am meisten verhasste Trainer zum in Deutschland meist gehassten Verein,

Ich frage mich nur immer, wer solchen Mist erzählt? Das sind Legenden! Meistgehasst - meistgeliebt. Legt doch mal diese Märchen beiseite.

Ne, das ist die Wahrheit. Sagen wir nicht verhasst, sagen wir unbeliebt. Der FCB ist der beliebteste und unbeliebteste Verein in Deutschland. Die meisten Fans, die meisten Anti-Fans. Ist so. Stört mich nicht aber es ist die Realität.
Wenn Du im Ruhrgebiet leben würdest, würdest Du das auch fast jeden Tag zu hören bekommen...

wahrscheinlich sehe ich das so leidenschaftslos weil ich auch den RB-Retorten-Klub - Brauseklub oder Dosen auf meiner Speisekarte habe, und da wird das zumindest auf der "meistgehassten"Seite wieder relativ.
Zitieren
#32
(07.10 2015, 15:47)Hanna von und zu Bach reloaded schrieb:
(07.10 2015, 14:06)Libero Nr. 5 schrieb: Wir können das hier drehen und wenden wie wir wollen, Stand heute gibt es keine 1A Nachfolgelösung für Pep.
Sollte er also nicht verlängern, was ich nicht hoffe, aber leider auch nicht für unwahrscheinlich halte, haben wir ein grösseres Problem.

Schwarzmalerei.
Natürlich ist Herr Guardiola momentan scheinbar der einzig wahre Gott! Das liegt aber auch an den extrem guten Ergebnissen momentan. Und die Mannschaft passt im Moment, auch ein Verdienst von ihm.
ABER: 1. Ist Pep auch mit Barcelona extrem erfolgreich gewesen als die eine megastarke Truppe waren.
2. Funktioniert der menschliche Geist immer sehr auf den Moment bezogen.

Ich mache mir keinen Kopf über größere Probleme.
Jetzt spiel ich den ball mal zurück an die, die Fädenzieher bei Bayern vergöttern.
Denen wird schon was einfallen, dass wir den richtigen Trainer bekommen.

Hier tut man so als gäbe ausf der welt keine vernünftigen Trainer, und schon gleich gar keinen Trainergott, der zum FC Bayern passt. Dann hätten alle großen Mannschaften ein Problem.

Natürlich wird sich unser Verein nach Pep nicht auflösen und auch nach Pep noch erfolgreich sein, habe ich ja nie anders behauptet.
Nur per sofort einen adäquaten Nachfolger sehe nicht.
Aber OK. Hanna, wenn Du jemand nennen kannst, der über jeden Zweifel erhaben ist, bin ganz Ohr.
Zitieren
#33
der pep muss bleiben.
aber für den fall das es doch sein sollte dann mourinho.
horrorszenario für mich war schon klopp.-kann mir auch nicht vorstellen das er bei unseren spielern gut ankommt wenn da ständig einer auf der linie rumhüpft und sich wie ein irrer aufführt.stell dir vor lewa schießt ein geiles tor so wie gegen den atuoclub aus wolfsburg und unser trainer läuft über den halben platz zum jubeln.
viel viel schlimmer wäre wenn pep nicht verlängert deutschland eine schei. em spielt der bundesjogi zurücktritt und dann zu uns kommt.dann lieber klopp
Zitieren
#34
Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie hier einige über Lamentieren vieler Spieler schimpfen können, aber gleichzeitig Mou fordern; das geht mir nicht so richtig in den Kopf. Mourinho ist der mit Abstand abartigste schlechteste und für jeden Scheiß nach Ausreden suchende Verlierer, den der Fußball hat. Seine Art Fußball spielen zu lassen ist uninspiriert und langweilig hoch 10 anzuschauen. Seine Witze sind mehr schlecht als recht und sein Auftreten als Repräsentant eines Vereines einfach nur peinlich. Sorry aber bevor ich ihn bei uns sehen will, nehme ich tausend Klopps.
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Zitieren
#35
viele alternativen hast du aber nicht und hört bitte mit weinzierl und favre auf.
das er kein schlechter trainer ist hat mou schon bewiesen.ob der fußball langweilig von ihm ist,ist mir egal,am ende zählen titel.und mir fällt sonst keiner ein.
ich war immer ein fan von mourinho aber seit er bei real war hat er viele sympathien verspielt.gibt aber einige die ich nicht leiden konnte bis sie dann bei uns sind.aber welche kandidaten hast schon.
anccelotti steht auch nicht gerade für super fußball.hiddink ,cappello.
lahm spielertrainer
Zitieren
#36
Das wird schwer. Eigentlich ist tuchel der perfekte Kanditat, seine Philosophie passt zu uns. Sonst fallen mir nur noch Laurent Blanc und Paco Jemez ein
Zitieren
#37
(07.10 2015, 19:57)hamad138 schrieb: Das wird schwer. Eigentlich ist tuchel der perfekte Kanditat, seine Philosophie passt zu uns. Sonst fallen mir nur noch Laurent Blanc und Paco Jemez ein

Die kommen aber alle erst, wenn 50+1 geklärt ist, richtig? Big Grin
Ernsthaft, der ganze Thread zeigt doch auch keinen echten Favoriten hier im Forum und das sagt eigentlich genug aus, oder?
Zitieren
#38
tuchel soll erst mal beweisen das er einen großen verein führen kann.
blanc hats in seiner liga noch leichter da es da nicht wirklich einen gibt der mit den parisern mithalten kann.und international ist er auch nicht gerade auffällig geworden.hoff ma alle das der pep sich endlich mal einen ruck gibt.
wahrscheinlich haben sich der pep sammer und der kalle schon längst geeinigt und geniessen nur das ganze theater weil einige hoffen das bei verlassen von pep der fc bayern in ein krise fällt,was ja nicht passieren würde.
Zitieren
#39
Ihr immer mit eurem "soll beweisen dass er das kann", ja wie denn? Haben nicht alle Trainer irgendwann mal ihren ersten großen Verein trainiert? Was ist das denn für ein Kriterium? Wäre man dann Bayernunwürdig?
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Zitieren
#40
ja wie wie.
jetzt hat er einen großen verein und soll zeigen was er kann.
hast du schon mal einen bayern trainer gesehen der von einem mittelklasse verein kommt.
solls wieder so enden wie mit klinsmann.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste