Umfrage: Wie geht das Spiel aus?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg
66.67%
6 66.67%
Niederlage
22.22%
2 22.22%
Unentschieden
11.11%
1 11.11%
Gesamt 9 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paris SG vs FC Bayern München
(28.09 2017, 08:19)Fritzitelli schrieb:  
(28.09 2017, 05:54)lavl schrieb:  
(28.09 2017, 01:55)Gedger schrieb:  KHR hat wenigstens gesagt es werden Konsequenzen folgen. Bitte morgen Carlo entlassen.

Wahrscheinlich werden die Verträge von Ribery und robben verlängert!

Warum von Robben denn nicht? Immer noch gefährlich vor dem Tor. Hungrig. Profi durch und durch. Findest eh keinen der jünger und genauso gut ist.

Ja, mag schon sein, aber so sieht für mich dann eben kein zukunftsfähiges Konzept aus. Indem ein 34. Jähriger Spieler die beste Alternative darstellt
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Antworten

Generell finde ich Leistung von gestern enttäuschend, wenn auch nicht völlig überraschend. Wenn ich auf meinen Tipp zurückschaue, ist es halt die halbdeutliche Niederlage geworden (wenngleich wir Glück hatten, dass es nicht eine deutliche wurde, vor allem weil Neymar vor dem Tor etwas arrogant agierte).

Die Aufstellung fand ich nicht ideal, aber kann man mal so machen. Auch finde ich nicht, dass wir personell ausnahmslos schlechter aufgestellt sind. Klar Neymar und Mbappe stellen einen deutlichen Unterschied dar (war teilweise echt schön anzuschauen, was die so veranstalten) und Ulreich statt Neuer ist nicht hilfreich. Aber insgesamt sehe ich das nicht so pessimistisch.

Aber egal was man mit wem macht: KANN MAN DAS NICHT RICHTIG MACHEN?????

Ich habe gestern fast ins Sofa gebissen, bei dem was man da so sah.

Was bitteschön ist das denn für ein (Gegen-)Pressing?
Was bitteschön ist das denn für ein Positionsspiel?
Was bitteschön ist das denn für ein Auf- und Rausrücken?
Was bitteschön ist das denn für eine Intensität?
Warum §%&%$? schlägt man auf Teufel komm raus sinnlose Flanken??? ("Am Ende hatten sie 36 Flanken geschlagen (Paris vier) und 18 Ecken erspielt (Paris eine)."Spox)
Was ist das denn für eine Mentalität, dass man, sobald es nicht läuft, alles vergisst und so stumpf und vor allem jeder zunehmend für sich spielt??

All das zeigt: wir haben zwar auch ein Problem bei der inividuellen Qualität, aber vor allem im mannschaftstaktischen Bereich. Auch eine individuell mittelmäßige Truppe kann mit der richtigen EInstellung und der richtigen Taktik gut und erfolgreich spielen. CA kann nix für individuelle Fehler, aber kollektiv kann man zumindest die negativen Folgen solcher Fehler minimieren. Alle oben genannten Punkte kann man üben, was bei uns entweder nicht oder nicht ausreichend passiert. PSG war bei allen Punkten auch nicht überragend, aber wesentlich besser als wir.

Ich bin ja immer dafür, dem Trainer Zeit zu geben, aber wenn wir es nicht mal in den Crunchgames hinbekommen (bzw. er als "SPezialist"), dann wird das wohl nix mehr.

Vielleicht findet er ja den Schalter zur Rückrunde Rolleyes
Antworten
 Es bedanken sich: Dimi , Gohfelder63 , Gil

(28.09 2017, 09:27)Beobachter schrieb:  Generell finde ich Leistung von gestern enttäuschend, wenn auch nicht völlig überraschend. Wenn ich auf meinen Tipp zurückschaue, ist es halt die halbdeutliche Niederlage geworden (wenngleich wir Glück hatten, dass es nicht eine deutliche wurde, vor allem weil Neymar vor dem Tor etwas arrogant agierte).

Die Aufstellung fand ich nicht ideal, aber kann man mal so machen. Auch finde ich nicht, dass wir personell ausnahmslos schlechter aufgestellt sind. Klar Neymar und Mbappe stellen einen deutlichen Unterschied dar (war teilweise echt schön anzuschauen, was die so veranstalten) und Ulreich statt Neuer ist nicht hilfreich. Aber insgesamt sehe ich das nicht so pessimistisch.

Aber egal was man mit wem macht: KANN MAN DAS NICHT RICHTIG MACHEN?????

Ich habe gestern fast ins Sofa gebissen, bei dem was man da so sah.

Was bitteschön ist das denn für ein (Gegen-)Pressing?
Was bitteschön ist das denn für ein Positionsspiel?
Was bitteschön ist das denn für ein Auf- und Rausrücken?
Was bitteschön ist das denn für eine Intensität?
Warum §%&%$? schlägt man auf Teufel komm raus sinnlose Flanken??? ("Am Ende hatten sie 36 Flanken geschlagen (Paris vier) und 18 Ecken erspielt (Paris eine)."Spox)
Was ist das denn für eine Mentalität, dass man, sobald es nicht läuft, alles vergisst und so stumpf und vor allem jeder zunehmend für sich spielt??

All das zeigt: wir haben zwar auch ein Problem bei der inividuellen Qualität, aber vor allem im mannschaftstaktischen Bereich. Auch eine individuell mittelmäßige Truppe kann mit der richtigen EInstellung und der richtigen Taktik gut und erfolgreich spielen. CA kann nix für individuelle Fehler, aber kollektiv kann man zumindest die negativen Folgen solcher Fehler minimieren. Alle oben genannten Punkte kann man üben, was bei uns entweder nicht oder nicht ausreichend passiert. PSG war bei allen Punkten auch nicht überragend, aber wesentlich besser als wir.

Ich bin ja immer dafür, dem Trainer Zeit zu geben, aber wenn wir es nicht mal in den Crunchgames hinbekommen (bzw. er als "SPezialist"), dann wird das wohl nix mehr.

Vielleicht findet er ja den Schalter zur Rückrunde Rolleyes

Danke für die treffende Analyse, aber...

Wie lange willst du ihn denn noch Zeit geben?
Wir sind mittlerweile echt an einem Kritischen Punkt in der die komplette Mannschaft zu zerfallen droht.

Und wenn wir nicht verdammt aufpassen dann geraten wir in einen negativen Strudel in der es nur schwer zu entkommen ist.
Jetzt sind wir noch am Beginn der Saison und brauchen ein paar neue Impulse. Egal woher

Versuchen wir einigermaßen die Saison zu retten wie es geht und dann im neuen Jahr.... Neuanfang
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Antworten

Also wenn CA 2018/19 noch bei uns ist, verlier ich den Glauben an die Intelligenz der Führungsriege. Das Problem ist ja: Vor allem die Führung muss mal den Kopf freibekommen und sich hinterfragen. Nr.1!
Nr.2: Das Problem beim kurzfristigen Ersatz von CA ist ja: wen willst Du denn nehmen? Tuchel ist frei, aber ich bin nach wie vor nicht sicher, ob das (menschlich) gut geht. Bleibt sonst nur irgendein Übergangskandidat. Wer ist denn sonst noch frei (außer LvG! Rolleyes)?
Das ist die Zwickmühle, in der wir uns leider befinden.
Antworten

LvG und Lizarazu waren gestern im Stadion. Wink
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

Deswegen kam ich drauf. Wink Aber ich frage mich das echt: was sind realistische Optionen. Ist denn international eine vernünftige Übergangslösung gerade verfügbar?
Antworten

Ich bleibe trotzdem dabei: es liegt nicht nur an Ancelotti. Schon die letzten Jahre mit Pep haben gezeigt wie offensiv harmlos wir in den internationalen Topbegegnungen sind. Da kam gegen Real nix, da kam gegen Barca nix (weil man schon damals dachte es reichen 2 Flügel für 2 Positionen, blöd wenn beide dann fehlen), da kam gegen Porto (auswärts) nix und sogar gegen ein Kaliber wie Lissabon nix.

Einzige Spiele wo ich ein gutes Gefühl hatte waren Juve auswärts (Am Ende wurde es ein 2:2) und Atletico Madrid zuhause (wirklich ein sau starkes Spiel von uns in HZ1). Der Rest war entweder Gewürge oder einfach Chancenlosigkeit. Problem dabei: schon damals hätte man in all den "guten" Spielen schon Verstärkungen gebraucht. Bis heute sind die halt net gekommen und die Stammspieler weggebrochen (Lahm, Alonso) oder immer älter geworden (Robbery).

Aber ja, unter Ancelotti verstärken sich die Probleme leider, jedoch wissen wir, dass es wohl so auch mit Tuchel oder Pep nicht reichen würde. Bei Pep hat es ja oft nicht gereicht. Jetzt hat er Kohle ohne Ende bei City, kauft ein und hat eine krasse Offensive, die jedes Team der Welt schlagen kann. Wir hatten nie die Spieler, jetzt haben wir auch nicht die Taktik. Thats it...
Antworten
 Es bedanken sich: sepp

Willy bis Ende der Saison, der hat Erfahrung als Cheftrainer. Nagelsmann nächste Saison. Diese Saison ist eh nur noch Schadensbegrenzung drin, die Mannschaft ist taktisch auf einem so niedrigen Niveau, das kriegt kein Trainer der Welt in kurzer Zeit geregelt.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Antworten

(28.09 2017, 10:09)Cookie Monster schrieb:  Ich bleibe trotzdem dabei: es liegt nicht nur an Ancelotti. Schon die letzten Jahre mit Pep haben gezeigt wie offensiv harmlos wir in den internationalen Topbegegnungen sind. Da kam gegen Real nix, da kam gegen Barca nix (weil man schon damals dachte es reichen 2 Flügel für 2 Positionen, blöd wenn beide dann fehlen), da kam gegen Porto (auswärts) nix und sogar gegen ein Kaliber wie Lissabon nix.

Einzige Spiele wo ich ein gutes Gefühl hatte waren Juve auswärts (Am Ende wurde es ein 2:2) und Atletico Madrid zuhause (wirklich ein sau starkes Spiel von uns in HZ1). Der Rest war entweder Gewürge oder einfach Chancenlosigkeit. Problem dabei: schon damals hätte man in all den "guten" Spielen schon Verstärkungen gebraucht. Bis heute sind die halt net gekommen und die Stammspieler weggebrochen (Lahm, Alonso) oder immer älter geworden (Robbery).

Aber ja, unter Ancelotti verstärken sich die Probleme leider, jedoch wissen wir, dass es wohl so auch mit Tuchel oder Pep nicht reichen würde. Bei Pep hat es ja oft nicht gereicht. Jetzt hat er Kohle ohne Ende bei City, kauft ein und hat eine krasse Offensive, die jedes Team der Welt schlagen kann. Wir hatten nie die Spieler, jetzt haben wir auch nicht die Taktik. Thats it...

Ich gebe Dir Recht. Ich war ja immer schon der Meinung, dass wir die Spiele gegen Real/BArca und AM nicht nur wegen der offensichtlichen defensiven Aussetzer verloren haben, sondern allem weil die Offensive zu ineffektiv war oder überhaupt nicht stattfand (und damit den Gegner nicht unter Druck setzt, der dann seinerseits offensiv werden kann). Das stimmt, das ist die strukturelle Seite des Problems.

Aber ich bleibe dabei: man kann aus unserer Offensive mehr, viel mehr rausholen. Vor allem gegen eine Truppe wie PSG, die defensiv bei weitem nicht europäische Spitze ist. Und da sehe ich das Versagen von CA. Laufwege, Positionierungen usw. muss man halt üben. Das passiert nicht einfach so. Ich meine wir haben nun mal die Tuppe die wir haben (aus unterschiedlichen, je wieder zu hinterfragenden Gründen), aber das kann keine Entschuldigung sein, das vorhandene Potential so vergammeln zu lassen.
Antworten

(28.09 2017, 10:10)Gedger schrieb:  Willy bis Ende der Saison, der hat Erfahrung als Cheftrainer. Nagelsmann nächste Saison. Diese Saison ist eh nur noch Schadensbegrenzung drin, die Mannschaft ist taktisch auf einem so niedrigen Niveau, das kriegt kein Trainer der Welt in kurzer Zeit geregelt.

was hat Sagnol denn so spielen lassen? Hat das damals jemand verfolgt?
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste