Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(35) Renato Sanches
(24.02 2020, 16:08)Jano schrieb: Ins Englische ist die Übersetzung wohl auch nicht so leicht.

It was not my choice to go to Swansea. I was forced to go there. I didn't want to go.

https://www.sportsmole.co.uk/football/ba...90667.html

Vielleicht braucht es eine von Ribéry höchstpersönliche Übersetzung der französischen Originalquelle, um auch den letzten hartnäckigen Zweifler davon zu überzeugen, dass Sanches gezwungen wurde.
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren
Gibt es ein Video in Originalton? Ich spreche portugiesisch. Wir haben auch Dometscher im Unternehmen, ich lass es gerne übersetzen.
Zitieren
(24.02 2020, 16:36)merengue schrieb: Gibt es ein Video in Originalton? Ich spreche portugiesisch. Wir haben auch Dometscher im Unternehmen, ich lass es gerne übersetzen.

Sogar wenn du Sanches persönlich fragen würdest, Merengue, würde er dir frech ins Gesicht lügen. Falls er intellektuell überhaupt fähig ist, sich verständlich auszudrücken.
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren
Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Zitieren
(24.02 2020, 16:36)merengue schrieb: Gibt es ein Video in Originalton? Ich spreche portugiesisch. Wir haben auch Dometscher im Unternehmen, ich lass es gerne übersetzen.

Das war ein Interview mit einer französischen Zeitung, also nehme ich an, dass es kein Video gibt.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Zitieren
(24.02 2020, 16:46)Boeschner schrieb: Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

Dann bin ich mal gespannt auf die offizielle Stellungnahme des FC Bayern dazu, denn so einen rufschädigenden Vorwurf lässt man sicher nicht einfach auf sich beruhen. Verstoß gegen das Arbeitsrecht. Nachher denkt noch jemand, beim FC Bayern geht es nicht legendär familiär zu!
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren
(24.02 2020, 16:54)Bernd schrieb:
(24.02 2020, 16:46)Boeschner schrieb: Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

Dann bin ich mal gespannt auf die offizielle Stellungnahme des FC Bayern dazu, denn so einen rufschädigenden Vorwurf lässt man sicher nicht einfach auf sich beruhen. Nachher denkt noch jemand, beim FC Bayern geht es nicht legendär familiär zu!

Muss man sich denn zu jedem Unsinn öffentlich äußern? Bitte nicht!

Das hat im Übrigen auch nichts mit familiär zu tun. Kein Verein kann einen Spieler einfach so zu einer Leihe zwingen. Das geht nicht.

Wahrscheinlich meint er mit seinem sie haben mich gezwungen nach Swansea zu gehen einfach, dass man ihn nicht an andere Vereine verleihen wollte. Alles andere macht einfach keinen Sinn.

Aber klar. Das Bild vom Sklavenmarkt München gefällt hier sicher so einigen. Hoffentlich zwingt man Thiago auch, nen neuen Vertrag zu unterschreiben! Für das halbe Gehalt!

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Zitieren
(24.02 2020, 16:59)Boeschner schrieb:
(24.02 2020, 16:54)Bernd schrieb:
(24.02 2020, 16:46)Boeschner schrieb: Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

Dann bin ich mal gespannt auf die offizielle Stellungnahme des FC Bayern dazu, denn so einen rufschädigenden Vorwurf lässt man sicher nicht einfach auf sich beruhen. Nachher denkt noch jemand, beim FC Bayern geht es nicht legendär familiär zu!

Muss man sich denn zu jedem Unsinn öffentlich äußern? Bitte nicht!

Das hat im Übrigen auch nichts mit familiär zu tun. Kein Verein kann einen Spieler einfach so zu einer Leihe zwingen. Das geht nicht.

Wahrscheinlich meint er mit seinem sie haben mich gezwungen nach Swansea zu gehen einfach, dass man ihn nicht an andere Vereine verleihen wollte. Alles andere macht einfach keinen Sinn.

Ich halte mich hier an den Wortlaut des Interviews, Interpretationen sind Sachverhaltsquetsche. In anderen Fällen wird hier auch Wording betrieben, also warum nicht in diesem Fall?

Verstöße gegen geltendes Arbeitsrecht sind übrigens kein "Unsinn", sondern juristisch relevant.
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren
(24.02 2020, 16:59)Boeschner schrieb:
(24.02 2020, 16:54)Bernd schrieb:
(24.02 2020, 16:46)Boeschner schrieb: Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

Dann bin ich mal gespannt auf die offizielle Stellungnahme des FC Bayern dazu, denn so einen rufschädigenden Vorwurf lässt man sicher nicht einfach auf sich beruhen. Nachher denkt noch jemand, beim FC Bayern geht es nicht legendär familiär zu!

Muss man sich denn zu jedem Unsinn öffentlich äußern? Bitte nicht!

Das hat im Übrigen auch nichts mit familiär zu tun. Kein Verein kann einen Spieler einfach so zu einer Leihe zwingen. Das geht nicht.

Wahrscheinlich meint er mit seinem sie haben mich gezwungen nach Swansea zu gehen einfach, dass man ihn nicht an andere Vereine verleihen wollte. Alles andere macht einfach keinen Sinn.

Aber klar. Das Bild vom Sklavenmarkt München gefällt hier sicher so einigen. Hoffentlich zwingt man Thiago auch, nen neuen Vertrag zu unterschreiben! Für das halbe Gehalt!

Was gibt es heute zu essen? Pasta oder nichts!! Ich mag aber keine Pasta und hab Hunger. Ok dann esse ich halt Pasta. Man zwingt ihn nicht, man lässt ihm nur keine andere Wahl.

Hätte PSG diese Aktion durchgezogen, würdest du sofort von Sklaverei sprechen. Laut dir wurden Verratti, Rabiot oder Cavani nicht gezwungen, ihre Verträge zu erfüllen. Sie hatten ja eine Wahl, entweder verlängern oder Tribüne Big Grin
Zitieren
(24.02 2020, 17:06)merengue schrieb:
(24.02 2020, 16:59)Boeschner schrieb:
(24.02 2020, 16:54)Bernd schrieb:
(24.02 2020, 16:46)Boeschner schrieb: Ihr könnt sagen was ihr wollt. Man hätte ihn gar nicht zwingen können. Punkt. Ende. Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren? Ob er jetzt gelogen hat, was falsch übersetzt wurde, oder sonst was... ist doch irrelevant.

Dann bin ich mal gespannt auf die offizielle Stellungnahme des FC Bayern dazu, denn so einen rufschädigenden Vorwurf lässt man sicher nicht einfach auf sich beruhen. Nachher denkt noch jemand, beim FC Bayern geht es nicht legendär familiär zu!

Muss man sich denn zu jedem Unsinn öffentlich äußern? Bitte nicht!

Das hat im Übrigen auch nichts mit familiär zu tun. Kein Verein kann einen Spieler einfach so zu einer Leihe zwingen. Das geht nicht.

Wahrscheinlich meint er mit seinem sie haben mich gezwungen nach Swansea zu gehen einfach, dass man ihn nicht an andere Vereine verleihen wollte. Alles andere macht einfach keinen Sinn.

Aber klar. Das Bild vom Sklavenmarkt München gefällt hier sicher so einigen. Hoffentlich zwingt man Thiago auch, nen neuen Vertrag zu unterschreiben! Für das halbe Gehalt!

Was gibt es heute zu essen? Pasta oder nichts!! Ich mag aber keine Pasta und hab Hunger. Ok dann esse ich halt Pasta. Man zwingt ihn nicht, man lässt ihm nur keine andere Wahl.

Hätte PSG diese Aktion durchgezogen, würdest du sofort von Sklaverei sprechen. Laut dir wurden Verratti, Rabiot oder Cavani nicht gezwungen, ihre Verträge zu erfüllen. Sie hatten ja eine Wahl, entweder verlängern oder Tribüne Big Grin

Die übliche Doppelmoral halt schon wieder. Überall anders ist es moralisch höchst verwerflich, nur beim FC Bayern ist es völlig okay.
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste