Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
21. Spieltag: FC Bayern München - Arminia Bielefeld
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb:
(16.02 2021, 12:02)Porsche schrieb: Ja, auch Flick ist nicht der absolute Toptop Trainer. Er macht Fehler. Seine Stärke ist jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit, das Arbeitsklima. Das ist bei einem Verein wie dem FCB  extrem wichtig.
Hinzu kommt, dass er in dieser Saison kaum zeit für richtige Trainingszeiten hat. Und: der Kader ist halt deutlich schlechter als in der vergangenen Saison.
Ein Guardiola würde heute mit Sicherheit nicht sagen: Thiago oder nix.
Ein Klopp würde ebenfalls sofort eine Liste mit anderen Namen vorlegen.

Perspektivisch sehe ich ein Problem, wenn Lewy ausfällt oder aufhört. Müller wird nicht jünger.
Eine Achse haben wir dann gar nicht mehr. Außer Kimmich traue ich von den anderen eine solche Rolle auch nicht zu.
Eine IV mit Upamecano und Hernandez, Davies und Pavard als AV, finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd für die Zukunft. Upa wird sich erst eingewöhnen müssen. Hernandez hat bisher nicht überzeugt. Mit Alaba geht eine tragende Säule des Mannschaftsgefüges.

Wenn ich an Zeiten mit Lahm, Schweini, Robben, Alonso denke......

Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.

also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb:
(16.02 2021, 12:02)Porsche schrieb: Ja, auch Flick ist nicht der absolute Toptop Trainer. Er macht Fehler. Seine Stärke ist jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit, das Arbeitsklima. Das ist bei einem Verein wie dem FCB  extrem wichtig.
Hinzu kommt, dass er in dieser Saison kaum zeit für richtige Trainingszeiten hat. Und: der Kader ist halt deutlich schlechter als in der vergangenen Saison.
Ein Guardiola würde heute mit Sicherheit nicht sagen: Thiago oder nix.
Ein Klopp würde ebenfalls sofort eine Liste mit anderen Namen vorlegen.

Perspektivisch sehe ich ein Problem, wenn Lewy ausfällt oder aufhört. Müller wird nicht jünger.
Eine Achse haben wir dann gar nicht mehr. Außer Kimmich traue ich von den anderen eine solche Rolle auch nicht zu.
Eine IV mit Upamecano und Hernandez, Davies und Pavard als AV, finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd für die Zukunft. Upa wird sich erst eingewöhnen müssen. Hernandez hat bisher nicht überzeugt. Mit Alaba geht eine tragende Säule des Mannschaftsgefüges.

Wenn ich an Zeiten mit Lahm, Schweini, Robben, Alonso denke......

Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.
Es ist sicherlich keine Top-Defensive, aber bisschen darf man dann schon erwarten von unserem 140 Millionen Schmuckstück.

Da bin ich ja bei. Nur, dass Mannschaften wie Dortmund, Gladbach, Wolfsburg etc. eine echte Sommerpause und eine richtige Vorbereitung hatten.
Viel ist natürlich der fehlenden Abstimmung geschuldet und die erarbeitet man sich im Training. Diese häufige Wechselei war dafür nicht förderlich.

Für mich beginnt das auch schon im Mittelfeld. Belegen kann ich das nicht. Aber gefühlt haben wir im Spielaufbau deutlich mehr Ballverluste und viel mehr Passungenauigkeiten als in der letzten Saison. Unser Mittelfeld hat eben auch an Qualität massiv eingebüsst.
Porsche, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit May 2012.

Brazzo! Bitte! Geh! Jetzt! Sofort! Gehe nicht über Los! 
Zitieren
(16.02 2021, 12:21)lavl schrieb:
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb:
(16.02 2021, 12:02)Porsche schrieb: Ja, auch Flick ist nicht der absolute Toptop Trainer. Er macht Fehler. Seine Stärke ist jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit, das Arbeitsklima. Das ist bei einem Verein wie dem FCB  extrem wichtig.
Hinzu kommt, dass er in dieser Saison kaum zeit für richtige Trainingszeiten hat. Und: der Kader ist halt deutlich schlechter als in der vergangenen Saison.
Ein Guardiola würde heute mit Sicherheit nicht sagen: Thiago oder nix.
Ein Klopp würde ebenfalls sofort eine Liste mit anderen Namen vorlegen.

Perspektivisch sehe ich ein Problem, wenn Lewy ausfällt oder aufhört. Müller wird nicht jünger.
Eine Achse haben wir dann gar nicht mehr. Außer Kimmich traue ich von den anderen eine solche Rolle auch nicht zu.
Eine IV mit Upamecano und Hernandez, Davies und Pavard als AV, finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd für die Zukunft. Upa wird sich erst eingewöhnen müssen. Hernandez hat bisher nicht überzeugt. Mit Alaba geht eine tragende Säule des Mannschaftsgefüges.

Wenn ich an Zeiten mit Lahm, Schweini, Robben, Alonso denke......

Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.

also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Diese Rechnung kannst du bei JEDER Niederlage, bei JEDEM Unentschieden, ja selbst bei JEDEM knappen Sieg in der BuLi bringen. Und zwar verteilt auf jeden Mannschaftsteil.
Wir haben gegen jede Mannschaft ein deutlichen Vorsprung, was das Teambudget angeht. Aber wäre das wirklich sinnvoll?
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
Solche Rechenspielereien sind halt auf die Gesamtsituation gesehen interessant, aber auf einzelne Spiele eher weniger.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
(16.02 2021, 15:51)Jano schrieb:
(16.02 2021, 12:21)lavl schrieb:
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb:
(16.02 2021, 12:02)Porsche schrieb: Ja, auch Flick ist nicht der absolute Toptop Trainer. Er macht Fehler. Seine Stärke ist jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit, das Arbeitsklima. Das ist bei einem Verein wie dem FCB  extrem wichtig.
Hinzu kommt, dass er in dieser Saison kaum zeit für richtige Trainingszeiten hat. Und: der Kader ist halt deutlich schlechter als in der vergangenen Saison.
Ein Guardiola würde heute mit Sicherheit nicht sagen: Thiago oder nix.
Ein Klopp würde ebenfalls sofort eine Liste mit anderen Namen vorlegen.

Perspektivisch sehe ich ein Problem, wenn Lewy ausfällt oder aufhört. Müller wird nicht jünger.
Eine Achse haben wir dann gar nicht mehr. Außer Kimmich traue ich von den anderen eine solche Rolle auch nicht zu.
Eine IV mit Upamecano und Hernandez, Davies und Pavard als AV, finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd für die Zukunft. Upa wird sich erst eingewöhnen müssen. Hernandez hat bisher nicht überzeugt. Mit Alaba geht eine tragende Säule des Mannschaftsgefüges.

Wenn ich an Zeiten mit Lahm, Schweini, Robben, Alonso denke......

Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.

also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Diese Rechnung kannst du bei JEDER Niederlage, bei JEDEM Unentschieden, ja selbst bei JEDEM knappen Sieg in der BuLi bringen. Und zwar verteilt auf jeden Mannschaftsteil.
Wir haben gegen jede Mannschaft ein deutlichen Vorsprung, was das Teambudget angeht. Aber wäre das wirklich sinnvoll?

Nicht unbedingt,
nur wenn es halt wie dem Beispiel schon sehr auffällig ist,
man sagt ja nicht umsonst "Geld schießt Tore"

Anders herum soll praktisch doch auch irgendwie Geld, oder höhere Ablösesummen, die für IV gezahlt werden dazu führen, dass Gegentore verhindert werden.
Zumindest mal gegen einen Anstiegs Kandidaten darf man das erwarten können!
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(16.02 2021, 17:01)lavl schrieb:
(16.02 2021, 15:51)Jano schrieb:
(16.02 2021, 12:21)lavl schrieb:
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb:
(16.02 2021, 12:02)Porsche schrieb: Ja, auch Flick ist nicht der absolute Toptop Trainer. Er macht Fehler. Seine Stärke ist jedoch die mannschaftliche Geschlossenheit, das Arbeitsklima. Das ist bei einem Verein wie dem FCB  extrem wichtig.
Hinzu kommt, dass er in dieser Saison kaum zeit für richtige Trainingszeiten hat. Und: der Kader ist halt deutlich schlechter als in der vergangenen Saison.
Ein Guardiola würde heute mit Sicherheit nicht sagen: Thiago oder nix.
Ein Klopp würde ebenfalls sofort eine Liste mit anderen Namen vorlegen.

Perspektivisch sehe ich ein Problem, wenn Lewy ausfällt oder aufhört. Müller wird nicht jünger.
Eine Achse haben wir dann gar nicht mehr. Außer Kimmich traue ich von den anderen eine solche Rolle auch nicht zu.
Eine IV mit Upamecano und Hernandez, Davies und Pavard als AV, finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd für die Zukunft. Upa wird sich erst eingewöhnen müssen. Hernandez hat bisher nicht überzeugt. Mit Alaba geht eine tragende Säule des Mannschaftsgefüges.

Wenn ich an Zeiten mit Lahm, Schweini, Robben, Alonso denke......

Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.

also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Diese Rechnung kannst du bei JEDER Niederlage, bei JEDEM Unentschieden, ja selbst bei JEDEM knappen Sieg in der BuLi bringen. Und zwar verteilt auf jeden Mannschaftsteil.
Wir haben gegen jede Mannschaft ein deutlichen Vorsprung, was das Teambudget angeht. Aber wäre das wirklich sinnvoll?

Nicht unbedingt,
nur wenn es halt wie dem Beispiel schon sehr auffällig ist,
man sagt ja nicht umsonst "Geld schießt Tore"

Anders herum soll praktisch doch auch irgendwie Geld, oder höhere Ablösesummen, die für IV gezahlt werden dazu führen, dass Gegentore verhindert werden.
Zumindest mal gegen einen Anstiegs Kandidaten darf man das erwarten können!

Andersherum wäre es also dann bei ablösefreien Spielern völlig in Ordnung, Gegentor zu bekommen?
Macht für mich nur sehr bedingt Sinn.
Wenn man rein nach Ablösen geht, dürften wir kein Spiel mehr verlieren, ach was sag ich, jedes Spiel 5:0 gewinnen ( nicht 10:0, da Robert ja ablösefrei war, und somit nicht unbedingt muss)
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(16.02 2021, 18:09)Jano schrieb:
(16.02 2021, 17:01)lavl schrieb:
(16.02 2021, 15:51)Jano schrieb:
(16.02 2021, 12:21)lavl schrieb:
(16.02 2021, 12:13)Wembley Nacht schrieb: Naja, die Abwehr ist, wenn man sie mal zu den Unzeiten der Verletzungsseuche in den Jahren 2013-2016 vergleicht, eigentlich schon nicht wirklich schwächer. Andere Mannschaften haben ja auch kaum Zeit für richtige Trainingszeiten, aber dennoch ist deren Abwehr nicht so löchrig wie ein Schweizer Käse. Den Schuh, dass die Abwehr nicht funktioniert, muss man in meinen Augen schon Flick anziehen.

also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Diese Rechnung kannst du bei JEDER Niederlage, bei JEDEM Unentschieden, ja selbst bei JEDEM knappen Sieg in der BuLi bringen. Und zwar verteilt auf jeden Mannschaftsteil.
Wir haben gegen jede Mannschaft ein deutlichen Vorsprung, was das Teambudget angeht. Aber wäre das wirklich sinnvoll?

Nicht unbedingt,
nur wenn es halt wie dem Beispiel schon sehr auffällig ist,
man sagt ja nicht umsonst "Geld schießt Tore"

Anders herum soll praktisch doch auch irgendwie Geld, oder höhere Ablösesummen, die für IV gezahlt werden dazu führen, dass Gegentore verhindert werden.
Zumindest mal gegen einen Anstiegs Kandidaten darf man das erwarten können!

Andersherum wäre es also dann bei ablösefreien Spielern völlig in Ordnung, Gegentor zu bekommen?
Macht für mich nur sehr bedingt Sinn.
Wenn man rein nach Ablösen geht, dürften wir kein Spiel mehr verlieren, ach was sag ich, jedes Spiel 5:0 gewinnen ( nicht 10:0, da Robert ja ablösefrei war, und somit nicht unbedingt muss)

Aber wonach richtet man sonst denn die Qualität der Spieler heutzutage, als nach ihren Wert?
Wenn die Ablöse summen egal sind dann können wir eigentlich doch nur noch günstige Spieler aus der zweiten Liga holen.

Warum haben wir eigentlich am Ende sowiel Geld für diesen hernandez bezahlt? Wenn es am Ende egal ist?
ich denke mir, so einfach ist doch die Rechnung, mehr Geld... mehr Qualität mehr siege.
natürlich sollte auch der Trainer am Ende damit umgehen wissen.
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
Das man dabei nicht planlos Geld rausfeuert für Spieler, die einem nichts bringen ist klar...
wie viele Beispiele und Vereine ja immer wieder zeigen.
Aber daher verweise ich ja auch auf das Beispiel hernandez. Wo einfach der Mehrwert Kosten-Nutzen nicht stimmt
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(16.02 2021, 18:44)lavl schrieb:
(16.02 2021, 18:09)Jano schrieb:
(16.02 2021, 17:01)lavl schrieb:
(16.02 2021, 15:51)Jano schrieb:
(16.02 2021, 12:21)lavl schrieb: also....
ich kann mich nicht erinnern, wann es Bielefeld diese Saison mal gelungen ist 3 Tore zu schießen!
und man darf nicht vergessen....

gestern standen insgesamt an die 100 Mio in der IV, die wir für hernandez und Süle ausgegeben haben!
das ist mehr als doppelt soviel, als der gesamte Kader von Bielefeld wert ist!
Diese Rechnung kannst du bei JEDER Niederlage, bei JEDEM Unentschieden, ja selbst bei JEDEM knappen Sieg in der BuLi bringen. Und zwar verteilt auf jeden Mannschaftsteil.
Wir haben gegen jede Mannschaft ein deutlichen Vorsprung, was das Teambudget angeht. Aber wäre das wirklich sinnvoll?

Nicht unbedingt,
nur wenn es halt wie dem Beispiel schon sehr auffällig ist,
man sagt ja nicht umsonst "Geld schießt Tore"

Anders herum soll praktisch doch auch irgendwie Geld, oder höhere Ablösesummen, die für IV gezahlt werden dazu führen, dass Gegentore verhindert werden.
Zumindest mal gegen einen Anstiegs Kandidaten darf man das erwarten können!

Andersherum wäre es also dann bei ablösefreien Spielern völlig in Ordnung, Gegentor zu bekommen?
Macht für mich nur sehr bedingt Sinn.
Wenn man rein nach Ablösen geht, dürften wir kein Spiel mehr verlieren, ach was sag ich, jedes Spiel 5:0 gewinnen ( nicht 10:0, da Robert ja ablösefrei war, und somit nicht unbedingt muss)

Aber wonach richtet man sonst denn die Qualität der Spieler heutzutage, als nach ihren Wert?
Wenn die Ablöse summen egal sind dann können wir eigentlich doch nur noch günstige Spieler aus der zweiten Liga holen.

Warum haben wir eigentlich am Ende sowiel Geld für diesen hernandez bezahlt? Wenn es am Ende egal ist?
ich denke mir, so einfach ist doch die Rechnung, mehr Geld... mehr Qualität mehr siege.
natürlich sollte auch der Trainer am Ende damit umgehen wissen.
Sicherlich trägt die Ablösesumme ihren Teil dazu bei. Daran kann man aber nicht alles fest machen. Wenn dann schon eher der Marktwert. Und selbst der ist meist nur geschätzt.
Nur nach Ablösen Erwartungen zu haben, geht halt nicht. Sonst müssten mbappe und Neymar ja die ganze Fußballwelt allein kaputt schießen.
Ja man darf von teuren Spieler gern mehr erwarten. Mehr aber auch nicht. Sonst bräuchte man auch keine Trainer mehr.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  30. Spieltag: Arminia Bielefeld - FC Bayern München Gil 33 3.076 23.04 2022, 08:10
Letzter Beitrag: Mix22
  13. Spieltag: FC Bayern vs. Arminia Bielefeld Jano 45 4.367 28.11 2021, 19:06
Letzter Beitrag: merengue
  4. Spieltag: Arminia Bielefeld - FC Bayern München Gil 26 5.491 17.10 2020, 22:26
Letzter Beitrag: gkgyver

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste